eine frage zu abziehsteinen suehiro

nor56bert

Mitglied
eine frage zu abziehsteinen suehiro und eigene antworten

hallo erstmal,ich bin der neue.jahrelang hatte ich wmf spitzenklasse messer. recht gut und recht normal.
für die messer habe ich einen wasserstein blau/1000 und rückseite fast weiss/3000.
letzte woche habe ich mir ein shun santoku damast für 160 euro und ein kasumi k16 sashimi messer superior damast für 180 euro gekauft.
die messer werden sehr scharf zumal ich sie auf leder mit flizz paste abziehe.
den unten genannten stein habe ich heute von meinem schwiegervater bekommen.

Abziehstein SUEHIRO

Körnung: 6000
zum Abziehen des Grats nach dem Schärfen
Größe: 207 mm x 73 mm x 23 mm
Bestell-Nr. 312071 In den Warenkorb
Preis € 42,90

der stein kommt mir sehr hart vor. kaum abrieb(schleifschlamm).
meine frage ,kennt jemand diesen stein?
die sufu kennt dieses fabrikat nicht.
danke schonmal an das forum. bin seit letzter woche hier am lesen.
norbert


nochmal was zum schluss.
das schneiden mit den beiden japanern ist wirklich ein genuss(klingt komisch,aber ist so)

es macht richtig spass dünne scheiben zu schneiden.
die drei spitzenklasse messer werden von meiner frau und der tochter benutzt. an die japaner trauen sie sich nicht.die sind zu scharf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rottman

Mitglied
Ich kenne den Suehiro 6000 nicht, aber bei neuen Steinen empfiehlt sich immer erst einmal sie plan abzurichten. Viele Wassersteine haben produktionsbedingt außen eine härtere Kruste, auf der Schleifen nicht viel Freude macht und flach sind sie im Neuzustand auch nicht immer.
 
G

gast

Gast
Hallo ich hab nur nen gröberen von Suehiro, aber in diversen Internetshops wird der den du haßt mit einem Aufreiber (Nagura) ausgeliefert. Damit sollte man den Stein behandeln, soll heissen aufreiben, dann klappst auch mit dem Schleifschlamm.
Wenn du da keinen dabei hasst nimm den 3000`er und reib ihn damit an. (beide Steine sollten dabei klitschnass sein), dan Wasch den neuen ab und probiers nochmal.

mfg.Wastl.
 

nor56bert

Mitglied
mein3000er ist schon recht klein geworden.den brauch ich noch.
mit dem 1oooer blau,hab ihn ihn abgerieben.erst kam blauer schlamm und nach einiger zeit weisser ,von dem weissen 6000er.
morgen werde ich nochmal mit dem tausender etwas abnehmen. das schleifgeräusch ist jetzt nicht mehr so hart und viel ziehender.
danke schonmal

norbert

den stein hab ich heut nochmal mit schleifpapier begradigt. er schleift jetzt gerade,ist aber immernoch sehr hart.das einzige was beim schleifen entsteht ist,
sehr wenig schlamm,aber feinstes schwarzes pulver(abrieb vom messer?). messer wird sehr scharf,aber ich bin etwas unsicher.
gebrauchsanweisung natürlich japanisch.
der stein ist noch nicht mein freund.:confused:
 
Zuletzt bearbeitet:

nor56bert

Mitglied
hallo, sollte man bei den feinen steinen(ab 3000) fester, oder nicht so fest aufdücken, beim schleifen.
ich hab einen combistein 1000/3000 und den suehiro 6000.
der 3000er ist schon recht flach geschliffen, weil er so weich ist. weich aber sehr gut.
nächste woche werde ich mir noch den kasumi 3000/8000 holen und müßte dann gut aufgestellt sein.
dieser kasumi stein. hat den jemand und wie ist er.
am anfang hat man einen haufen fragen die tante sufu nicht genau genug beantworten kann,

schönen sonntag noch.


übrigens, der suehiro wird jetzt langsam mein freund:steirer:
 

nor56bert

Mitglied
ääh. zuerstmal bitte ich um nachsicht.bin wahrscheinlich im falschen forum.:glgl:
in wartung und pflege wäre dieser fred besser aufgehoben.kann den ein admin vielleicht verschieben:ahaa:
hab mir jetzt noch den neuen abziehstein suehiro 8000 in der goldbox geholt.3249700 war als nummer drauf. ein kleiner brauner abziehstein und ein holzsockel ,auf den der stein geklebt ist.
der stein ist sehr sahnig und bring nach 8-10 hüben dunkelgrauen schlamm.bei den ersten zügen werden schwarze schleifpartikel freigelegt.
der 8000er ist im gegensatz zum 6000er richtig weich.der 6000er bringt recht wenig schlamm, mit schwimmenden schleifpartikel und man hat ein leicht kratziges geräusch beim schleifen.
der 8000 fühlt sich beim schleifen sehr angenehm und ziehend an. das resutat ist wirklich super. die schneide bei meinem kasumi k16 und k17 sind auf der schleifseit ca 0,3mm breit und haben eine ganz helle polierte fläche.die rechte seite schleife ich fast aufgelegt(oben zwei lagen kreppklebeband.)das bringt ungefähr 1/10mm fase.
alles in allem ein sehr guter großer weisser stein. um die 85euro hab ich gelöhnt.

schönes wo ende noch.
ein klasse forum

norbert
 

nor56bert

Mitglied
so jetzt bin ich ,denke ich steinmässig gut bedient.
hab mal dem kasumi k17 einen neuen schliff gegönnt.
1000/3000kombistein-den 6000er ausgelassen.
mit dem 8000er suehiro gold und dann mein neuer naniwa 10000 superstone.

der suehiro 8000 bringt bei mir beim schleifen mehr schlamm,als der naniwa 10000. das schleifen selbst ist bei beiden steinen sehr angenehm und ziehend. der naniwa ist etwas lauter als der suehiro.
beim suehiro werden mit den ersten schleifbewegungen viele schleifkörper(schwarz)freigelegt,die nach und nach im grauen schlamm verschwinden.

die schleiffase wird dann zum schluß mit dem naniwa doch sehr glatt und superscharf. für mein befinden ist die schärfe für ein küchenmesser,fast zu scharf. mein sandoku wird höchstens bis 8000 geschliffen.
hab mal einige bilder angehängt.vielleicht kann man den schliff sehen. auf meinem 26 monitor wirds sehr deutlich.

grüße norbert

die erste linie oberhalb des schliffs ist dei stelle, an der der damast anfängt.ca 3mm von der fasenoberkante.
 

Anhänge

  • comp_DSC_1058_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_1058_bearbeitet-1.jpg
    36,9 KB · Aufrufe: 157
  • comp_DSC_1064_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_1064_bearbeitet-1.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 129
  • comp_DSC_1071_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_1071_bearbeitet-1.jpg
    57,4 KB · Aufrufe: 146
  • comp_DSC_1098_bearbeitet-1.jpg
    comp_DSC_1098_bearbeitet-1.jpg
    95,7 KB · Aufrufe: 159
Zuletzt bearbeitet:

nor56bert

Mitglied
meinen 1000/3000 stein (keine ahnung von wem. weiss und blau in einer kunststoffbox) .recht gut aber zu weich, hab ich am wo ende durch einen naniwa chosera 1000 ersetzt.
dieser stein rockt aber mal wirklich. beim schleifen gibt es mal richtig fortschritte. der singt sogar:super:
ein wunderbares ziehen beim schleifen.wasser braucht er sehr wenig.
hab ihn erst richten wollen,aber der abtrag mit schleifleinen war sehr gleichmässig.schlamm hält sich in grenzen. einige mal mit dem finger verteilt und gut ist es.der nagura der dabei war ist sehr groß(ca 65mal47 mal3mm).
ein super stein.

norbert
 
Zuletzt bearbeitet:

nor56bert

Mitglied
keine ahnung,das war mein erster stein. ist so ne kunststoffbox mit zwei gimmifüßen. die steine selbst sind auf eine kunststoffplatte geklebt die man wenden kann. an der platte vom stein ist noch ein haken zum aufhängen dran(stein aufhängen). so zwischen 30 und 40 euro hat er gekostet. war ein geschenk von meiner frau.
 

nor56bert

Mitglied
ich hab meinen weichen cerax 1000/3000 jetzt durch,erst den naniwa chosera 1000 und nun noch den chosera 3000 ersetzt.

der 3000 stein ist sehr gut und auch so hart wie der 1000er. das schleifgeräusch ist nicht so ziehend,aber der abtrag sehr effektiv. schlammentwicklung ist sehr gut.
ein toller stein:super:
(hab mich schon 10 tage nicht mehr geschnitten. so langsam gewöhnt man sich an die scharfen messer):D
norbert