Erfahrungen mit Gerber Mark I

PaulDenton

Mitglied
Hallo Leute,

ob Ihr´s glaubt oder nicht, mir war bisher das Gerber Mk I
unbekannt! Als ich gestern im Messerladen meines Vertrauens die Schachtel sehe, war ich natürlich total gespannt! Ich wurde fast ohnmächtig als ich es dann endlich aus dieser blöden Schachtel herausgeholt hatte! Ich hätte es mir wie das große, praxisorientierte Mark II vorgestellt aber nein es war das kleine und tausendmal kopierte Stiefelmesser!
Dazu sollte das Teil 128 € kosten! ???

Ist es tatsächlich das Geld wert?
Was für Erfahrungen habt Ihr gemacht?
 

spooky

Mitglied
Also ich oute mich nun als Fan von Gerber :lechz:
Ich habe hier im Forum ein Gerber Mark 1 gekauft.
Vorher hatte ich Jahre lange nur das Presendations-Modell....
Und ich muß sagen DAS IST DAS MESSER für die SV.
Das AF kommt dicht dran, aber für mich ist das Mark 1 das Urmodell.
Der Preiß, ist allerdings zu hoch.
Mehr wie 80 € würde ich nicht bezahlen.
:super:

S.
 
R

Rebell

Gast
Ja, also ich als purer Gerber-Fan hatte mal das Mark I. Das Design ist super. Der Schliff und die Klingensymmetrie ist auch gut. Es ist verdammt heftig spitz. Die Scheide ist super, da man mit einer kleinen Fingerbewegung den Klipknopf aufbekommt und mit leichtigkeit das Messer aus ihr ziehen kann. Was aber meiner Meinung nach schlecht ist ist der Griff. Er liegt nicht so sonderlich gut in der Hand da er viel zu klein ist und dazu etwas rutschig. Das Mark II ist schon viel besser. Ausgeben würde ich dafür auch so 70 Euro.

Gruß

Daniel
 

Franek

Mitglied
Also ich bin absoluter Fan vom TAC II, muß ich gestehen.

Ich hatte es einmal in einem Prospekt gesehen, den ich mir (lange lange bevor auch nur 1% der Deutschen Internet hatten) per Schneckenpost aus den USA hatte kommen lassen und war begeistert.

Leider schien es keinen Weg zum erwerb zu geben, bis ich es irgendwann -quasi per Zufall- vor mir in einer Vitrine liegen sah...:staun:

Es hatte ein paar längliche Linien (Macken) mitten auf der Klinge und der Preis war jenseits von 400 DM:waaah: , aber ich habe es trotzdem gekauft (nachdem ich für die Macken 4,50 DM Nachlaß erhielt:boes: ).

Ich weiß, das ist jenseits von gut und böse, aber ich habe es niemals wieder irgendwo zum Kauf gesehen und freue mich sehr, es mein eigen nennen zu können :D

Meine Gründe für dieses Messer:

-leicht (führig)
-Dolchform
-besonderer Entriegelungsmechanismus
und somit
-Tragen "falsch herum" möglich
trotzdem
-gegen Herausfallen gesichert

Die Mark's sind mir irgendwie zu schlicht und haben auch nicht diesen tollen "Auslöse-Knopf".

BTW: Weiß jemand, wie man diesen Knopf heile aus der Scheide heraus und auf der anderen Seite wieder hinein bekommt?:confused:
Bin nämlich Linkshänder und auf der anderen Seite ist auch schon eine entsprechende Bohrung...

Generell muß ich sagen, bin ich von der Verarbeitungsqualität von Gerber-Produkten (besonders angesichts der Preise hierzulande) eher enttäuscht.

Danke und lieben Gruß,
Franek :)