emerson

mactheknife

Mitglied
ein paar gedanken zu emerson knives.
also im vergleich zu bm relativ teuer.
der raven z.b. dürfte aufgrund der verarbeitung und des verwendeten materials nicht mehr als 300.- kosten.
ist euch schon aufgefallen , dass bei den cqc modellen die klingenspitze im geschlossenen zustand mal gerade so noch von den griffplatinen abgedeckt wird, so das beim nachschleifen die spitze gefährlich aus dem griff ragt?
die liner sind meiner meinung nach für das gewicht der klingen zu dünn, so dass sie viel zu leicht aufgehen, z.B. in der hose.
der nur einseitige anschliff ist ausser zur selbstverteidigung für gerade schnitte nicht geeignet.
und ganz mies für messer mit so einem preisschild: die befestigungsschrauben der clips, bei allen modellen, die ich in der hand hatte, waren gerade einmal mit ein oder zwei gewindegängen in die titanliner geschraubt. wenn man da fummeln will, ist es nur eine frage der zeit bis der clip abfällt oder die gewinde versaut sind. der name emerson trägt wohl auch ziemlich viel hype mit sich.
mit stärkeren linern und 1a quality-control, beidseitigem schliff und guter clip verschraubung wären die teile dann wohl ziemlich ok.

------------------
 

judge

Mitglied
...und da wäre noch das La Griffe
smile.gif
Geniales Teil, ich liebe das Ding. Die restlichen Messer kann sich der gute Ernie von mir aus behalten, aber das Emerson La Griffe ist WICHTIG. Das Beste, nach einem Original von Frederic Perrin (habe ich leider nicht, steht aber ganz oben auf der Wunschliste).
 

judge

Mitglied
Aber wohl das Emerson, das habe ich schon. Ein Perrin La Griffe um DM 174 wäre zu schön um wahr zu sein...

------------------
 

Dussel

Mitglied
Na ja, unerschwinglich sind die Originale aber auch nicht gerade. Ich habe vorgestern ein large Tanto La Griffe (ca. 3"-Klinge) mit roten G10-Schalen für 950 FF bei Fred Perrin bestellt. Die Standardversion fängt bei 800 FF an. Versandkosten inklusive.
smile.gif
Ich finde die Preise sehr fair.
Kanns kaum erwarten, mein Griffe in der Hand zu halten!
biggrin.gif


Tel. 33 160 88 41 74 (Perrins Werkstatt)
 

mactheknife

Mitglied
habe gerade mal wieder einen commander der neuesten generation in der hand gehabt. die clip-verschraubung war jetzt ok, da haben wohl noch andere gemäckert. und noch was neues: zusätzlich zum normalen unteren liner gibt es auf der gegenüberliegenden platine über dem klingenfuß jetzt noch eine art mini-liner -so ca 8mm lang - mit kugel, der die klinge wohl besser im griff bei geschlossenem zustand halten soll. funktioniert aber nicht besser als bei den alten modellen.