EKA aus Dreilagenstahl??

Paco

Mitglied
Hallo Zusammen,

mir gefallen die EKA-Messer seit längerer Zeit aufgrund ihres schlichten und unspäktakulären Designs und der traditionellen Materialien.

Habe irgendetwas gelesen, EKA würde "Dreilagenstahl" verwenden (so wie Helle bei seinen Finnenmessern). Trifft das nur auf die Folder zu, oder auch auf einige (alle??) Fixed?

Danke,

Gruß

Pako
 

ozelot

Mitglied
Hallo Paco,

also ich hab das W11 von EKA, bei dem ist die Klinge aus 12c27. Das Messer ist ca, 1 Jahr alt, also eigentlich noch relativ neu.

Soweit ich weiß ist alles von EKA aud 12c27, kann aber auch sein das ich mich irre. Am besten du schaust mal auf EKA´s Seite nach.
 

erpel

Mitglied
Hallo Paco,

ich hab ein W11, und das ist aus einem Stück 12C27. Auch alle anderen EKA-Messer, die ich bis jetzt in der Hand hatte, waren "einlagig".
Auf der Website von EKA (www.eka-knivar.se) steht auch nix von Dreilagenstahl, nur das sie für alle Messer Sandvik 12C27 benutzen. Vielleicht haben die ja früher Dreilagenstahl benutzt?
Sind aber trotzdem schöne Messer, besonders das Masur gefällt mir gut.:super:

Gruß,

erpel
 

Paco

Mitglied
Hallo Zusammen,

vielen Dank an Euch alle. Muss mal überlegen ob ich mir so ein Messer zulege... Auch wenn die Klinge nur einlagig ist. Die Messer sehen schön und nicht so bedrohlich aus und haben eine gute Größe für die Wanderung, die Brotzeit und als Grillbegleiter.

Danke nochmal für die Links und die Infos.

Gruß

Paco