Einhandgärtnermesser mit Hawkbill-Klinge

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

meersau

Mitglied
Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja, ja.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
eins zum Zusammenklappen

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Obstbaumschnitt - Schnittränder glätten, allgemein als Gartenmesser.

Von welcher Preisspanne reden wir?
bis 50 Ois

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)

Klinge bis 9 cm, gesamt bis 20.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Holzgriff wäre nett, aber nicht zwingend. Gärtnermessersstil...
Ein Clip wäre nett. Auch die Grifform sollte für ziehende Schnitte ausgelegt sein (Ich steig aber nicht mit einem Karambit ins Geäst ;) )

Welcher Stahl darf es sein?
rostend oder rostfrei - ist zweitrangig

Klinge und Schliff
Hawkbill nennt man das wohl. Eine nach unten gebogene Klinge wie hier. 3mm Dicke sind ausreichend

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?

Eine Verriegelung muss nicht unbedingt sein, wäre aber nicht schlecht.

Verschiedenes
Es ist Obstgehölzschnittzeit. Dabei wurde es manchmal etwas umständlich mein Otter-Gärtnermesser oben auf dem Baum mit zwei Händen zu öffnen, da man sich ja gerne mal festhält, wenn man im Geäst oder auf der Leiter steht.

Nun suche ich eine einhändig bedienbare Alternative, die vielleicht sogar noch einen Gürtelclip hat. Oder soll ich dem Otter ein Loch in die Klinge bohren und selber einen Pin bauen?
 

ulw

Mitglied
Hallo meersau,

Mir fällt dazu eigentlich nur das folgende ein:
https://www.boker.de/taschenmesser/boeker-plus/01BO585-0-0.html.

Ein Böker Plus Subclaw.

Eine Abbildung findest du auch hier: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=47230&highlight=B%F6ker+Plus+Subclaw

Das Ding ist schön handlich (auch mit den Gartenhandschuhen an), der Griff rutschfest und man kann es zusätzlich mit einem Fangriemen sichern. Dann muß man nicht so oft die Leiter rauf und runter.
Ich finde auch das Preis/Leistungsverhältnis recht gut.

In GB gibt es tätsächlich ein "pruning knife" als Einhandmesser. Ein Linerlock pruning knife - 326KA. Siehe hier:
http://www.knifeman.co.uk/ViewItem.php?ItemID=32
Leider kann man den Hersteller nicht erkennen und der Preis (£ 4.99) läßt auch nichts Gutes ahnen.
Da denke ich aber, dass das nicht so ganz das ist, was du dir vorgestellt hast. Es ist aber tatsächlich das Einzige, welches einhändig zu öffnen, als ausdrückliches Gartenmesser im Netz zu finden ist.

Sonst noch viel Erfolg bei deiner Suche und Grüße vom Uli.
 
Zuletzt bearbeitet:

nobbes

Mitglied
Hallo,


vom Material der Griffschalen abgesehen wuerde das MASERIN 281/N Deine Anforderungen erfuellen. Einhaendig bedienbare Hawkbill-Klinge aus 440A ca. 8cm lang, Guertelclip, Liner Lock.

Es ist eigentlich als Rettungsmesser gedacht, und hat daher noch einen Gurtschneider, sowie Griffschalen aus schwarz anodisiertem Aluminium. Wenn man basteln mag, koennte man die natuerlich durch welche aus Holz ersetzten. Du bist ja praktsich an der Quelle...

Ich weiss aber nicht, was das Teil regulaer im Handel kostet, und ob es ueberhaupt noch erhaeltlich ist. Hatte meines vor Jahren 2nd hd. im web geschossen. Seither klemmt es am Sitzgestell in meinem Pkw.


Gruesse
 

chamenos

Super Moderator
Moin, -

den Thread hier hast du gelesen?
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=71506

Wenn meine Liebste oben auf der Leiter in einem unserer Bäume rumschnibbelt, dann hat sie ihren Garten-Gürtel um. Da ist unter anderem eine "Mehrzwecklederscheide" dran. Und da packt die dann auch die Tina-Baumschulhippe rein ohne sie zuzuklappen.

Theoretisch/Praktisch geht natürlich jede x-beliebige Gartenscherentragevorrichtung

Ich bleibe dabei, dass diese ganzen halbhoch angeschliffenen Hawkbill-Dinger im Garten nix taugen.

Gruß
chamenos
 

meersau

Mitglied
Hrmpf. nichts dabei.

Jetzt schon :hmpf:
Der hatte das exakt das gleiche Problem / Wunsch. Bei der Forensuche fand ich diesen Thread nur nicht. Und in einem kann ich mich dem voll anschließen:
Kleiner Tiger: [...]nur ist mir bei den mir bekannten Modellen die Klinge im vorderen Bereich nicht ausreichend gekrümmt

Dieser Denkanstoß hat bestimmt auch etwas wahres:
Chamenos: Ich bleibe dabei, dass diese ganzen halbhoch angeschliffenen Hawkbill-Dinger im Garten nix taugen

Trotzdem Danke für all die Vorschläge. Eines wurde aber zweifelsohne hier bewiesen:
Es gibt einfach zu wenige unterschiedliche Messer auf dieser Welt.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.