Ersatz für Gatco Schärföl?

Yoda

Mitglied
Hallo zusammen,

ich besitze ein Schärfsystem von Gatco und bin damit recht zufrieden. Es stellt sich mir nun die Frage, ob es für das beiliegende Schärföl einen Ersatz aus anderer Quelle gibt. Kann man nicht auch normale Öle verwenden? Ballistol? WD-40? Irgend etwas anderes?

Für Hinweise dankbar,

Karsten.
 

HankEr

Super Moderator
Balistol ist sicher nicht die Wucht und ist ebenso wie WD-40 sicher zu dünnflüssig. Nimm halt einfach Motoröl oder ein X-beliebiges Schleiföl.
 
Also
Ich bin ganz gut mit Kontaktspray oder Rostlösern gefahren, das geht gut, genauso könnte man auch 55K ÖL verwenden, Petroleum geht auch.
Motoröl lieber nicht.
Gruß CHRISTOPH
 

Fobbel

Mitglied
Ich habe von einen Freund ein sogenanntes "Finishöl" bekommen. Das Öl wurde zum schleifen/honen von Zylinderlaufbuchsen von Schiffsmotoren verwendet. Dieses Zeug ist total klasse. Wenn jemand eine Bezugsquelle kennt, dann sollten der Jemand die mal nennen!

Gruss
Fobbel
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Yoda,

nimm kein Motorenöl oder Schneidöl oder sonstige dickflüssige eventuell verharzende Öl, sonst setzt sich Dein Stein zu. Ein dünnflüssiges Öl sollte wes schon sein. Ich nehme am liebsten Petroleum, das stinkt zwar ein wenig, aber es wirkt gut und ist deutlich billiger als die meisten Schärföle.

Ansonsten kannst Du mal nach dem Puma Schärföl suchen, dass gab es mal beim toolshop. Oder im Werkzeughandel gibt es von Kirschen (meist bei den Stechbeiteln zu finden) ein Schärföl.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.
 

Yoda

Mitglied
Hallo Leute,

vielen Dank für die Antworten.

Petroleum scheint ja von einigen hier verwendet zu werden. Wenn das original Schärföl verbraucht ist, werde ich also mal das Zeug ausprobieren. Sollte es mich nicht zufrieden stellen, kann ich es ja immer noch in eine Lampe gießen... ;)
 

buba911

Mitglied
Ginge Nelkenöl?

Hallo liebe Messerfreunde,

ginge als Ersatz für das Gatco-Schärföl eventuell auch chinesisches Nelkenöl?

Davon hatte ich noch mehr als genügend. Dünnflüssig wäre es ja auch.


Viele Grüße

buba911
 

WernerPe

Mitglied
Hallo,

da wurde ja fast eine Leiche ausgegraben ;)
Also wenn es gutes Nelkenöl ist wäre es mir zu schade. Ausserdem bildet Nelkenöl und z.B. auch Kamelienöl beim trocknen einen Film. Das ist eine gute Konservierung für Metall, würde ich aber nicht auf meinen Steinen haben wollen. Petroleum (Baumarkt, kein parfümiertes Lampenöl) ist billig und erfüllt seinen Zweck. Ich persönlich habe aber auch mit Ballistol zum Schärfen noch nichts negatives bemerkt.

Grüße, Werner
 

smallmagnum

Mitglied
Ich habe mit dem vergleichbaren Lansky-Set schon mit allen möglichen Ölen geschliffen. Balistol, Break Free, Motoröl, Haushaltsöl vom Baumarkt, ging alles problemlos. Nelkenöl wäre mir zu schade. Ansonsten würde ich mir um die verwendete Ölsort nicht allzuviel Gedanken machen.
 

kanji

Super Moderator
Hallo,

mein Lansky läuft zur Zeit mit Balistol und ich bin damit, im Gegensatz zu WD40, sehr zufrieden, das WD 40 war zu dünnflüssig und verursachte bei mir Kopfschmerzen.
 

buba911

Mitglied
Billiges Kamelienöl

Hallo miteinander,

ah, habe auch noch zum Nelkenöl etwas einen Liter chinesisches Kamelienöl für die Stechbeitel.

Das dürfte auch gehen, oder? Würde dann das nehmen, wenn Nelkenöl zu kostbar ist.


Grüßle

buba911
 

smallmagnum

Mitglied
AW: Billiges Kamelienöl

...ah, habe auch noch zum Nelkenöl etwas einen Liter chinesisches Kamelienöl für die Stechbeitel.

Das dürfte auch gehen, oder?
Abgesehen davon, dass wir in Bayern "Stemmeisen" zu den "Stechbeiteln" sagen, ja wenn Du ohnehin einen Liter Kamelienöl hast, kannste das problemlos verwenden.
 
G

gast

Gast
Ich hoffe ihr seht mir nach wenn ich mich mit einer Frage in diesen Thread einklinke.

Ich habe mein Lansky-Set bisher immer ohne Zuhilfenahme von Öl eingesetzt und war mit dem Ergebnis nicht unzufrieden. Was soll das Öl bewirken?

Gruß
Jürgen
 

buba911

Mitglied
Korrekte Werkzeugbezeichnungen

Abgesehen davon, dass wir in Bayern "Stemmeisen" zu den "Stechbeiteln" sagen, ja wenn Du ohnehin einen Liter Kamelienöl hast, kannste das problemlos verwenden.


Hi,hi,

tut mir leid, dass ich die genauen Werkzeugbezeichnungen verwende.

Habe leider als Schüler immer in einen Werkzeug- und Beschlägeeinzelhandel in den Ferien gejobbt.
Beim Auszeichnen der Ware musste ich immer die Kataloge und Preislisten der Hersteller zur Hand nehmen.
Hätte ich da nach Stemmeisen gesucht, dann wäre da nie ein Preisschild drangekommen.
Aber so lernte ich was es alles auf dem Werkzeugmarkt gibt und was der richtige Name dafür ist.

Daher weiß ich oft nur die korrekten Bezeichnungen und nicht unbedingt die umgangssprachlichen Wörter.

Einmal kam ein Kunde und wollte einen "Bimbo".
Irgendwie konnte er mir noch erklären, das es was zum Schrauben sein sollte.
Was suchte nun der Herr wirklich?
Einen kurzen Vergaser-Schraubendreher. "Bimbo", weil er eben kürzer als ein normaler Schraubendreher (-zieher) ist.

Unter Stemmeisen hätten meine Kunden auch einen Kuhfuß, oder auch Brecheisen verstehen können.

Also man möge es mir nach sehen...

Grüßle

buba911
 

buba911

Mitglied
Ich habe mein Lansky-Set bisher immer ohne Zuhilfenahme von Öl eingesetzt und war mit dem Ergebnis nicht unzufrieden. Was soll das Öl bewirken?

Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

klinke dich gerne mit ein. Geht ja alles um Gatco-Lansky-Schleiföl. Da soll niemand dumm zu Bett gehen.

Öl um die Gleitreibung reduzieren?

Dadurch die Gefahr von Ausbrüchen beim Schleifstein zu vermeiden. Also um Schleifsteine und Messerklinge schonender zu bearbeiten?

Eventuell auch für geringere Hitzeentwicklung gut, was auch wieder materialschonender wäre.


Aber die Profis hier werden es schon noch besser als ich erklären können.


Viele Grüße

buba911
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gast

Gast
AW: Korrekte Werkzeugbezeichnungen

Daher weiß ich oft nur die korrekten Bezeichnungen und nicht unbedingt die umgangssprachlichen Wörter.

Da wo ich herkomme, aus der Pfalz, sagt man zum Stechbeitel auch Stemmeisen. Der Begriff Stemmeisen ist durchaus gängig im Werkzeughandel, ebenso wie der Begriff Stechbeitel.

Juergen