eierlegende Wollmichsau - Kydexscheide?

Cato

Mitglied
Hi!
Nachdem mein CRKT Companion sich kaum ohne unnatürliche Verrenkungen aus seiner Fabriksscheide ziehen läßt und nachdem die Erfahrungen mit "after market" Kydexscheiden in diesem Forum so positiv sind, bin ich auf der Suche nach einer Alternative. Auf Neckcarry könnte ich verzichten, aber "inside & outside the waistband" wäre schon toll. Ich bin auch nicht anspruchsvoll- der Kydex Gürtelclip auf der Scheide meines CS SafekeeperI funktioniert ganz gut und benötigt keinen Gürtel (Joggingoutfit!). Was meint Ihr zum Thema Clip vs. Gürtelschlaufe? Mit welchem Preis muß ich in etwa rechnen? Vielleicht hat ja jemand eine "after market" Kydexscheide für den Companion und könnnte Bilder posten?

Danke im Voraus

Gerald
 
G

gast221108

Gast
Original geschrieben von Cato

Nachdem mein CRKT Companion sich kaum ohne unnatürliche Verrenkungen aus seiner Fabriksscheide ziehen läßt ....

Hallo Cato!
Ich habe auch das Kasper Companion und war mit der normalen Trageweise nich tzufrieden. Insbesondere was das Schnellziehen angeht.
Ich habe aber eine(für mich)Lösung gefunden, die alte Scheide weiter zu verwenden und gleichzeitig eine schnelle und unauffällige Ziehmöglichkeit zu erhalten. Ein wenig Nachdenken, Experimentieren und Nachbearbeitung des Originals brachten ein für mich zufriedenstellendes Ergebnis. Die Lösung wirkt auf den ersten Blick etwas abwegig, bzw. fast unpraktisch. Aber wirklich nur auf den ersten Blick. Die ganze Sache zu beschreiben ist mir jetzt zuviel, insbesondere, da ich kein Zehnfingerschreiber bin. Wenn Du aber konkret interessiert bist kann ich Dir ein Zeichnung mit handschriftlichen Erläuterungen machen.

Das Leben ist lebensgefährlich - von Geburt an.

Also: be careful

dino
 

bigbore

Mitglied
Hi dino
das möchte ich aber auch gerne sehen,
und wahrscheinlich bin ich nicht der einzige.
Also wenn möglich bitte hier.
 

Cato

Mitglied
Hi Dino!
Danke für die Anregung- vielleicht kannst Du die Zeichnung ja hier ins Forum stellen?

MfG

Gerald
 
G

gast221108

Gast
Hallo Leute!

Ich mach das gerne. Wie kann ich meine Skizzen denn ins Forum setzen?
Soweit ich weiss, muss ich dazu Premium-Mitglied sein(Was für ein Titel!).Bin ich allerdings nicht.;-)

dino

www.di-no.de

Fecht - und Kampfsport Club Koblenz e.V. (FKC)
www.di-no.de/stock/stock-start.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Haudegen

Mitglied
hi dino,
alternativ schick geist ne mail mit der skizze.
der ist pc-fit, u. sehr hilfsbereit.

( sorry geist, für dieses post geb ich dir einen aus, wenn wir uns mal kennenlernen. :lach2: )

grüsse,........
 
G

gast221108

Gast
Hallo Leute !
Die schnellste Ziehtechnik für dieses Messer funktioniert nur in der overhead Tragweise. Sie ist ideal bei längerer Kleidung wie Jacken, usw. da das Messer vollständig verdeckt wird und man trotzdem einen direkten Zugriff hat. Die Gefahr irgendwo hängenzubleiben ist sehr gering, im Gegensatz zu anderen Varianten. Eine sichere Arretierung in der Scheide ist erforderlich, was bei diesem Messer der Fall ist.
Der Griff befindet sich bei natürlich herabhängendem Arm immer in der Nähe der Hand und ist fast ohne Ansatz greifbar. Die natürlichere Handhaltung ergibt sich beim reversed grip (Daumen der Hand nach vorne gerichtet. Die Ziehbewegung gleicht dabei einem fast senkrechten Abwärtsstreifen der Zughand am Oberschenkel entlang, Richtung Fuss). Das Messer befindet sich nach dem Ziehen immer noch in einer relativ verdeckten, geschützten, hinteren Position.
Jeder muss natürlich sehen, ob er sich innerhalb seines Stils mit der Waffe zu hantieren dabei wohlfühlt oder andere Varianten bevorzugt. Ich habe keine Variante gefunden , die schneller=ökonomischer und sicherer beim Ziehen ist bei gleichzeitiger guter Verdecktheit. Die Hauptnachteile sind vor allem die Sichtbarkeit des Messers, wenn keine Kleidung darüber getragen wird und die Notwendigkeit einer guten , aber nicht zu festen Arretierung. Lasst mal Eure Meinung hören, oder besser lesen.
P.S. Ich hoffe es klappt mit dem Ladem der Skizze.
Hier die links:
http://www.di-no.de/stock/pic/kasper-1.gif
http://www.di-no.de/stock/pic/kasper-2.gif

Gruss an alle

dino

www.di-no.de

Fecht - und Kampfsport Club Koblenz e.V. (FKC)
www.di-no.de/stock/stock-start.htm
 
Zuletzt bearbeitet:

Geist

Mitglied
Hi Haudegen

( sorry geist, für dieses post geb ich dir einen aus, wenn wir uns mal kennenlernen. :lach2: )

Ist schon ok, helfe gerne wenn ich kann... und was tut man nicht alles für ein Drink :D :D :D

Ciao Geist
 

bigbore

Mitglied
Hi dino
wenn ich das richtig verstanden habe hast Du von der mitgelieferten Scheide (die ohne seitliche Schlitze) den überflüssigen Rückenteil mit den Löchern abgefeilt.
Genau das hab ich auch gleich mit meiner gemacht.
So kann man das Companion sogar als Neckknife tragen,
ich hab es aber lieber mit dem "Gürtel"-haken upside-down
an der Innentasche einer Jacke oder, wenn es schön warm ist,
im Ärmelausschnitt einer ärmellosen Weste.
Die andere Scheide (mit den Schlitzen) eignet sich gut als
SOB, auf deutsch: schräg im Rücken.

P.S: wenn jemand so einen Gürtelhaken übrig hat kauf ich den gerne,
muß ich nicht immer umschrauben.
 
G

gast221108

Gast
Hallo bigbore!

Du hast richtig verstanden. Ich habe es bei beiden Scheiden so gemacht."Gürte-haken upside-down" bedeutet ja wohl auch Griff unten, oder ?. Die SOB Tragweise ist mein zweiter Favorit. Dabei bevorzuge ich es möglichst waagerecht . Diese Position kommt der natürlichen Haltung der Hand am nächsten. Ist aber leider beim ständigen Tragen nicht so komfortabel und verdeckt.
Für den Gürtelhaken würde ich Dir folgenden Tip geben: Wenn Du handwerklich ein bischen geschickt bist, kannst Du Dir einen Haken aus Metall oder anderem Material selbst basteln und die entsprechenden Bohrungen anbringen.
Manchmal findet man auch Teile im Baumarkt, die man mit wenig Arbeit modifizieren und dann zweckenfremden kann. Die Idee mit der Weste ist auch nicht schlecht. Der Zugang ist aber nur schnell möglich, wenn keine Kleidung drüber getragen wird.
Übrigens lassen sich an der Scheidenseite ohne Probleme sauber weitere Löcher bohren um andere Bestigungsmöglichkeiten zu pobieren. Man kann, wenn man keinen Haken hat, auch eine Lederlasche anschrauben oder -nieten, oder noch simpler mit Lederriemen eine Schnürung anbringen, durch die verschiedenen Gürtelführungen möglich sind. Be creative! Für die Bestigung SOB am Innenbund(!) (am unauffälligsten) habe ich noch keine brauchbare Lösung gefunden.

Gruss aus Koblenz

www.di-no.de

Fecht - und Kampfsport Club Koblenz e.V. (FKC)
www.di-no.de/stock/stock-start.htm