Einige Messer von Tac OPS

Andreas

Mitglied
Habe heute eine Kiste mit Messern TacOPS zur Ansicht bekommen. Da will ich Euch meine Eindrücke nicht vorenthalten.

[ 13-06-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]
 

Andreas

Mitglied
Tac OPS Cochise
Tops-cochise.jpg

Länge: 25cm, davon 14cm Klinge (5mm stark).
1095er Stahl, grau beschichtet.
Schwarzes Leinen-Micarta mit roten Fibereinlagen. Kydex-Holster.
Was mir gefällt <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0"> :
Liegt in der Hand wie dafür gemacht (bei meiner Handgröße).
Die Riffelung auf dem Griffrücken ist angenehm, nicht zu scharfkantig. Ermöglicht ein sichers Halten des Messer.
Das Micarta ist recht rau, sollte also auch bei nassem Griff sicher zu fassen sein.
Verarbeitung ist sauber und ohne Fehler.
Was mir nicht so gefällt <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0"> :
Der Kydex-Holster sieht recht einfach "gestrickt" aus. Da bin ich von Bob Dozier bessers für den Preis gewohnt.
Durch den Kydexholster wird es mit Sicherheit Kratzer auf der Klinge, bzw. in der Beschichtung geben, wenn man das Messer öfter zieht. (Aber ich weiß ja in der Zwischenzeit, wie man Lederscheiden baut <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0"> )
Die Klinge ist nicht sonderlich scharf geschliffen (nix mit Haare vom Arm rasieren <IMG SRC="smilies/cwm27.gif" border="0"> )
Fazit:
Schönes Messer für alle Zwecke. Der Stahl bietet mit Sicherheit genug Potential für eine schöne scharfe Klinge.
 

Andreas

Mitglied
Tac OPS Magnum Folder M747
Tops-folder.jpg

Das Ding in der Mitte!!!
Länge: 27cm, davon 12cm Klinge (4mm stark)

Ein Prügel von einem Klapp-Messer!!!!
Da sehen das MT LCC und das Sypdie Starmate wie Gentleman-Folder gegen aus
<IMG SRC="smilies/cwm32.gif" border="0">
Zum Vergleich noch mal von oben:
Tops-folder_top.jpg


Sauber verarbeitet, spielfreier Klingengang.
Liner (ca. 1,5mm stark, könnte etwas dicker sein) sitzt sauber in der ersten Hälfte der Klinge.
Ob man allerdings solch ein "Hammer-Teil" sinnvoll einsetzen kann, stelle ich in Frage.
Trägt man das Messer in der Cordura-Tasche täglich mit sich, führt das bestimmt zu einem Haltungsschaden, wenn man nicht wenigstens die Seite ab und zu wechselt.
 

Andreas

Mitglied
Tac OPS Overlander
Tops-overlander.jpg

Länge: 21cm, davon 10,5cm Klinge (5mm stark).
1095er Stahl, grau beschichtet.
Schwarzes Leinen-Micarta mit roten Fibereinlagen, Kydex-Holster.
Was mir gut gefällt <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0"> :
Sauber verarbeitet. Praktische Klingenform. Gute Handlage. Griff genau so rauh wie beim Cochise.
Was mir nicht gefällt <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0"> :
Kydex-Holster aus den gleichen Gründen wie beim Cochise. Und dann keine "richtige" Gürtelschlaufe, sondern ein Stahl-Clip.
Auch nicht sonderlich scharf.
Fazit:
Schönes Gebrauchsmesser. Flexibel einsetzbar, durch die Klingenform.
 

Andreas

Mitglied
Tac OPS Shadow Hunter
Tops_shadow.jpg

Länge: 22cm, davon 12cm Klinge (4mm stark, das reicht auch!).
1095er Stahl, grau beschichtet.
Schwarzes Leinen-Micarta mit roten Fibereinlagen. Kydex-Holster.
Was mir gefällt <IMG SRC="smilies/spitze.gif" border="0"> :
Sauber verarbeitet. Gute Handlage. Griff genau so rauh wie beim Cochise. Durch die Mulde am Anfang der Klinge läßt sich das Messer auch weiter vorn anfassen. Feinere Schneidarbeiten lassen sich damit präziser ausführen.
Was mir nicht gefällt <IMG SRC="smilies/frown.gif" border="0"> :
Ich glaube ich wiederhole mich wegen dem Kydex?
Auch hier könnte die Klinge ruhig scharf sein. Es scheint sich also nicht um einen einmaligen Fehler beim Schleifen zu handeln, sondern ist wohl Standard. In der Preisklasse aber eigentlich nicht unbedingt in Ordnung.
Fazit:
Auch dieses Messer kann man für die täglichen Arbeiten klasse benutzen. Guter Allrounder.
 

Andreas

Mitglied
Tac OPS Moccasin Ranger
Tops_moc.jpg

Länge: 29,8cm, davon 16,5cm Klinge (6,5mm stark).
1095er Stahl, schwarz beschichtet.
Schwarzes Leinen-Micarta mit roten Fibereinlagen. Kydex-Holster.
Mal was Größeres.
Für den, der etwas größere Messer mag (vielleicht ja auch den Magnum Folder) ist das MR bestimmt ein klasse Messer. Auch hier stimmt die Verarbeitung, gibts nichts dran zu meckern.
Aaaaaber das Kydex <IMG SRC="smilies/zwinker.gif" border="0">
Und wer A sagt muß auch "B" sagen:
BBBBBber scharf könnte es auch ruhig sein.
Mir ist das Messer zu groß, ich habe recht selten was "zum Hauen". Und wenn, dann lieber mit einem Beil.

[ 13-06-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]
 

Odin

Mitglied
Danke für die reviews Andreas!
Was hältst du denn von dem Preis/Leistungs verhältniss bei Tops Messern?
In der Preisklasse bekommt man ja einiges.
Eine andere frage wäre die der Klingenbeschichtung. Ist es die selbe Pulver epoxid beschichtung wie bei den älteren Modellen?
 
Danke auch erstmal fuer die gute Uebersicht und die netten Bilder <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">
Was die Schaerfe betrifft, kann es sein dass die Klingen laenger gelagert wurden oder einen langen ungeschuetzten Transport hinter sich haben? Bei so einem relativ rostanfaelligem Stahl wuerde die feine Schneide ohne besonderen Schutz vermutlich ziemlich gelitten haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Messer so ausgeliefert wurden, dass man damit nichtmal den Unterarm rasieren kann, das ist ja keine astronomisch hohe Anforderung. Davon dass Tops-Messer nicht scharf waeren, hab ich zumindest auf den Bladeforums noch nichts gehoert. Kannst Du feststellen, ob die Messer irgendwie gut eingeoelt/tuff-cloth-behandelt sind?
 

Andreas

Mitglied
@Odin: Die Beschichtung vom Moccasin Ranger und Magnum-Folder ist wohl die bekannte Epoxid-Beschichtung. Bei der grauen Beschichtung der Anderen muß ich leider passen, da weiß ich nicht genau, was das ist. Aber ich bringe die Messer mal mit nach Hannover, da kannst Du mal einen Blick drauf werfen.
Preis/Leistungsverhältniss, hmmm, mit einer anständigen Scheide wären die beschrieben festhenden Messer super. Für den Preis bekommt man allerdings auch schon ein nettes Custom. ICH (IMHO) würde TacOPS allerdings den Busse-Knives vorziehen, Micarta statt Respirine (die Custom-Serie von Busse ist teurer) und ein Stahl wo ich weiß was drin ist (1095) statt dem unbekannten, sagenumwobenen INFI. Preislich nehmen sich die beiden Firmen allerdings nichts. Ich denke das Cochise oder das Overlander wird den Heimweg nicht mehr antreten, sondern bei mir bleiben <IMG SRC="smilies/smile.gif" border="0">
@Maik: Die Messer kommen Brand-New direkt von TacOPS. Verschickt wurden die in den Kydex-Holstern. Ganz leichter Ölfilm auf den Klingen. Da die Messer nur Leihgaben sind, gehe ich da jetzt nicht 2x über einen Stein um da die Schärfe zu erhöhen, aber ich glaube mehr bräuchte es nicht.

[ 14-06-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]

[ 14-06-2001: Nachricht editiert von: Andreas ]
 

Odin

Mitglied
Die graue beschichtung könnte ja so eine lackschicht wie bei greco sein. Beadblast ist es bestimmt nicht bei dem stahl <IMG SRC="smilies/cwm52.gif" border="0">