Emerson Persian ?

Nidan

Mitglied
Hat jemand von euch schon das "normale" Emerson Persian, also das Serien-Messer und nicht die Custom-Version ?

Ich finde es ganz hübsch aber ich bin bei Emerson ein wenig skeptisch weil ich da ja schon einige böse Sachen hinsichtlich der Verarbeitung gehört hab.

Wie ist denn da die Lage , hat sich das gebessert, verschlechtert oder ist die Verarbeitung einfach immer noch besch.... eiden ?
 

mudshark

Mitglied
Ich habe seit etwas über zwei Wochen die Serienversion und
seit heute auch die Collector Version von Spydy. Vergleichen
kann ich nur diese beiden individuellen Exemplare.

Emersons bekomme ich selten in die Hand. Über das derzeitige
allgemeine Niveau, Toleranzen, Qualität der Endkontrolle
usw. kann ich gar nichts sagen.

Vom Gewicht, Abmessungen, Balance und Materialien her sind
beide Modelle gleich - CM 154 Klinge, G10 Griffe und
Titanliner. Beide sind wirklich schön und ausgesprochene
Handschmeichler sowohl in forward als auch reverse
Griffhaltung. Die allgemeine Verarbeitung bewegt sich auf
durchschnittlichem Spyderco/Benchmade Niveau. Der Anschliff
von beiden Klingen ist durchgehend absolut hervorragend
(scary sharp).

Meine Bilder sind schlecht. Vom C/A Modell gibt es hier
bessere:

http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=12505
 

Anhänge

  • persians_ne_50.jpg
    persians_ne_50.jpg
    65,5 KB · Aufrufe: 356

mudshark

Mitglied
Der eigentliche Unterschied liegt neben der Beschichtung des
Serienmodells in der Klingenform. Beide Modelle haben den
Emerson typischen chisel grind - das Serienmodell allerdings
nur als Sekundärschliff. Mit relativ wenig Mühe kann man da
einen konventionellen Schliff anbringen. Bei dem C/A ist
eine Klingenseite dagegen vollkommen plan.
 

Anhänge

  • klingenr%9fcken50.jpg
    klingenr%9fcken50.jpg
    71,8 KB · Aufrufe: 321

mudshark

Mitglied
Der Liner bei meinem Serienmodell steht schön am Anfang, der
vom C/A dagegen mittig. Beide verriegeln aber
vertrauenserweckend fest. Auf dem Bild sieht man oben sehr
gut noch einmal den deutlichen Unterschied in der
Klingenform.

Im geschlossenen Zustand liegt die Klinge beim Serienmodell
absolut sauber zentriert im Griff, die vom C/A dagegen
deutlich linksbündig.

Nach intensivem Vergleich muss ich sagen, dass ich zwar
beide Modelle mag, aber den Originalpreis der C/A Version
für einen Witz halte.

Der einzigste Grund, warum ich den Kauf nicht bereue, ist
der, dass Spydy es mir hier zu einem fairen Preis verkauft
hat.


Die Serienversion kann ich weiterempfehlen. In der Preislage
gibt es allerdings auch das Benchmade AFCK mit D2/Axis Lock
und das Spyderco Military, die beide auch als
Gebrauchsmesser brillieren. Das Persian ist da eher
eindeutig auf hoffentlich nie eintretende Notsituationen im
Leben hin konzipiert worden. Aber das sehr überzeugend.
 

Anhänge

  • liner_66.jpg
    liner_66.jpg
    74,8 KB · Aufrufe: 323

mudshark

Mitglied
Das CS Scimitar kostet nur halb so viel wie das Persian, ist
aber in meiner Meinung eine ganze Liga unterhalb davon
anzusiedeln. Da macht das Emerson in punkto Verarbeitung,
Materialien, Griff, Balance und Tragekomfort überall einen
absolut überlegenen Eindruck. Auch mit dem Butt des Persian
kann man genauso hervorragend arbeiten wie mit dem Scimitar.
 

Anhänge

  • pers_scim_50.jpg
    pers_scim_50.jpg
    54,1 KB · Aufrufe: 312

Nidan

Mitglied
Danke für die Review Mudahark !

Das klingt doch alles sehr poitiv, wenn ich mal eines zu einem vernünftigen Preis angeboten bekomme, werd ich es mir sicher schnappen ! :super: