Entscheidungshilfe Survival/Kampf/Outdoormesser

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

NZHALKO

Mitglied
Entscheidungshilfe Survival/Kampf/Outdoormesser


Hallo Leute ich stehe vor der Entscheidung zwischen einigen Messern und benötige einige Meinungen um meine Auswahlen abzuwägen.

Folgende Anforderungen werden gestellt:

-FESTSTEHENDE DURCHGEHENDE Klinge
-Klingenlänge Max. 18cm / Min. 12cm
-Griffmaterial KEIN Holz oder Kordel sondern Micarta, Kraton usw.
-Griff OHNE Fingermulden d.h. in allen 4 Griffpositionen zu benutzen
-Klingenstärke Min. 4,5mm / Max. 6,5mm
-KEINE Rückensäge
-Clip-Point oder Drop-Point Form
-Extrem und dauerhaft belastbar, möglichst wartungs bzw. pflegefrei, ein Messer für (sozusagen) die Ewigkeit.
-Scheide aus Kydex/anderer Kunststoff oder Leder bei welcher das Messer schnell und am GANZEN Griff schnell zu ziehen ist.
-Gewicht OHNE Scheide Max. 450 gramm
-Holz spalten, Äste hacken, Spere spitz schnitzen, Fleisch bzw. Fischfleisch bearbeiten, häuten, ausnehmen, Bäume entrinden.
-Preis Max. 600€

Alles in allem also ein Allround-Outdoor-Jagd-Survival-Kampf-Messer. Ich bitte NICHT um Tool-splitting Ratschläge denn das ist meiner Meinung nach Unsinn. Ich gehöre nicht zu denen die immer Axt, Klappsäge, Taschenmesser, Skinner, Kampfmesser, Machete und Multitool mitführen wollen.

Nach den Kriterien und einer Wochenlangen Suche im Internet habe ich folgende Messer im Auge:


-Fallkniven A1
-Cold Steel SRK San Mai III
-Busse Sar 4 SE G 10 - Black / Tan
-Busse Sar 6 SE TEQULIA G 10

Ich denke mal das Ihr mit mir übereinstimmt das diese Messer alle Top sind. Jedwege Kritik an welchen auch immer wird gerne gelesen. Mir gefallen ALLE sehr gut! Sämtliche Testberichte/Testvideos über die genannten Knives habe ich schon gelesen/gesehen. Solltet Ihr noch andere meiner Auswahl ähnliche Tools vorschlagen können, postet sie!

LG
NZHALKO:)
 

Lordstaebchen

Mitglied
Hallo Nzhalko,
da Du eh schon Busse erwähnst traue ich mich mich dann doch folgende Messer vorzuschlagen:
ASH von Busse
FSH von Busse
FBM von Busse
Diese hat z.B. Rheinleder z.Z. Im Angebot.
Leider (oder glücklicher Weise) als LE.
Schöne Grüsse
Ralf
 

yokozuna

Mitglied
Du solltest Dir für Dein Budget von 600 Euro überlegen, ob Du Dir nicht lieber das Messer nach Deinen Wunschvorstellungen anfertigen lassen möchtest, sprich ein Custom, das dann ALLE Deine Kriterien erfüllt...
Da sollte dann auch noch eine Quick-draw-Scheide aus dem Material Deiner Wahl mit drin sein.
 

NZHALKO

Mitglied
@Lordstaebchen

Die von Dir genannten Modelle sind wirklich interessant aber sie übersteigen leider meine finanziellen Möglichkeiten (FBM für 950(!:eek:!) €).

@yokozuna

Ein Messer schmieden lassen halte ich für eine aufwändige Sache. Viele Dinge müssen geklärt werden. Welcher Schmied, welche Materialien, Wielange Wartezeit... Da muss ich ehrlich sagen das wäre mir zu stressig. Unbedingt ein "Unikat" muss ich nicht haben das überlasse ich anderen.:D Im Grunde aber eine weiter gute Option. Muss ich mir definitiv mal durch den Kopf gehen lassen.:super:

@prowler

Die Street LE Serie spricht mich nicht besonders an aber generell würde ich z.b. ein SAR-6 auch im BCS direkt bestellen. Was wartezeiten und Komplikationen bei der Verständigung, Versand und Zoll etc. angeht ,bin ich halt eher skeptisch. Ich habe ehrlicherweise keine Ahnung wie der Kauf in diesem Umfang sicher ablaufen soll...:confused:
 

prowler

Mitglied
@NZHALKO

Na, es ist im Prinzip ganz einfach :)

- Account im BCS eröffnen ...
- Dann anmelden, Messer aussuchen und auf bestellen klicken. Während des Bestellvorgangs noch die Zahlungsweise (Paypal, Kreditkarte) angeben und bestätigen. Das war's schon ...
- Sobald Dein neues Messer den Flieger in San Francisco besteigt, bzw. hier in D ankommt, ehältst Du eine E-Mail ...
- Dann wartest Du auf die Benachrichtigung vom Zollamt. Fährst anschließend dort hin, bezahlst Zoll + Steuer, und nimmst das Prachtstück (§42a-mäßig) mit nach Hause :p

Das Ganze dauert etwa zwei Wochen.
 

Beru

Mitglied
Ich würde mir trotzdem mal überlegen, ob Du Deine 600 Euro nicht besser aufteilen willst. Klar, Du bist auf der Suche nach dem EINEN Messer, dass alles kann.
Glaub mir, das sind viele hier (ich auch...) und auch ich würde für das EINE Messer viel Geld ausgeben, da es ja alles kann und man nur 1 Messer braucht.
Das einzige Problem bei der Sache ist, dass es dieses Messer nicht gibt...
 

DaKern

Mitglied
Jetzt mal nur so zum Nachdenken.
Du hast doch eh schon z.B.: das A1 im Visier. Für dein 600€ Budget kannst du dir das locker leisten und dir dann auch noch eine Kydex Scheide nach deinen Vorstellungen machen lasse.
Von den genannten hab ich nur das A1; Dieses aber schon einige Jahre und bin begeistert was das Ding schon alles mitgemacht hat.
Meine eindeutige Empfehlung. Nicht zuletzt unterstützt du ein Unternehmen aus Europa!
Das SRK hat ein Bekannter von mir und ich durfte es schon paarmal testen.
Eigentlich nicht schlecht, doch der Griff war für mich beim Fällkniven besser. Außerdem war es fürs Hacken nicht Kopflastig und schwer genug im Vergleich zum A1.
Natürlich wäre auch ein geschmiedetes Messer was,... dauert zwar, aber das weißt ja eh. Geld sparen würdest mit einem der von dir genannten.


Viel Spaß beim Suchen!
 

excalibur

Super Moderator
... auch aus Berlin ein klares "Pro-A1- Votum". Du bekommst ein durchdachtes, ausgereiftes Messer, das allen Deinen Anforderungen entspricht. Dein Buget wird , wie bereits gesagt auch geschont und es bleibt Luft für weitere "unsinnige" Anschaffungen.
Ich habe auch noch immer Skrupel meine sündhaft teuren Messer extrem hart ranzunehmen und weiche unbewußt in die preisliche Mittelklasse aus.
Cheers Excalibur
 

Flip25

Mitglied
Mahlzeit:)

hast du dir schon mal die Messer von Extrema Ratio angeschaut. Ich habe mir erst diese Woche das Fulcrum gekauft, für genau die gleichen Zwecke die du beschreibst. Ich bin extrem zufrieden mit dem Messer. Die Verarbeitung ist sehr gut, vor allem die Cordura-Kydex Scheide ist sehr gut verarbeitet und aus hochwertigen Materialien. Das Messer ist super robust, das einzige was ich nicht so prall finde ist die Schärfe mit der es geliefert wird! Da kann man noch mehr rausholen.

mfg Flip:)

http://www.extremaratioknivesdivision.eu/english/prodotti/fulcrum/index.html
 

dirdeck

Mitglied
Hallo,

ich selbst habe sowohl das A1 als auch das SRK mit dem San Mai Stahl und würde Dir ebenfalls zum A1 raten. Dieses Ist wie schon beschrieben kopflastiger und hat für mich mit dem balligen Schliff (im Vergleich zum Hohlschliff des SRK San Mai) die besseren Eigenschaften für ein Outdoormesser.

Alternativ werfe ich noch das GEK 2000 in den Ring. Auch dieses Messer kann ich aus eigener Erfahrung nur wärmstens empfehlen. (Egal, was Du über den K110-Stahl (D2-Stahl) negatives gehört und gelesen hast... vergiss es. Ich habe weder Rost noch Klingenausbrüche und das Messer musste schon einiges wegstecken). Wenn man im Netz etwas sucht, findet man einige positve Beispiele, was das Messer alles aushält.
 

silvi76

Mitglied
Hallo NZHALKO:hehe:

Das GEK2000 ist schon ein Top Messer für Outdoor bestens geeignet D2 ist auch ein Top Stahl preiswert ist das Messer auch noch.
Alternativ würde ich dir das Messer Coold Steel Laredo Bowie mit SAN MAI oder Carbon empfehlen Super Messer ideal für Angler ,ich habe das Messer für einen Anglerfreund besorgt der ist hoch begeistert von dem Messer.:super:

Mfg Silvester
 

NZHALKO

Mitglied
Also ersmal vielen Dank euch allen für die guten Alternativen!

@prowler

Wie würde ich denn z.B. mit eine Paypal Acc. US Dollar bezahlen? Muss ich den Betrag selbst umrechnen oder wie wird das gehandhabt. Bezahle ich dann am Zoll 19% auf den umgerechneten Euro Preis?:confused:

@Beru

Das EINE Messer muss keineswegs ALLES können. Das ist nicht möglich und das ist mir auch Klar. Zum Beispiel hat ein CS SRK hat im Dschungel gegen eine Machete keine Chance aber das muss es auch gar nicht. Vielmehr eine Messer mit leichtem Zweckenfremdungspotenzial vom Dosenöffner bis zum Löcher Graben wird gesucht. Dann geht es vorallem um dauerhafte Qualität statt spezialisierung.;)

@DaKern

Ja das A1 wird mir mit der Zeit auch immer schmackhafter. Vorallem da ich ja im Vergleich zu einem Produkt aus den Staaten auserordentlich viel Bares spare. Beispiel: SRK kostet in den USA 80 Dollar und in der BRD unglaubliche 160€!!! Bei Fallkniven bekomme ich es hier sogar billiger als offiziel angegeben. Funktionalität und Design sprechen mich sehr an aber dennoch fände ich ein Busse abgesehen von dem doppelten Preis als reines Sammlerobjekt zum Beispiel um einiges schöner. Aber eigentlich benötige ich ja ein wirkliches Gebrauchsmesser. Dennoch hat ein bisschen Klasse noch nie geschadet:D

@excalibur

Es ist vollkommen richtig das die teruren Stücke nicht gerne als Verschleisobjekte herhalten sollen. Nichts desto trotz ist quasi lebenslange Qualität und absolute Zuverlässigkeit unter jeglichen Belastung eines meiner Hauptkriterien. Für ein Tool welches mir unter ALLEN Bedingungen alles verzeiht bezahle ich auch jeden Preis.:lechz:

@Flip25

Extrema Ratio hat ja eher im allgemeine ein extrem "Modernes" Design mit vielen Tanto- und Camo-Ausführungen. Leider weniger mein Geschmack aber Ein oder Zwei sollte ich mir doch noch mal etwas genauer anschauen :super:

@dirdeck

Ich haber auch schon oft gelesen ein Hohlschliff wäre in der Kategorie zu dem das SRK normalerweise gehört relativ selten bzw. ungewöhlich und wird von vielen als "no-go" bezeichnet. Warum dies so ist entzieht sich noch meiner Kenntnis aber das wird schon seinen vernünftigen Grund haben. Somit ein weiterer Pluspunkt für das A1.:super:

@silvi76

Das GEK2000 ist definitiv ein weiteres interessantes Knife. Vorallem der Griffaufbau gefällt mir.:super: Das Laredo Bowie wäre dagen weniger mein Fall vorallem weil mich der Holzgriff abschreckt. Ich habe bisher immer Holz vermieden. Die Splitter- Faul- und Erweichungs-gefahr hat ich immer abgeschreckt. Hierzu habe ich schon viel zu viel negatives in punkto Survival-fähigkeiten gelesen.
 

prowler

Mitglied
Wie würde ich denn z.B. mit eine Paypal Acc. US Dollar bezahlen? Muss ich den Betrag selbst umrechnen oder wie wird das gehandhabt. Bezahle ich dann am Zoll 19% auf den umgerechneten Euro Preis?:confused:

Also, wenn ich es noch richtig in Erinnerung habe, wird ein Kurs angezeigt, und man kann dann zustimmen oder auch nicht. Zum Thema Steuer/Zoll findest Du mit der Forensuche sicher genug Informationen.

Eine weitere Alternative wäre natürlich noch das Bravo2 ...
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.