Ein kleiner Aikuchi

Tobse

Mitglied
Mal was japanisches: Ein kleiner Aikuchi aus 1.2842, selektiv gehärtet von Claymore - Gesamtlänge 16cm, Dicke 4mm. Geschliffen wurde bis 1000er Politur und anschließend poliert, in heißer Zitronensäure geätzt und überpoliert.Der Hamon, die Härtelinie, ist auf dem Foto vor allem im Bereich der Spitze zu erkennen. Der Erl ist mit blauem Biberschwanzleder beklebt, darüber eine Baumwollkordelwicklung im Diamantmuster (Wicklung
bisher provisorisch). Ein großes Dankeschön geht an Claymore fürs Härten und die vielen guten Tips, ein weiteres an Meik, den Baumwollbandorganisator.

Munter bleiben,
Tobse!
 

Anhänge

  • aikuchi.jpg
    aikuchi.jpg
    17,1 KB · Aufrufe: 771

P.K.Hansen

Mitglied
Sieht gut aus. Das Leder finde ich super - da wir seit kurzer zeit wieder Biber in Dänemark haben, werde ich mal sehen ob einer seinen Schwanz hergibt.:haemisch:
Wo kriegt mann das Band her ? Hier bei uns kenne ich nur eine Adresse und die ist unglaublich teuer damit.
 

bigbore

Mitglied
WOW

(mirgefälltmirgefällt...)

Wenn ein Tip erlaubt ist, versuch doch (wenn es Dir gefällt)
bei der Wickelung einen "Türkenknoten",
bringt etwas mehr Schutz zwischen Griff und Klinge
und sieht IMO supi aus.
Hab leider nur ein Bild auf dem man das nicht so toll erkennt:
nkt1-1.jpg


Haudegen hat sowas schon gemacht, (BTW: SUPERTEILMIRTROPFTDERZAHN)
der kann es sicher besser erklären.




:super:
 

Tobse

Mitglied
Vielen Dank für die netten Kommentare - nachdem ich Jürgens Messer mal in Hamburg bestaunen durfte, kann ich nur sagen:'Das Lob ist ungerechtfertigt, freut mich aber um so mehr!' Das Band wurde von Meik organisiert und in diesem Shop bestellt. Mit 3€ pro Meter ist es nicht wirklich günstig, so 1.5-2 Meter sollte man für einen Griff kalkulieren. Das Leder stammt aus der Geschäftsaufgabe von Horst Heinle und hat etwa 3€ gekostet, die Gesamtkosten für den Griff sind also geringer als bei der Verwendung von Edelholz oder Micarta...
@Bigbore: Den Türkenkopfknoten übe ich noch (deshalb ist auch die provisorische Wicklung drauf), mit dem recht breiten Band ist das schwieriger als mit Paracord - Bilder reiche ich nach, wenn's gelingt!
 

Nidan

Mitglied
Hi Tobse, schaut sehr nett aus :super:

Wie hast du das denn mit dem Biber-Schwanz gemacht ? Hast du das Leder um den Erl gewickelt oder einfach nur Lederstücke links und rechts aufgeklebt ?

@ P.K.Hansen : Bei uns gibt es auch Biber und ich hab sogar letztes Jahr einen überfahrenen gefunden. Ich hätt ihm doch den Schwanz abschneiden sollen (meine Frau hat mich net gelassen :( )
 

Tobse

Mitglied
@Nidan: Lederstücke mit Übermaß links und rechts mit Kövulfix auf den Erl geklebt, anschließend das überstehende Material mit 'nem scharfen Messer weggeschnitten. Oben und unten am Erl ist also der Stahl sichtbar, wird aber komplett durch die Wicklung abgedeckt...
 

kanji

Super Moderator
Hi Tobse,

da hast Du aber ein schönes Teil gebastelt.
Vor allem die Wicklung ist echt super geworden

:super:
 

Nidan

Mitglied
Danke für die Auskunft, Tobse !! Prima, daß es so funktioniert, ich wollte es nämlich auch so machen :D
 

P.K.Hansen

Mitglied
Nidan: So sind Frauen. Sie wollen einfach nicht einsehen, dass mann irgendwann einen toten Biber dringend braucht - wären es ein par überfahrene Schue gewesen hätte sie sie mitgenommen.
 

El Dirko

Mitglied
Sagt mal was ist denn an dem Band so besonders? (Ernst gemeint!) Würde es nicht jedes breite Band tun? Ich frage weil ich diese Preise absolut unverschämt finde und die Bänder an meinen Billigschwertern sind IMHO nix anderes als flache Schnürsenkel.

Ach ja das Messer ist allererste Sahne, so was will ich auch, wenns geht mit Knoten. :(
Gruss
El
 
Zuletzt bearbeitet:

Tobse

Mitglied
@El Dirko: Das Band fast sich schon recht 'hochwertig' an, deutlich fester als herkömmliche Schnürsenkel...
Eine mögliche Quelle für Fäden, um kleine Zierknoten zu knüpfen ist (mit dem ca. 8mm breiten Band ist es mir auf dem schmalen Erl nicht gelungen, einen mehrlagigen Türkenkopfknoten hinzubekommen) Griffin - auf Email habe ich bisher aber keine Antwort bekommen...

Munter bleiben,
Tobse!