ElektraBeckum BS 200 W * Frequenz *

freagle

Mitglied
Hallo Leute,

ich möchte mir vorraussichtlich die Bandschleifmaschine ElektraBeckum BS 200 W kaufen.

Eins würde ich gerne noch wissen und zwar ob man den Bandschleifarm auch senkrecht stellen kann, da ich in dieser Position bevorzugt schleife.Soweit man sehen kann ist das Gerät anscheinend in diese Position einzustellen , ich möcht mich nur nochmal genau erkundigen.

Dann wollt ich noch gerne wissen ob man das Gerät umrüsten kann, damit man die Schleifrichtung von links nach Rechtslauf ändern kann. ist das über einen bestimmten Schalter machbar?

Peter
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Mit dieser Maschine ist der Richtungswechsel nicht möglich. Würde Dir empfehlen, die 200 D zu kaufen und mit einem Frequenzumrichter zu betreiben. Dann kannst Du Richtung und Geschwindigkeit ändern.
Zum Flachschliff mit dieser Maschine mußt Du außerdem die Auflage umbauen.
 

freagle

Mitglied
Danke Günter, dann werd ich das so machen, kannst du mir jetzt noch eventuell sagen, was so ein Umrichter für Werte haben muss, um genau diese Maschine (200 D ) zu betreiben? in *** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. *** sind ja einige Umrichter zu haben.

Die Auflage werd ich entsprechend verändern, passendes Material hab ich hier.

Peter
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Eingang 1-phasig, Ausgang 3-phasig, für Motorgröße min. 0,75KW. Sieh mal hier nach. Du solltest Dich aber mit Kaba einigen.
 

bert

Mitglied
Hi freagle,
den Bandarm kannst du verstellen.
Eine Schraube musst du lockern, dann kannst du den Arm drehen wie du willst.
Das 230V-Modell hat vielleicht ein bisschen zu wenig Power.
Besonders wenn auf die andere Seite eine Polierscheibe rauf soll(?)

Ich würde dir auch zum Drehstrommodell raten.

Ich habe mir selber auch mal diese Maschine gekauft, nimm sie allerdings nur zum polieren her.
Bandarm habe ich abmoniert.

Der Schleiftisch sollte noch umgebaut werden, um ordentlich Flachschleifen zu können.


Gruß
bert.
 

freagle

Mitglied
Hallo Bert,

gut dass er verstellbar ist, ich würd ihn auch gerne auf Drehstrohm betreiben, hab dafür aber leider keinen Anschluss, hätt ich den, hätte ich schon ein paar gebrauchte Maschinenschnäpchen machen können.

Da ich aber hauptsächlich Folderklingen darauf schleifen möchte( die haben ja selten über 4mm Dicke)wird die Power des 220V Modells wohl ausreichen, bisher bin ich durch meinen Güde, der ja eigentlich für Holz ausgelegt ist, alles andere als verwöhnt worden, da wird selbst das 220V Teil eine größere Steigerung für mich sein. Den Güde werd ich aber weiter zu schätzen wissen, da er sich durch die geringe Bandgeschwindigkeit optimal für Titan eignet.

Und danke Günter, ich werd mich mal nach so einem Umrichter umschaun, neu sind die ja ganz schön teuer, der Anschluss dürfte recht einfach sein.

Peter
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Aber wenn Du Dich nach einem FU umschaust, dann kauf Dir nicht erst den 200W, sondern den 200D. Das 220V-Teil kannst Du nicht an einem Umrichter betreiben.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Guenter!

Ich dachte der Motor des BS 200W wäre ein Kurzschlussläufer, oder täusche ich mich da? Kann man alle Kurzschlussläufer an einem Frequenzumrichter anschließen?
Oder meintest Du nur, dass Du den einphasigen Motor nicht an einen dreiphasigen Umrichter anschließen kannst?

Gruß Leo.
 

freagle

Mitglied
Hallo Günter,

das hat sich heute erledigt, ich hab mir das 200W Modell bestellt, ich habs mir gut überlegt, damit werd ich zurechtkommen. Soll auch nur eine günstige Übergangslösung sein, bis zum Jahresende werd ich mir wohl was besseres leisten, was dann Drehzahlsteuerung und Richtungswechsel können soll.

danke nochmal für die Infos Grüße Peter
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo freagle!

Wie teuer war das Teil denn? Eigentlich schaut das ja nicht schlecht aus, vor allen Dingen die Daten vom Drehstrom Gerät lassen sich hören.

Wenn es da ist, dann berichte doch bitte auch von dem Rundlauf der Schleifscheibe, daran messe ich immer die Lagerqualität von Doppelschleifern.

Gruß Leo.
 

Guenter

MF Ehrenmitglied
Original geschrieben von Leonardo75
Hallo Guenter!

Ich dachte der Motor des BS 200W wäre ein Kurzschlussläufer, oder täusche ich mich da? Kann man alle Kurzschlussläufer an einem Frequenzumrichter anschließen?
Oder meintest Du nur, dass Du den einphasigen Motor nicht an einen dreiphasigen Umrichter anschließen kannst?

Gruß Leo.
Du täuschst Dich nicht. Deshalb schrieb ich ja, den 200D = 3 Phasen = Drehstrom zu kaufen und über einen Frequenzumsetzer mit 1 phasigem (=230 V) Eingang und Drehstromausgang zu versorgen.
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Guenter!

Vielen Dank für Deine Erläuterung, mich hatte nur diese Aussage ein wenig verwirrt:

Original geschrieben von Guenter
Das 220V-Teil kannst Du nicht an einem Umrichter betreiben.

Bei der Gelegenheit, gibt es einen Unterschied zwischen einem Frequenzumrichter, einem Frequenzumsetzer und einem Frequenzumformer?

Es grüßt Dich der Leo.
 
Zuletzt bearbeitet:

Guenter

MF Ehrenmitglied
Benutzt werden alle drei Ausdrücke, technisch richtig ist eigentlich der Frequenzumrichter.
Im Prinzip: Die Eingangsspannung, egal ob 230V 1-phasig oder 380V 3-phasig, wird gleichgerichtet, im Zwischenkreis in dicken Kondensatoren zwischengespeichert, und über 6 steuerbare Dioden (Thyristoren) durch eine Steuerschaltung mit hoher Frequenz (2 bis 8 KHz) in verschieden hohen Pulsen so an den Ausgang geschaltet, daß die resultierende Obergrenze der Spannung die gewünschte Frequenz hat.
Hoffe, das war nicht zu technisch.
 

freagle

Mitglied
Hallo Leo

das Gerät kostet bei Bauhaus (dort hab ich den BS200W bestellt) 204 Euro, der Preis stammt aus dem aktuellen EB-Katalog.

Wenn ich das Gerät habe und damit erste Erfahrungen gesammelt habe, werd ich genauer darüber berichten. Gut find ich dass man ein gängiges Bandmaß hat, wofür man viele Bandarten bekommt, auch das Scotchbriteband und ich erwarte mir halt mehr Leistung als sie mein Güdeschleifer hat.Bin auch mal gespannt wie sich das Gerät schlägt.

Grüße Peter
 

DeadlyEdge

Mitglied
Viel Spaß und gesteigerte Produktivität mit dem neuen Gerät, freagle!
Darf ich auch mal ran?
dog.gif

DE
 

freagle

Mitglied
Klar kannst du da ran Martin, habs dir doch angeboten, kannst ´gern vorbei kommen wenn du mal was bei mir bearbeiten willst

Grüße Peter
 

bastler

Mitglied
Elektra Beckum Bs 200 W

Hallo Freagle,
habe mir auch diesen Bandschleifer gekauft.Das Preis-Leistungsverhältnis ist bei dem Gerät nicht schlecht, nur könnte der Treibrad-Durchmesser etwas größer sein. Der Durchmesser des Motorgehäuses ist größer als der des Treibrades, so läßt sich der Flachstahl nur von einer Seite paralell an deas Treibrad anlegen.
Frage an die Runde: Kennt Ihr Bezugsquellen für Treibräder und Schleifbänder.Der Händler meines Vertrauen liefert nur Bänder bis 100 körnung. Danke für alle Anregungen die ich durch die Beiträge im Forum schon bekommen habe
Grüße
Bastler
 

freagle

Mitglied
Hallo bastler,

die Fa Scharnau kann ich dir auch wirklich empfehlen, die sind preislich und qualitativ sehr ok,hab da gerade für den EB Bänder bestellt. Wolf Borger liefert auch passende Bänder.

Auf den EB bin ich auch mal gespannt, über das Kontaktrad mach ich mir keine Gedanken, da ich mit dem Gerät nur Flachschliff machen will. Wenn du aber die Suche bemühst bekommst du genug Infos über das Selberbauen-umbauen von Banschleifern und auch Adressen mit Zubehörteilen wie Kontakträder, mir fällt da gerdade nichts ein.

Grüße freagle




Meine Selbstgebauten
 

freagle

Mitglied
Den EB 200 W hab ich jetzt seit ein paar Tagen, das Gerät ist eigentlich besser als ich vermutet habe. Leistung hat das Gerät wirklich ausreichend, auch bei starkem Druck auf das Band bleibt die Drehzahl konstant. Die feine Schleifscheibe die drauf ist werd ich wohl dran lassen und schleif i.Z. meine Bohrer und Drehmeisel damit.

Ich hab gestern mal zum ausprobieren eine große Küchenmesserklinge flachgeschliffen, da konnte man den Unterschied zu meinem leistungsschwachen Güde sofort feststellen, gind wesentlich schneller, jedoch wird der Stahl durch die höhere Bandgeschwindigkeit auch viel schneller heiß, mann muss öfters kühlen. Nächste Woche werd ich noch gute Bänder dafür bekommen, eins war dabei, aber keine gute Qualität.

Der EB ist recht solide gebaut, der Bandschleifarm macht einen stabilen Eindruck, recht ruhiger Bandlauf.Ich werd mir nur noch eine gehärtete Platte aus D2 mit einem kleineren Radius für den Flachschliff anbringen, eine Auflage um Konturen zu schleifen werd ich mir auch dran bauen.

Ich find, der Preis für das Gerät geht absolut i.O.

freagle

Meine Messer