Ersatz für verlorene Quark mini CR2

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hallo zusammen!

Wer 3 Wochen Urlaub in Namibia macht (einem der am dünnsten besiedelten Länder der Welt) und auch noch vorhat, dort im Zelt zu übernachten, der sollte eine Taschenlampe mitnehmen. Nein, besser zwei. Also packe ich meine iTP C8 und meine Quark mini CR2 ein, vergesse das Ladegerät für die Eneloops zu Hause und verliere die Quark am zweiten Tag. Für den Rest des Urlaubs muss ich tatsächlich auf die Taschenlampe meines Handys (Samsung B2100) zurückgreifen. Au weia. :glgl:

Naja, jedenfalls muss jetzt Ersatz her. So weit war ich mit meiner Quark eigentlich ganz zufrieden und würde einfach die selbe nochmal bestellen. Allerdings nicht ohne vorher nochmal sicherzugehen, dass in der Zwischenzeit nichts besseres auf den Markt gestoßen ist. Besser heißt für mich: Heller bei gleicher Größe oder kleiner bei gleicher Helligkeit.

Die Lampe ist immer in meiner Hosentasche dabei und ich benutze sie für alles, wofür man eben eine Taschenlampe benutzt.

Der Vollständigkeit halber hänge ich nochmal den Fragenkatalog an:

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?

EDC

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

iTP C8, Olight SR90, Quark Mini CR2

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Auf jeden Fall hosentaschentauglich, nicht viel größer als die Quark Mini CR2.

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


fast täglich

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Wasserdicht muss sein, weil ich die Lampe z.T. auch beim Präparieren von Leichen benutze und sie danach gerne gründlich (mit Seife) abwasche. Die Quark Mini CR2 hat das bisher ohne Probleme mitgemacht.

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

bis 40€

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Wenn mir die Lampe von einem tibetanischen Einsiedler per Eule zugesandt wird, solls mir recht sein. Hauptsache sie taugt und kommt irgendwann bei mir an.

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Nahbereich

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

LED

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Am liebsten CR2, weil Akkus und Ladegerät schon vorhanden sind und mir die Größe zusagt. Zur Not auch CR123.

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Am besten volle Leistung bis zum bitteren Ende. Dass das in diesem Bereich nur bedingt möglich ist, ist mir klar.

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Laufzeit spielt keine allzu große Rolle, weil die Lampe in der Regel nur sehr kurz eingesetzt wird und man bei der Größe auch ein paar Ersatzakkus in den Rucksack packen kann.

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Verschiedene Leuchtstufen und vor allem ein sehr niedriges Low sind wichtig (<6 Lumen). Programmierbar muss sie nicht sein.

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Am liebsten gar nicht, wenn dann aber gut versteckt im UI.

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Klicken am Schalter wäre mir am liebsten, drehen am Kopf geht aber auch.

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Forward Clickie wäre mein Favorit, bei der Größe gibt es aber wohl fast nur twisty, sodass ich mich auch damit zufrieden geben würde.

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Nein, kein Clip. Stört nur.

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Eher nicht.​

Achja, was mir noch aufgefallen ist: Bei 4sevens.com wird die CR2 offenbar aktionsweise mit einer XP-G S2 statt R5 angeboten. Hat jemand beide Lampen zum Vergleich und kann da irgendwelche Unterschiede bei der Helligkeit feststellen? Normalerweise würde ich ja sagen, dass man zwischen 180 und 192 Lumen keinen Unterschied sieht.

Gruß, Serienchiller
 

Vince

Mitglied
Ich kann meinen Preon R5 und meine Quark AA² tactical S2 vergleichen:

Die Helligkeit ist mit bloßen Augem kaum zu unterscheiden. Aber die Färbung ist anders.
Die R5 ist das gewohnte sehr kühle gleißende weiss, wohin entgegen die S2 eine deutlich gelblich/grünliche Trübung hat.

Jetzt aber etwas zu finden, was nicht größer als die Mini CR2 ist, wird wohl sehr schwer.
 

yaammoo

Mitglied
Kauf dir die cr2 nochmal. Was spricht dagegen?

Hast nen tollen user Namen. Serienchiller gefällt mir.
 

GlobalPlayer

Mitglied
Hallo,

als Taschenlampe für die Tasche ;) ist die mini cr2 optimal;
wenn ich meine verlieren würde, würde ich mir sofort eine neue kaufen.
Ich finde das Weiss der R5 recht angenehm, schönes Neutral-weiss wäre auch was, aber gibt's leider nicht; wegen der vielen S2-Tint-Beanstandungen (bei CPF) würde ich mich da zurückhalten

Gruss
 

Vince

Mitglied
Also, es ist nicht wirklich störend und auch nur auf den niedrigen Modi sicht bar. Ab High ist es das gewohnte weiss.

Auf Moonlight und Low hat es eben eher den mag-lite flair was das tinting angeht.
 

Chris Lange

Mitglied
du sagst du hast das Lade equipment und möchtest deshalb auf CR2 zurück kommen. Also gerade mit nem Akku empfinde ich meine Quark CR2 Lampe etwas unpraktikabel, da die Lampe eine recht kurze Laufzeit erhält. Aus diesem Grund nehme ich im Urlaub immer die 123 Quark Mini mit. Die CR2 hab ich nur in der Heimat dabei und meist mit Batterie.

Ich kann mich ja täuschen aber ich finde, das die 123 Version einfach mehr Output erreicht wie die CR2 was ich auf weniger Streuung durch den größeren Reflektor zurückführe. Ist aber rein Subjektives empfinden beim Vergleich zwischen der TI CR2 Quark 47 und der TI 123 quark 47.
 

PederJ

Mitglied
Hi,

ich würde auch wieder zur 47s CR2 greifen. Ich habe die Mini123 in TI in der Jacke.

Hat Nitecore immernoch die Moosgummi Ringe in der Lampe statt einer Feder? Ich habe eine EZ123 und finde das die 47s der Nitecore in so ziemlich allem überlegen ist.

Grüße
 
Ich werde auch wieder zur 4sevens CR2 greifen. Seitdem ich mich das letzte mal nach so einer Hosentaschenlampe umgeschaut habe, scheinen wohl keine revolutionären Neuentwicklungen auf den Markt gekommen zu sein. Die Qmini 123, ITP A1 und Nitecore EZ CR2 standen damals auch schon zur Debatte aber ich hab mich letztendlich für die Qmini CR2 entschieden, weil sie das beste Licht/Größen-Verhältnis hat. Und jetzt kommt noch dazu dass ich schon 4 Akkus und ein Ladegerät für CR2 habe. Ich warte nur noch drauf, dass die S2-Versionen endlich weg sind, damit ich wieder meine R5-Version bestellen kann.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.