Erfahrung mit Lucido LED-Lampen?

ich selber habe dieses kleine, amulett-ähnliche lucido lämpchen. super teil. wenn ich auf tour bin nehme ich nur noch die mit.
mein kumpel hat die lucido mit den 4 led's. meiner meinung noch das nonplusultra.das ding ist so schweinehell und brennt auch noch
über 200 h.die kleinen lucidos mit knopfzelle sind nicht ganz so hell, da kann ich dir , wenn es heller sein soll die princeton empfehlen.
gruß matthias
 

DeadlyEdge

Mitglied
Hi , HankEr ,
Ich habe die Lightwave 2000 (Stablampe ; 3 AA Zellen ; 4 LEDs) . Kurz gesagt : Ich bin zufrieden . Das sensationelle an LED-Taschenlampen ist vor allem der extrem geringe Energiekonsum und die damit verbundene lange Batterielebensdauer . Das wollte ich als erstes testen - ich habe die Tashenlampe für ein ganzes Wochenende (also ca. 48 Studen) eingeschaltet gelassen . Es war eine positive Überraschung , daß das Ding danach noch leuchtete , und zwar nicht viel schwächer als am Anfang (und das mit den mitliegenden no-name-Batterien) . Ich beutze die Lampe immer noch mit denselben Batterien , soweit man eine Taschenlampe in der Stadt braucht . Das Licht ist eine Art Hybrid zwischen das Licht einer normalen Taschenlampe mit Glühbirne und das Licht einer Leuchtstoffröhre - es ist zwar difus , aber zunehmend heller vom Rand zum Zentrum des Leuchtfleckes . Man kann es leider nicht fokussieren (wie soll das bei 4 LEDs in einem Reflektor gehen) . Die Lightwave 2000 ist sehr gut geeignet für den Einsatz in geschlossenen Räumen (Zimmer , Höhle , Zelt ...) oder auch für kurze Entfernungen - nicht mehr als 15 Meter . Für Entfernungen über 30 Meter ist die Taschenlampe kaum zu gebrauchen , das ist zumindest meine subjektive Einschätzung . Die Lichtintensität ist der einer min-Maglite ungefähr gleichwertig , für kurze Distanzen ist eine mini-Maglite sogar weniger effektiv , da die LED-Lampe eine grössere Fläche beleuchtet , und zwar ohne dunkle Streifen . Was das Handling angeht , habe ich etwas zu kritisieren : das Gewinde , wodurch Griff und Leuchteinheit verbunden werden ist sehr kurz . Da kann es schon passieren , daß man leicht in der "falschen" Richtung dreht , wenn man die Lampe einschalten möchte , und dabei die Leuchteinheit in der linken Hand bleibt (und die Batterien rausfallen...) . Irgendwo in der Wildniss würde mich so etwas wirklich ärgern .
Also alles in allem ist die Lampe ihren Preis (69 DM inkl Batt.) wert , relativ robust , und für bestimmten Einsatzzwecken sehr praktisch . Ich habe meine noch nicht outdoor-getestet , aber das kommt noch !
Ich hoffe , ich konnte dir und allen , die den Beitrag gelesen haben , meine Erfahrungen mit Lucido verständlich vermitteln (gut daß keiner hier meine Aussprache hört!) .
Martin
PS : PALight kenne ich nur von der Website von Lucido und kann nichts dazu sagen , dürfte aber nicht schlecht sein .
 

Hocker

Mitglied
Hi Hankr,
Hab' keine Lucido sondern eine von Princeton-Tec. Generell sind die Dinger Klasse.Ich benutze meine nicht nur Outdoors, sondern auch Zuhause zum lesen(Stirnlampe).
Die Princeton hat 3 LED's plus einen Wechselreflektor mit Kryptonbirne (wenn's mal in die Weite scheinen soll, denn das können die LED's nicht so gut...), ist bis 150m wasserdicht und es sind bei fast tägl. 15 min. Nutzung seit einem Jahr immer noch die ersten Batterien drin (2 AA)...
Egal ob Lucido, Princeton-Tec oder Petzl, LED-Lampen sind unbedingt empfehlenswert.

Denk' mal über'ne Stirnlampe nach, man hat so schön die Hände frei...

Hocker

------------------
Ritze, ratze, voller Tücke schneid' der Hocker eine Lücke....
 

DeadlyEdge

Mitglied
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Hocker:


Denk' mal über'ne Stirnlampe nach, man hat so schön die Hände frei...

Hocker
[/quote]

Stimmt ! Ich habe den kompleten Angebot von Lucido erst kennengelernt , nachdem ich meine Lightwave gekauft habe . Sonst ...
cwm35.gif

Martin
 

HankEr

Super Moderator
Hat jemand Erfahrung mit Lucido LED-Lampen? Insbesondere interressiert mich die Lucido PALight.

Aus der Beschreibung:
<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial">Zitat:</font><HR>
Neu 2001. Die chipgesteuerte LED-Lampe glänzt vor allem durch 4 interessante Modi: Stand-by
(Dauerglimmen; zum schnellen Auffinden; pro Batterie 2 Jahre!), Economy (schwaches Licht), Power (relativ helles Licht) und Emergency (Intervall; für Notfälle, Standort-Bestimmungen und zum Signalisieren). Mit optischer Kunststofflinse (nicht schattenfrei), komplett gummiertem Gehäuse, Federstahl-Fixierklammer und 1 LED. 75 x 34 x 24 mm. 87 g, inkl. 9 V-Block.
[/quote]

Wie hell (z.B. im Vergleich mit Mini-Maglite) und stabil sind diese Teile? Wie ist das Handling? Die Batterie scheint ja sehr lange zu halten.
 

Deckelsmouk

Mitglied
Ich habe mir vor einigen Monaten mal eine ganze Sammlung verschiedener LED-Lampen und Zubehör zugelegt (US-Bestellung):

PAL-Light (Gold): ganz nett, extrem hell, aber Lichtstrahl sehr stark gebündelt. Das Umdrehen der Linse verbreitert den Lichtstrahl, so dass die Leuchtfläche etwas grösser - IMHO nützlicher - dafür aber etwas schwächer wird.


Lightwave 2000: ich schliesse mich der Aussage von DeadlyEdge an. Nettes Teil.


Stylus 3 LED Penlight: einzelne weisse LED (andere Farben verfügbar), kugelschreiberähnlich und sehr dünn da mit 3 AAAA-Batterien betrieben (sind offenbar sehr schwer aufzutreiben). Leuchtdauer +- 12 Stunden (Herstellerangabe). Reichweite gut, stark gebündelter Strahl.


Infinity LED Task Light: einzelne weisse LED (andere Farben verfügbar), einzelne AA-Batterie, sehr robust, Leuchtdauer ca. 2 Tage (lt. Hersteller). Leuchtkraft mittel. Auf jeden Fall eine sehr gute Alternative zu einer MagLite Solitaire.


Photon Micro-Light: einzelne weisse LED (andere Farben verfügbar), extrem klein und leuchtstark, ideal für den Schlüsselanhänger. Betrieb mit 2 x CR 2016, Leuchtdauer ca. 12 Stunden (lt. Hersteller). IMHO sehr empfehlenswert


CCrane Trek 7 (alias C.C.Expedition): 7 LEDs, 3 x C-Batterie, extrem starke Leuchtkraft, ersetzt leicht eine "normale" Taschenlampe. Allerdings etwas zu gross für die Jacken-/Hosentasche. Leuchtdauer ca. 2 Tage bei voller Helligkeit, abnehmend dann noch einige hundert Stunden (lt. Hersteller).


eternaLight Model 3 Ergo: 4 LEDs, 3 x AAA-Batterie: sehr klein und handlich, extreme Leuchtkraft, wasserdicht. Elektronische Steuerung daher verschiedene Modi: Timer (alle 2 Minuten schaltet eine LED ab), normal/Dimmer (12 Einstellungen), Blinker, Strobomodus (verstellbar, ca. 100 Stufen), Effekte (blinkt lustig 'rum), Distress (blinkt SOS), Morsemodus (zum Morsen halt). Leuchtdauer zwischen zwei Tagen und 700 Stunden (lt. Hersteller), mit Lithiumzellen ca. das Doppelte (damit auch schwimmfähig). Mein Lieblingsteil :)


Wer gerne Testberichte zu, sowie Vergleiche zwischen den obigen (und weiteren) LED-Lampen liest:
http://ledmuseum.home.att.net http://www.glow-bug.com

Bestellt habe ich den ganzen Kram übrigens dort: http://www.theledlight.com
Lieferdauer ca. 3 Wochen, Zahlung per Kreditkarte, keinerlei Probleme.
 

HankEr

Super Moderator
Da bin ich ja fast ein wenig geplättet bei dieser Anzahl an, zum Teil recht detailierten, Antworten. Vielen Dank!

Man kan also aus den Antworten und den Links grob folgern, daß die max. handflächengroßen LED Taschenlampen eher ein Ersatz für Mini-Maglite bzw. Solitaire als für eine SureFire sind; die LED Lampen bei vergleichbarer Größe zu den entsprechenden Maglites vergleichbare Helligkeit bieten, aber teilweise nicht so weit strahlen können (mangels Fokusierung); die Leuchtzeitenangaben der Hersteller mit einem Batteriesatz durchaus realistisch sind.

Soweit korrekt?

[Dieser Beitrag wurde von HankEr am 18.01.2001 editiert.]
 

Hocker

Mitglied
Jawoll!!!
Für arbeiten im,am, Zelt oder Motorrad, oder sonst. Reparaturen erste Sahne.
Für weitleuchtendes helles Licht lieber was zusätzliches, z.B. UKE 4AA.

Gruß Hocker

------------------
Ritze, ratze, voller Tücke schneid' der Hocker eine Lücke....
 

HankEr

Super Moderator
Nachmals vielen Dank für alle Antworten! Ich sehe jetzt doch gleich viel klarer im Bezug auf LED Taschenlampen. Und ein herzliches Willkommen im Forum an Deckelsmouk, gleich der erste Beitrag voller interessanter Einschätzungen.
 

Deckelsmouk

Mitglied
[An HankEr]:

>Liebäugeln tue ich nun mit einer GMC Infinity Task Light mit roter LED.
>Weiß jemand wo ich soeine in D bestellen kann? 24$ Versand aus USA sind
>mir für eine 18$-Lampe doch etwas zu heftig

Verständlich :)

Versuch's mal bei Google; Suche nach "infinity task light", Einstellungen "deutsche Seiten"
http://www.google.com

Ich hatte hier eben auf Anhieb ein halbes Dutzend Treffer. Ist schon etwas spät, daher habe ich sie nicht überprüft, aber so auf den ersten Eindruck:
http://www.terra-inkognita.ch/html/specials.html
http://www.upaway.at/led.htm
http://www.exped.com/cmglampen.htm
http://www.sirius-outdoor.ch/shop/71488.htm
 

HankEr

Super Moderator
Versuch's mal bei Google
Genau das habe ich versucht.
Schweiz; abgebildet ist leider die alte Version ohne Riffelung; kein Online Store, müßte ich wohl erst einmal per EMail anfragen.

Österreich; nur orange und weiß; abgebildet ist die alte Version ohne Riffelung.

Schweiz; Error 404; wenn ich versuche mich von oben runter zu hangeln, sehe ich auch, daß es deutsche Händler gibt welche CMG Lampen vertreiben. Habe gerade einmal den Katalog angefordert; hoffentlich haben die auch die roten LEDs.

Schweiz; die haben auch die Version in Rot, aber es will mir von dieser Seite aus nicht gelingen etwas in meinen Warenkorb zu legen. Ich probiere es gerade einmal indem ich mich von oben herunter hangle ... OK, wenn man nicht direkt in die Seite einsteigt, sondern sich von der Homepage aus durchhangelt, scheint es zu funktionieren. Versandandkosten Fr.4,95, ganz i.O. also bestellen "Kein Versand ins Ausland". Tolles globales Dorf.

Trotzdem Danke, die Seiten hatte ich gestern auch schon einmal abgeklappert. Heute als ich etwas hartnäckiger war habe ich immerhin einmal einen Katalog bestellt. Mal schauen ob das was bringt.

Schade, daß es bei uns nicht soetwas wie glow-bug.com gibt, oder wenigstens die Versandkosten in die alte Welt günstiger wären.

Gibt es sonst noch Vorschläge zu Bezugsquellen der roten Infinity Task Light in Deutschland?

[2001-08-24: durch Softwareumstellung total zerfetztes Posting restauriert]
 
Zuletzt bearbeitet:

smaragd

Mitglied
danke für die links.
smaragd
PS PocketPal (weiß) ist echt spitze

Übrigens Deckelsmouk
bringt es die Eternalight wirklich? Ist doch ziemlich teuer? Klar ist sie cool, aber?

[Dieser Beitrag wurde von smaragd am 22.01.2001 editiert.]
 

smaragd

Mitglied
Danke für die Info,Deckelsmouk.
Jetzt kenn ich mich aus.
Leider hast Du mich nur bestätigt, dass ich dringend so ein Teil brauche.
smile.gif


alles grüne
smaragd
 

Elias

Mitglied
Weiss jemand ob man so eine Hochleistungs LED, die es ja einzeln zu kaufen gibt, in eine Mini Maglite stecken kann?
pi mal Daumen müsste es ja passen...

:p
 

HankEr

Super Moderator
Weiss jemand ob man so eine Hochleistungs LED, die es ja einzeln zu kaufen gibt, in eine Mini Maglite stecken kann?
Vom Platz her geht das bestimmt, aber die meisten LEDs werden etwas mehr Spannung benötigen als die Mini Maglite (unter Last) liefert. Also müßtest Du auch noch einen Spannungswandler mit einbauen --- der wiederum aber auch etwas Leistung kostet (mitunder mehr als die LED) --- um auf etwa 3,6V (unter Last) zu kommen.

Werf' 'mal einen Blick auf LED FAQ.
 

AlexW

Mitglied
Hi Leuts,

wenn ihr Lampen sucht (Streamlight, Surefire und bald auch die LED-Lampen), wendet euch an KLK Freiburg 0761-5009694 oder http://www.klk-freiburg.de/
der hat optimale Auswahl zu genialen Preisen und das beste, er liefert frei Haus!!!

Gruß AlexW