Endlich ne Luppe....

Hephaestos

Mitglied
Nachdem ich vor gut zwei Jahren meinen Thread zur Bohnerz-Verhüttung hier im Forum aufgemacht hatte(http://www.messerforum.net/showthread.php?t=75506), bin ich seitdem vom Rennfeuer-Virus befallen und zündle fleißig. Misserfolg jagte Misserfolg, aber das machte mich nur NOCH verbissener...
Dieses Jahr waren es nun immerhin 5 Rennöfen, 2 davon zusammen mit Mythbuster... alles waren nur Teilerfolge, inklusive Gussklötze von 5kg und diversem Gestochere um in der Schlacke doch noch etwas Eisen zu finden.
Die lokalen Erze hier von der Schwäbischen Alb sind einfach sehr sehr schwierig zu verhütten...
Nun, beim letzten Rennofen des Jahres, am vergangenen Sonntag, hat es nun endlich geklappt!

Alle Parameter sind über trial-and-error inzwischen soweit eingestellt, dass es klappen MUSSTE!
Resultat war ne schöne Luppe aus feinstem Klingenstahl, die aufgrund der verwendeten Erzmenge aber erstmal noch ne übersichtliche Größe hat.
Danke an alle Pyromanen hier im Forum, allen voran Unsel und Mythbuster, die mich immer zum weitermachen animiert haben, und mir viele gute Tipps geben konnten...
Sobald die Luppe verarbeitet ist, werd ich die Resultate hier im Forum präsentieren.
Beste Grüße
Hannes
 

Anhänge

  • RennofenErntedank-öffnen2.jpg
    RennofenErntedank-öffnen2.jpg
    104,4 KB · Aufrufe: 283
  • RennofenErntedank-kompaktieren2.jpg
    RennofenErntedank-kompaktieren2.jpg
    74,9 KB · Aufrufe: 292
  • RennofenErntedank-Funken.jpg
    RennofenErntedank-Funken.jpg
    80,9 KB · Aufrufe: 289

JostS

Mitglied
bei dem Trennscheibchen hätte die Luppe auch nicht viel größer sein dürfen :glgl:
Aus den Feilspänen Wunderkerzen basteln! :steirer:
HERZLICHE GLÜCKWÜNSCHE AUS STUTTGART,
Jost
 

Ilmarinen

Mitglied
Hi Hephaestos,
auch von mir Gratualtion...... vorallem für's Durchhalten und das genaue Beschreiben deiner Vorgehensweise.

Grüße

Jörg
 
G

gast

Gast
:hehe: Du bist mein Held:super:
Gratuliere zu eurem Ergebniss.
Gruss unsel
 
Zuletzt bearbeitet:

pgj

Mitglied
Im Boraxnebel sehe ich gerade ein wunderschönes Messer welches aus der Luppe herhaus schwebt..............
Glückwunsch zur Luppe und Deinem Durchhaltevermögen!
Peter (pgj)
 

Hephaestos

Mitglied
Danke für die Glückwünsche...

Die Trennscheibe ist echt peinlich, da geb ich dir Recht Jost. Die hat nicht mal mehr gereicht, um diese Luppe durchzuschneiden. Für die Funkenprobe hats aber noch getaugt.
Und auch wenn es am Ende nur 2kg Stahl waren, ist es doch die erste Stahl-Luppe aus Alb-Erz, und damit bin ich echt irre glücklich.
Das nächste Jahr wird also darauf verwendet, die Vorgehensweise auf größere Öfen und mehr Erz zu übertragen. Zwischen 5 und 10kg Luppe pro Ofen wäre schon super, und ich denke das krieg ich auch noch hin... aber gut Ding will eben ein bisschen länger... oder so....

Grüße
Hannes