Erster Moddingversuch ;)

bodoubles

Mitglied
Habe beschlossen meiner alten Halogenfunzel ein neues "Herz" zu verpassen! (CREE XM-L T6)
Den Kühlkörper/ Led-Träger hab ich schonmal gedreht! (2 Varianten, 1x für 1xLed und 1x für 3-fach-wenns passt)
Es bleibt spannend! Los gehts... :D

h27gmdc3.jpg


5sthpvq2.jpg


Grüßings, Ben
 
Zuletzt bearbeitet:

toby_pra

Premium Mitglied
Hi Ben!

Da bin ich ja mal gespannt auf die Fortschritte...;)

Und ansonsten? Wie sieht es mit der Energieversorgung aus?
 

bodoubles

Mitglied
Wollte Sie mit 3 handelsüblichen NiMH Mono-Akkus 5000 mAh, 1.2 V betreiben. Die technischen Details muss ich mal mit meinem Kollegen abquatschen der mir das Innenleben lötet... :hehe:
 

-Gast-

Mitglied
Da bin ich ja mal gespannt, wie du die 3-Fach variante betreiben willst, mit 3 NiMH :)

Selbst bei der 1-Led version geht das gerade noch so.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Das ist ja das Schöne hier, dass viele Forumiten gerne mit Rat und Tat
zur Seite stehen, um Hilfestellung zu geben...:hmpf:
 

-Gast-

Mitglied
Bin gespannt! Aber 9A kommen aus 3 NiMH halt einfach nicht raus... Oder verendet er Lithium-Zellen in Mono-Größe?
 

bodoubles

Mitglied
Da die 3-zellige Variante mehr Platz als genug bietet, werden wir heute nen schönes Päckchen Modellbauakkus zusammenbauen! :D
Das sollte dann an Leistung ausreichend sein!
 

bodoubles

Mitglied
So, Variante 1 ist fertig. Ist allerdings eher eine Vernunftsversion geworden, da ich bei Conrad keine gescheites Akkuformat finden konnte... Naja, nun eben erstmal 3x Mono Akku 2500mAh. An der LED liegen 1,5A an. Die Lampe ist schon recht hell, DIESE Platine wartet allerdings schon auf den Einsatz! Kann mir jemand einen gescheiten Batterie/Akku- Adapter für die 3D Variante empfehlen?! - brauch mehr BUMMS :hehe: (Auf einen Reflektor hab ich bewusst verzichtet)
Hier nun noch Bildmaterial quick n dirty...

rdw3yp53.jpg


p8bqv7b5.jpg


Grüßings, Ben
 

Saletti

Mitglied
Naja, nun eben erstmal 3x Mono Akku 2500mAh.

Warum nur 1,5A? Und warum nur 2500mAh Mono? Meine haben 10000... zumindest annähernd...

Diese Mono-Akkus mit 2.500 - 3.000 mAh findet man an den Batteriewänden in allen Elektronikmärkten. Die Dinger sind nicht nur leistungsmäßig sondern auch vom Gewicht her den daneben hängenden Mignon-Akkus verdächtig ähnlich. Ich habe zwar so einen Akku noch nie zerlegt, aber ich vermute darin einfach nur eine voluminös verkpackten AA-Zelle. Das kann ich mit Eneloops in D-Adaptern oder sogar 2AA->D Adaptern billiger, besser und flexibler haben.

Oder eben zu "echten" D-Akkus von z. B. GP greifen, die dann 9.000+ mAh haben.
 

Chris Lange

Mitglied
Hey schöner Mod,

wobei ich das ohne Reflektor nicht ganz nachvollziehen kann, ich meine wozu brauch man Indoor 1000 lumen und outdoor ist man ohne Reflektor verloren.

mein Mag Mod nutzt ganz identisches Material:
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=95235

allerdings seit neuestem mit dieser LED:
http://www.messerforum.net/showthread.php?p=791307#post791307

Ich würde deinem Mod drei 18650 spendieren den gleichen Treiber wie er bei mir verbaut ist (der macht echt richtig Spaß) und ihn mit einem kleinen Mikrotaster ansteuern, sodass genug Luft bleibt um die drei Akkus leicht aussermittig oder schräg in den Rumpf der Lampe und am Schalter vorbei einzuführen. Damit bekommst du eine günstige und gute Energiequelle.