einsteiger sucht messer

wie oben steht, suche ich ein Messer, hab zwar 'n Victorinox, aber möchte auch noch was anderes haben.
Zum Anfang dachte ich an eines aus der Preisklasse bis 100€.
Es wird wohl hauptsächlich zum Schnipseln diverser Nahrungsmittel (Möhren, Äpfel, Brötchen,...) gebraucht werden.
In erster Linie geht es mir um die Optik.
mir schwebte da so etwas vor wie: Böker Toplock oder Gemini-Serie, H&K Drop Point, oder etwas, das diesen ähnlich sieht.

Warte gespannt auf eure Tips.
 

achlais

Mitglied
Ich muß mich dem Motto von Dirk anschliessen:
Das Leben ist zu kurz um popelige Messer zu tragen.

Kauf dir ein anständiges, solides Messer, aus gutem Stahl und mit guter Verarbeitung, dann hast du zwar einmal relativ viel bezahlt, aber für immer Frieden.
(Es sei denn, du entdeckst dann die Sammelleidenschaft. Tja dann ...:hmpf: )

Finger weg von so Zeugs mit Wrtlpfrmpft-Stahl, 420 oder 440A oder 440B-Mist, in Taiwan geschraubt und in China verpackt.

Also denk doch mal über dein Preislimit nach, leg noch 50 Euro drauf und du kriegst Tips für Messer die dich dein Leben lang begleiten.:super:

Gruß
sgian achlais
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas

Mitglied
in der preisklasse bis 100€ findest du z.b. (ich gehe mal von 'nem klappmesser aus):
# spyderco native, plain (C41PBK) für 79 Euro (CPM440V klinge)
# spyderco vesuvius, plain (C66PBK ) für 81€ (ATS-34 klinge)
# crkt crawford/kasper prof. plain (CR7773 ) für 100€ (AUS-8 klinge)
# benchmade griptilian, plain (BM550 ) für 95€ (klinge 440C)
# benchmade TSEK, plain (BM803 ) für 105€ (klinge gin-1)
# gerber harsey air ranger 2, plain (5866 ) für 95€ (klinge AUS-8)
# gerber gator, plain (6064 ) für 82€ (klinge ATS-34)
.....
(alle preise aus wolfster's knife shop)

die genannten messer sind imho weit aus besser, als das böker top-lock oder das h&k messer was die verarbeitung betrifft.
 

darley

Mitglied
einsteigermesser

hi bongo,

willkomen im club :D

eine tipp vorab:

halt deinen geldbeutel fest
- auch wen's nix nutzt -

:D :D :D :D :D

für 'nen hunderter bekomt man schon eine menge guter messer.

die speerspitze der "üblichen verdächtigen" in dieser preisklasse ist sicher bei neuen messern die firma CRKT - columbia river knife & tool.

schau dir doch mal die homepage von crkt an.

ein paar tipps von mir:

crkt falcon
crkt prowler
crkt m18 klein
gerber air ranger
benchmade griptilian

alles messer mit mittleren ausmaßen, universell einsetzbaren klingen und moderaten preisen

anderenfalls wirst du hier sicher ein schönes gebrauchtes benchmade, spydeco oder ähnliches im verkaufsforum für deinen geldbeutel passend finden.

bernd
 

Tierlieb

Mitglied
*grummel*
Da reden alle von CRKT und keiner nennt meinen Favoriten, das einzige Klappmesser über 25Euro, das ich immer noch besitze: Das M16-03.
 
G

gast

Gast
haaallo

also in der preisklasse würde ich eine spinne (spyderco) kaufen... crkt`s finde ich nicht so toll...

aber ein modell zu sagen ist schwer, schau einfach mal im web welches dir gefällt.

"das auge schneidet mit"

aber du wirst eh nicht bei dem preis bleiben... ich wollte auch "nur" ein messer kaufen:
http://www.frankroth.de/*** Gelöscht. Hinweise auf Internet-Auktions-Plattformen sind im Messerforum nicht erwünscht. ***/Spinnen.jpg

PS: als EDC nimm aber eine spinne mit kunststoffgriff!
 

kicks

Mitglied
Hallo
Bin zwar noch ein Forumneuling,trage aber seit etlichen Monaten ein Spyderco Nativ Plain täglich mit mir rum.Kann es wirklich sehr empfehlen!
Ein Benchmade Griptilian wäre meine nächste Wahl.(Preis-Leistung)
Wenn das mit dem Lotto endlich mal klappen würde tät ich mir ein oder mehrere Microtech Messerchen leisten:lechz: z.B:Amphibian. Sind aber für meine Börse echter Luxus und so werde ich nen grossen Hammer nehmen uns sie mir aus dem Kopf schlagen :glgl:
Grüsse kicks
 
so...

ich hab dann nochmal geschaut...und bin jetzt bei einer, ich hoffe, besseren auswahl gelandet.
CRKT Falcon, CRKT M16-03, Benchmade BM831. Ascent II Utility,
CRKT Point Guard, Gerber AR 3.00 BB ,Smith & Wesson FrameLock
preislich liegen diese so zwischen 43 und 69 Talern.
Was sagt Ihr dazu?
Jedenfalls werde ich mir mal die I-Net Seiten der Hersteller runterladen über Weihnachten angucken (hab eh nix vor, weil ich Dienst fürs Vaterland schiebe). Vielleicht kann mir ja jemand Händler in, oder in der Nähe von Braunschweig oder Flensburg nennen.

Bis denn dann...
 

TacHead

Mitglied
CRKT oder BM sind gute Tipps, auch ein Spyderco Endura plain in VG-10 solltest Du in Betracht ziehen.
Meine Empfehlung für Deine Zwecke: Spyderco Military. Ist eines der besten und vielseitigsten Gebrauchsmesser die ich kenne und als "Klappküchenmesser" phantastisch. Für um die €100,- oder knapp drüber findest Du vielleicht im Verkaufsforum eins aus zweiter Hand aber (so gut wie) neu.
 

Hannibal 8

Mitglied
Schau dich doch mal bei Cold Steel um, die haben auch einiges in diesem Preisrahmen. Und wenn du noch ein paar Euro drauf legen kannst, hol dir doch den Fällkniven Folder!
Ich habe ihn zwar nicht, habe aber nur gutes gehört :super:
 

Tierlieb

Mitglied
@Hannibal
Hmm... mit 144Euro leigt der Fällkniven P nicht ganz in bongokarls Zielrahmen. Und soweit ich mich erinnere, waren die Meinungen über as Ding doch recht geteilt: http://www.messerforum.net/forum/showthread.php?s=&threadid=6616
Naja, mir gefällt er. Von vorne.

Mein Tipp für bongokarl: Probier erstmal, einen gebrauchten Folder im Forum zu kaufen, da fällt dann mein neuer Liebling Benchmade mit dem ganzen Programm oder vielleicht auch das Fällkniven P (eher Gentleman-Folder den Arbeitsmesser) vielleicht in deine Preisklasse.

Und danach erst würde ich nach was Nagelneuem suchen. Aber was hier alles so als gebraucht für wenig Geld verkauft wird... das lohnt schon.

MfG, Tierlieb
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Aehhh, was genau soll das fuer ein Messer werden? Universalding mit tactical touch?

Fällkniven Folder - ganz nett, aber als User nix dolles. Schau Dir mal die Berichte dazu an. Das Ding kann man einfach nicht fest packen. Fuer Gemüse wirds langen, aber Universal ist da nix.

Military: Man sollte aber schon darauf hinweisen, dass das Ding ne empfindliche Spitze hat, gerade beim nicht allzu zähen CPM ist das eher ungeschickt. Und Griffe aus G10 mit eingelegtem Stahliner. Mir ist das zu viel Plastik und zu wenig Fleisch um die grosse Klinge. Zum Schneiden sind Klingenform/Schliff allerdings wirklich sehr praktisch. Und der Buckel auf der Klinge ist zwar potthässlich, aber die Klinge ist mit dem Loch gut zu öffnen und der Daumen liegt sicher hinter der Klinge. Geschickt ist das Design schon, zugegeben. Ist halt nicht meine Geschmack.

Die Buck sind stabil, aber auch schwer. Muss man moegen.

Ich wuerde auch eher ein CRKT nehmen. Mal nach nem gebrauchten S2 suchen wäre noch eine Alternative. Das Pointguard hatte ich selbst, ist huebsch, stabil und hat eine Safety. Als User von der Groesse/Form ok. Materialien sind halt nicht so dolle AUS6/Zytelschalen/Stahlliner, aber es ist billig, stabil und guenstig.

Dito die ganze Carson Reihe. Wenn man kein Tanto und kein Serrated nimmt, gute Gebrauchsmesser. Kasper genauso, ist halt groesser.

Jedenfalls machst Du mit keinem der Messer was falsch.

Was mir noch einfällt, ist das Camillus Cuda EDC plain.

Ich wuerde mir je nach Geldbeutel das Pointguard - Kasper Professional - M18 kaufen. Und dann ein Benchmade 710 oder 730. Aber das ist alles Geschmacksache.

Gruesse
Pitter
 

porcupine

Super Moderator
@ bongokarl!
Hör auf den Rat der Leute hier. Die sind bessere Berater als jeder Verkäufer. Ich schließe mich der allgemeinen CRKT/Spyderco/Benchmade usw. Meinung an. Wenn du kannst, nimm ein Gebrauchtes aus dem Forum, da kriegst du mehr fürs Geld. Wenn Du CRKT wählst, ich würde wegen der Klingenform das M-18 empfehlen, hab ich selber.
arno
 

Andreas

Mitglied
@pitter: man sollte dann allerdings beim crkt s2 7512 auf combo-edge (teil-wellenschliff) stehen :D (wellenschliff ist ja nun nicht jedermanns sache ;) )
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
AUA, Danke, wusste nicht, dass das mit Wellenschliff ist. Beim Russel stehts ja gross und breit dabei ;) Ich dachte einfach, dass es hier keinen mehr gibt, der sowas kauft :steirer:

Gruesse
Pitter
 

WalterH

Mitglied
Original geschrieben von pitter
Was mir noch einfällt, ist das Camillus Cuda EDC plain.
Ebendas haette ich auch empfohlen!

Native: Super Handlage, aber wegen der Geometrie zu kurze Schneide. Nix fuers Broetchenschneiden, eher fuer Arbeiten bei denen es auf feine Fuehrung ankommt.

Griptilian: Zu gross, zu dicke Klinge. Das kleine ist evtl ein schoenes EDC, aber das hab ich nicht. Kann ich nix zu sagen.

CRKT: Sind in letzter zeit sehr tactical - taugen eher zum Omas erschrecken. Die aelteren (S2, Urban Shark) sind da eher geeignet

Ich trag das Cuda inzwischen immer oefter mit mir rum, obwohls nicht so ganz in meine Linie passt. Es ist einfach wahnsinnig praktisch!

Achja: Bei dem Ding hat mich auch der Pitter angefixt, nachdem ich sein Cuda in Nuernberg in den Fingern hatte. Allein vom Bild her haett ich mirs nie gekauft.

-Walter