ersatz für Böker Speedlock gesucht (spring o. assistent?)

six

Mitglied
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
-ja

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
-Klappmesser bzw sprinmesser oder assistend opening

Wofür soll das Messer verwendet werden?
- kein EDC aber es sollte EDC tauglich sein (wie mein Speedlock)

Von welcher Preisspanne reden wir?
- bis 70€

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
-klinge so 8,5cm, das messer selber sollte im geklappten zustand kein fettes monster sein:)

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
- Glasfaserverstärkter Polyamid oder sowas in der art was auch bei Luminox uhren oder modernen feuerwaffen verwendet wird (es sollte leicht sein)


Welcher Stahl darf es sein?
- 440c (halt was nicht rostet aber auch nicht gleich stumpf wird

Klinge und Schliff
- reicht normaler schliff muss nix besonderes sein.

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
-Ka aber es sollte sich nicht von selber einklappen wie mein altes speedlock



hab seit release nen Speedlock I mit Glasfaserverstärkter Polyamid griffstücken. das es aber ausgeleiert ist und alt muss ein neues her.


hab mir schon eins ausgesucht: Böker Plus RBB Springmesser Recurve


wollte jetzt von euch profis wissen was es sonst noch gibt in dem bereich und wie gut das ausgewählte messer von mir ist.

ich brauch nicht zwingend ein springmesser aber es sollte locker und schnell mit 1 hand geöffnet werden. bis jetzt kannte ich nur normale einhandmesser und springer.

hab jetzt was von assistent opening und flipper gelesen. weiss nru nicht wie das in der praxis ist. das assistent opening is ja nen einhandmesser mit daumenhebel aber es hat auch ne feder oder ?

glasbrechner is nicht wichtig und gurtschneider brauch ich null.

ich hoffe ihr könnt mit meinem post was anfangen. ansonsten fragt mir noch löcher in den bauch ;)
 

porcupine

Super Moderator
Es wäre gut, wenn du dir erst mal klar wirst, was du wirklich möchtest.
Kurz zur Unterscheidung:
Assisted Opener haben eine Feder, springen aber erst auf, wenn man die Klinge ein Stück herausdrückt.
Springer haben Feder und einen extra Auslöseknopf.
Flipper sind ein Buckel an der Klinge, an denen man dieselbe aufschleudert. Sie haben keine Feder.
Manche Assisted opener haben einen knopf, andere einen Flipper.

Kershaw hat einige Asisted Opener im Programm, und sie sind qualitativ gut. Nennt sich "Speed Safe".
Die Qualität vom Böker RBB ist ganz brauchbar.
Das Böker Kalashnikow hatte ich selbst mal, das ist ein recht robustes Teil und hat einen ergonomisch sehr guten Griff.

Ansonsten ist die Suchfunktion überaus hilfreich!
 
Zuletzt bearbeitet: