Erster Design-Versuch

Darkforce

Mitglied
Hallo,

da mein Scanner endlich wieder geht...
naja, mein absolut erster Versuch ein Messer auf Papier zu bringen. Bitte nicht wegen der Qualität meckern, was besseres war mitten in einer Lateinstunde nicht drinn :haemisch:

messer1.jpg


Was mir bereits aufgefallen ist:
- Der Bereich über der Schneide ist zu 'lang'
- Der Griff ist am Anfang zu dünn

Kritik erwünscht, aber bitte nicht zu hart. Ist ja wie gesagt mein erster Versuch

Achja:

Länge(gesamt): 21,2cm
Breite(muss ja wie gesagt noch geändert werden): 3,5cm
Länge(Klinge): 12cm

Form soll übrigens Clip Point sein, falls man es nicht erkennen kann ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Seb

Mitglied
Hmm... evtl. den Bauch nicht so abrupt gestalten, lieber etwas sanfter verlaufen lassen. gut gefällt mir der schräge Übergang zur Klinge, v.a. wenn da noch ein Guard hinkommen soll...
 

Darkforce

Mitglied
eher so?
messer1-2.jpg


/* edit: Vielleicht sollte ich das ncohmal Zeichnen ;) durch das viele Radieren wirds langsam etwas unübersichtlich ;)*/
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Darkforce,

deinem Zeigefinger wird der schräge und gerade Guard auf Dauer unangenehm werden, weil er zwischen Guard und Griffunterseite nicht ausreichend Platz hat; s. h. er wird „eingequetscht“.

Bzgl. des oberen Guard: Dieser macht m. M. n. nur Sinn wenn hier tatsächlich ein Parierelement gewünscht ist. Sollte er als Parierstange gedacht sein, so ist er meiner Ansicht nach zu kurz; wenn nicht, nimmst du dir hier ohne Grund die „Daumen auf Klingenrücken“-Möglichkeit.
 

Schanz Juergen

Mitglied
lass mal den übergang von handschutz zum griff in einem radius auslaufen - dann wirds eleganter und es macht auch nicht so aua beim anfassen
 

darley

Mitglied
hi darkforce,

du hast die anregungen gut umgesetzt.

aber ich würd mir auf alle fälle ein modell bauen.
ist schon was anderes, wenn man als anfänger mal was in der hand hat.
da merkt man schnell, was funzt und was nicht in die hand passt.
(ich spreche z.zt. aus erfahrung - manchmal sehen die teile auf dem papier klasse aus und fassen sich aber in 3D nur sehr bescheiden an)

die noble version: laubsäge und modell aus balsa sägen.

die einfachere und variablere vorsion: modell aus pappe und statt des griffs nur einen schmalen erl. dann den griff aus knete dran modeliert.
das kann man dann in die hand nehmen, mal hier und da drücken und dann passt's wie ein handschuh.

für mich wirkt das messer von den proportionen her eher wie eins von ca. 30 cm.

da deins aber nur 21 cm lang wird, wird's wohl recht schmal.
deine klinge ist nicht mal ganz 2 cm hoch und der griff hat am bauch auch nur 21 mm.

nimm dir doch einfach einige fixed zur hand und miss mal die dicken und breiten.
aber vielleicht willst du ja auch so was schmales!


viel spass weiterhin!

bernd

ps.:
ich werd es wohl auch demnächst auch mal wagen müssen, meine ersten gehversuche hier dem geneigten publikum vorzustellen. :(
 
Zuletzt bearbeitet:

Darkforce

Mitglied
Ich hab mir das nochmal angeschaut und muss dir recht geben. Es ist wirklich recht dünn

messer1_5.jpg


Ich hab es mal in den Proportionen leicht geändert, den Griff etwas herabgesetzt und die Rundung beim Guard geändert.

Das mit dem Moedell ist eine gute Idee. Ich werd mich heute nachmittag mal dransetzen
 
T

Thomas Spohr

Gast
Hallo Darkforce,

der Vorschlag von darley, bzgl. der Anfertigung eines Modells, ist auch aus meiner Erfahrung heraus sehr sinnvoll.
In einem ähnlichen „Entwicklungsstadium“ wie du dich jetzt befindest, gab uns Herr Böhlke den Ratschlag, die anatomischen Eigenschaften des von uns gedachten Griffs anhand eines Modells aus Modelliermasse zu überprüfen. Den Vorschlag in die Tat umgesetzt, ergab einen gänzlich anderen Griff als zuvor „passend“ erachtet.
 

Darkforce

Mitglied
So

Ich hab ein Modell gebaut und rumprobiert(ich wollte ja auch halbwegs am Design bleiben). Der erst gedachte Griff war recht unangenehm und die Rundung für den Zeigefinger zu klein. Ausserdem waren die Radien insgesamt nicht so stimmig. Herausgekommen ist folgendes:

messer1-6.jpg



Meinungen? Noch hab ich ja Zeit :lechz:... Vielleicht kommen die Materialien ja im Laufe der Woche.

Achja: Die Länge hat sich auch noch etwas geändert: 22,5cm
 
Zuletzt bearbeitet:

kababear

Mitglied
auch wenn das jetzt blöd klingen mag, was für einen zweck hat eigentlich die kerbe am griffende? (imo für den kleinen finger zu weit von der zeigefingerrille entfernt& für eine bequeme positionierung zu klein..)

cu
be

p.s.: wenn du den rücken etwas weiter (~1/3 des klingenrückens) anschleifst wirkt es dynamischer :)
 

Darkforce

Mitglied
Du meinst eher so?

messer1-7.jpg


Mit dem Griff könntest du recht haben(das hatte ich mehr zur Verzierung eingearbeitet). Aber bei der Schneide weiss ich noch nicht so genau...
 

rfindigo

Mitglied
...vielleicht noch was zum nachdenken...

Hast Du Dir schon Gedanken gemacht, wie Du das Messer umsetzen willst?
Ich bin gerade in einer ähnlichen Phase wie Du. Ein wenig weiter vielleicht... Entwurf und Modell sind fertig. Klinge ist gesägt, Konturen gefeilt, Bohrungen gestztz und jetzt kommt der Klingenschliff.
Ich würde die Verfügbarkeit des Werkzeugs mit in die Designüberlegungen einbeziehen. Z.B. sehen der Guard und der Griffabschluss recht filigran aus. Zu bedenken wäre, ob Du das mit dem Dir zur Verfügung stehenden Werkzeug auch umsetzen kannst? Oder willst Du es bauen lassen?

Grüße,
rfindigo
 

Darkforce

Mitglied
Da es mit dem Paket wohl eh noch etwas dauert fang ich gkaub ich neu an....

Mir gefällt das Design zwar ganz gut, aber irgendwie ist es mir doch etwas zu 'Fighter'mäßig und es sollte eigentlich ein Messer werden das man auch mal als EDC nutzen könnte.

Naja, muss mal sehen
 

Don Markus

Mitglied
Aha, da ist also das neulich im Gitarrenlinks-Forum angedeutete Erstlingswerk :D

Hübsch, erinnert mich irgendwie an eine Mischung aus Fällkniven und Gryphon. Was mich ein wenig stört ist dieser "Gnubbel" hinten am Griff - sieht irgendwie seltsam aus und dürfte sich mit dem gängigen Griffmaterialien vielleicht auch nicht so einfach realisieren lassen (sieht halt ein wenig Abbruch-gefärdet aus ;) ).
Und kein Ricasso :confused:

Und - für ein 22cm-Messer wäre imho der Griff viel zu kurz, oder?
Das Fällkniven F1 z.B. rangiert auch in dieser Region, und da ist der Griff deutlich länger als die Klinge.

Na, ich bin jedenfalls gespannt auf den nächsten Entwurf :D
 

luftauge

Mitglied
IMO ist der sinnvollste Entwurf der, der am angenehmsten in der Hand liegt, dahin würde ich mein Muster schnitzen oder Sägen, danach die Feinabstimmung auf den Stahl übertragen.
Ob es angenehm ist oder nicht, kann man auch an einem ca. 6mm dicken Stück Holz schon spüren, wenn dann die Schalen dazu kommen, kann es nur noch besser werden, weil man sie noch einfacher anpassen kann.

-> Griff in die (eigene) Hand bauen ;)

Gruß Andreas
 

Aiwazz

Mitglied
Jetzt weiß ich was mir an dem Entwurf die ganze Zeit gefehlt hat!
Don Markus hat recht, das Ricasso fehlt!!!!!
Den hinteren Teil des Griffes würde ich auch nochmal überdenken!

Gruß und frohes Schaffen

Aiwazz
 

Darkforce

Mitglied
Danke für die Anregungen. Leider weis ich noch nicht wie ich sie umsetzen soll. Aber ich glaube, dass das Messer so halbwegs Zivil aussieht, oder?

messer1-9.jpg


Bei der Fehlschärfe bin ich mir am unschlüssigsten, wie ich diese Plazieren soll. Für weitere Vorschläge bin ich immer offen

/* Da ich im Augenblick nur zwei Billig-Baumarktfeilen habe, wolte ich mir noch ein paar schöne Feilen vorab holen. reichelt hat Nicholson Feilen, die sollten doch vorerst reichen, oder? */
 
Zuletzt bearbeitet: