Erfahrungen mit Böker Fellow

Titus Pullo

Mitglied
Hallo liebe Messerfreunde,


durch ein Youtube-Clip bin ich auf das Böker Fellow gestoßen, welches ich im Böker-Katalog immer "übersehen" habe.

Die Suchfunktion ergab nur einen kurzen Test, daher hätte ich ein paar Fragen an jemanden, der das Messer besitzt oder ausprobiert hat.

- Sind die Knochengriffschalen sehr glatt? Bzw. kann man auch mit feuchten Händen sicher zugreifen?

- Ist es gut zu reinigen, trotz fehlender Möglichkeit es auseiander zu bauen?

- Wie trägt es sich in der Hosentasche, bzw. Jackentasche?



Vielen Dank!




Gruß T.P.
 

jos66

Mitglied
Hallo Titus Pullo

Zu Deinen Fragen zum Böker Fellow,

- Die Griffschalen sind sehr glatt poliert , und man kann bei sehr feuchten
Händen Schwierigkeiten bekommen .


- Ich reinige das Messer mit einem Wattestäbchen und danach ein
bisschen Nähmaschinenöl .


- Das Messer ist schön flach und lässt sich gut in der Hosentasche tragen .




Gruss jos66
 

Padde

Mitglied
Genau so wie Jos hätt ich es auch gesagt. Der Griff ist schon sehr glatt. Wenn dich das stört würd ich mal schauen ob die Hirschhornvariante noch zu bekommen ist. So oder so ists ein klasse Messer für den Preis.

Gruss Patrick
 

Titus Pullo

Mitglied
Danke für die Antworten!




Wegen der glatten Griffe und dem fehlenden Clip werde ich den Kauf wohl überdenken und eher das Böker Plus 3000 Leightweight in Betracht ziehen.





Gruß T.P.