Einsteigerlampe (EDC) gesucht

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

OliverP

Mitglied
Hallo,

ich bin Gelegenheitslaie im Messerforum und daher eher zufällig über dieses Unterforum gestolpert.

Vorletztes Wochenende war ich mit Freunden in deren Ferienhäuschen und habe bemerkt, dass ich der einzige war, der überhaupt eine Lampe mithatte.
Hat aber nicht viel genutzt, weil doofe Werbegeschenkqualität die durch kräftiges Schütteln an- und auszuschalten ist.

Daher suche ich jetzt ein Einsteigermodell und hoffe, dass mir jemand dabei helfen mag, erneuten Werbegeschenkschrottkauf zu vermeiden:

* Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht:

EDC; Stadt und -Park, Garten des Wochenendhauses nach verlorenen Dinge abgehen ;-)


* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Zeug auf Werbegeschenk- und Baumarktmitnahmeniveau.


* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Sie soll klein sein, Länge etwa 10-12 cm, etwa 1,5 cm Durchmesser.


* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Derzeit maximal wöchentlich, demnächst evtl. täglich aber nur kurz zum Treppenausleuchten.


* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Sie soll einen Regenguss und einen Sturz aus 1m Höhe gut verkraften können.

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

30€ sind angenehm, 40€ erstmal die Obergrenze.

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Deutschland, sonst wird der Aufwand den Nutzen deutlich überschreiten.


* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Nahbereich, bis etwa 30 Meter maximal ist ausreichend.


* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Nein.

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Bin offen für alles.

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Als Anfänger wäre es schon klasse, wenn ich den Batterieschwund bemerke. Also kontinuierlich dunkler werdend.


* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

100 Lumen reichen eigentlich schon meiner Einschätzung nach, 120 auf jeden Fall.


* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Ich würde eine Lampe mit 2 Leuchtstufen bevorzugen; einmal volle Leistung, einmal stark gedimmt (20-25 Lumen).
Ist aber ein Goody, kein Muß.


* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Nö.

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Klicken am Schalter. An der Kappe.

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch

Äh... nein. Glaube ich jedenfalls nach Nachlesen der Begriffe.

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Ja, bezel-down.


* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Fähigkeiten? Nein. Interesse? Später vielleicht.


Danke schonmal im vorraus.
 

toby_pra

Premium Mitglied
Sturz aus einem Meter Höhe gut verkraften?

Ui, das kann wohl keiner sicherstellen. Und schon gar nicht in dem
Preisrahmen.
Ansonsten hätte ich dir geraten, mal die die Fenix LD01 SS in der Stahlversion
vorgeschlagen, aber leider kein Endkappenschalter, jedoch sehr
robust da Stahlausführung, auch nicht zu schwer, da klein
und wirklich hell für die Größe und ein toller Beam.

Wenn es so richtig robust sein soll, würde ich dir empfehlen den
Preisrahmen zu erhöhen,
und dich mal bei Surefire umschauen.

Ansonsten sind die von dir gestellten Anforderungen doch sehr allgemein,
und man kann dir alles möglichen Modelle empfehlen.
Aber übermäßig robust sind die nicht...
 

Raoul Duke

Mitglied
Moin moin!

Also ich schlag dir mal die Jetbeam BA10 vor.

Grad noch im Preisrahmen und dafür bekommst du Jetbeam-Qualität.
Ist nach ANSI-Standard getestet und soll laut diesem nen Sturz aus 1,5 m Höhe aushalten.
Hat zwei Stufen (30 und 160 Lumen), die über Drehen des Kopfes geschaltet werden. Ein- und ausgeschaltet wird sie aber über nen Clicky am Ende.

Durchmesser ist 23 mm, aber das ist ja allein schon der Stromversorgung geschuldet. Hier halte ich die von dir angegebenen 1,5 cm Durchmesser für nicht machbar.

Auf den Bildern ist der Clip bezel up montiert, sieht aber aus, als könnte man den auch umsetzen (weiß ich aber nicht).

Edit: was natürlich richtig geil wär und nur knapp 2,-- Euro über deinem Budget, ist die BC20.

Hat auch zwei Modi, allerdings 20 und 305 (!) Lumen. Müsstest dich halt mit CR123 Batterien anfreunden, was ich grundsätzlich empfehlen würd. Gibts halt nicht im Laden, aber günstig im Internet.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe die Jetbeam BC 20 und kann sie dir nur wärmsten empfehlen! :super: Ich hatte die Gelegenheit sie in Uganda mit einem Stromausfall pro Tag (natürlich abends) testen zu können. :hmpf:
Bei der E-Bucht hab ich sie für glaub ich 40 Euronen bekommen und noch 4 der leider teuren Batterien dazu.
Der Clip ist sowohl als auch montierbar! ;)
Den ganzen Firlefanz (Strobo, SOS...) hat sie nicht was ich sehr positiv finde weil auch Normalsterbliche damit klar kommen. Eben nur die zwei Leuchtstufen wobei selbst die schwache oft völlig ausreicht.
Über das Dunklerwerden weiß ich grad nicht Bescheid weil sie immer noch nicht alle ist, aber ich denke du wirst dich eh noch informieren bevor du sie bestellst.
 

OliverP

Mitglied
Hallo und danke für eure Ratschläge.

Mir ist klar, dass die Angaben vage sind, meine genaueren Spezifikationen muß ich ja erst rausfinden.;-) Es geht hier darum, mich von einem doofen Falschkauf abzuhalten, der mir den Spaß gleich verderben könnte.

BA10 und BA20 werde ich mal in Ruhe vergleichen und mich vermutlich zwischen diesen beiden entscheiden fürs Erste.

Auf 5 € solls jetzt wirklich nicht ankommen wenn dafür Spaß daran habe.

Dank und schöne Grüße,

Oliver
 

Creep

Mitglied
Hallo,
die ITP A3 Eos Upgraded gibts in der R5 Version mit 96 Lumen. Die Lampe läuft mit AAA Batterien (Lithium bietet sich hier an). Kostenpunkt <30€. Warum ich die Lampe empfehle? Durch das geringe Gewicht ist die Kinetische Energie beim Aufprall geringer und sie kann dementsprechend nicht so stark geschädigt werden. Habe sie selbst am Schlüsselbund. Ist schon öfters runtergefallen.

Vorher hatte ich die ITP A1 Eos mit R2 LED und >200 Lumen (mit CR123 Batterien) am Schlüssel. Gibts auch als Edelstahlvariante. Diese hat auch schon einige Stürze aus 1m Höhe auf den Asphalt überlebt!

Mit AA Batterien gäbe es noch die ITP A2 Eos! ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz880

Mitglied
Xeno E03 kostet 32,50 hat 3 Stuffen und jede Menge Licht ist robust und wasserdicht da kannste nix falsch mit machen :super:

Das wäre auch mein Vorschlag für dich gewesen.

Ich möchte nur noch anfügen das die Xeno mit 14500 Akku deutlich an Lichtleistung gewinnt ( von 200 auf über 400 Lumen):super:

Dieser 14500 Akku mit Ladegerät wäre quasi eine zukünftige Ausbaustufe falls dir 200 Lumen nicht mehr langen sollte.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.