Ein Gedanke zur Tiefentladung [Warnton durch Zelle?]

LUXFUCHS

Mitglied
Ich klau hier mal ein Zitat aus dem FENIX TK35 Thread : Das gute Stück läßt einen komplett und ohne Vorwarnung im dunkeln stehen (Schutzschaltung der Zellen greift)
---------
Das geht mir und anderen Lampenbesitzern auch nicht anders :D ,aber WARUM eigentlich ist in der kleinen Schaltung pro Zelle kein Piezo oder sowas integriert,der bei 3,1V(?) alle 15sec(?) ein paar Warnpieper loslässt? Vom technischen her ist das doch pipifax,allein es müsste auch ausserhalb des Lampengehäuses auch hörbar sein.Würde das an der erforderlichen Größe des Bauteils scheitern? Ich meine nicht.So ein Plättchen kann doch ziemlichen Radau machen.
 
AW: Ein Gedanke zur Tiefentladung

Ob man sowas als magnetische Unterlegescheibe realisieren könnte?

Einfach unter den Akku pappen?


Wär dann ne Geschäftsidee -> will eins gratis. :D
 

Rutzki73

Mitglied
AW: Ein Gedanke zur Tiefentladung

Wenn du Mal eine Scutzschaltung anschauen würdest, wirst du merken, dass es dort nicht wirklich viel mehr platz mehr gibt...