Edles EDC-Messer für Büro und sonstigen Alltag gesucht

mike7

Mitglied
Hallo,

so begannen sicher dutzende von Themen. Ich hoffe, der ausgefüllte Fragenkatalog grenzt das Thema hinreichend ein.

1) Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?

Ja

2) Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?

Einhändig bevorzugt, beidhändige Variante sollte echten Mehrwert bieten

3) Wofür soll das Messer verwendet werden?

EDC im Büro und in der Freizeit mit dort üblichen Verwendungen, ein Immerdabei von Anzug bis Camping, ein Beil :) und Fixed sind vorhanden

4) Von welcher Preisspanne reden wir?

bis 200 +/-

5) Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)

Klinge zw. 7,5 und 10cm

6) Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?

Ich möchte eine ungefärbte Klinge! Edles Material für den Griff wäre schick.

7) Welcher Stahl darf es sein?

Der Stahl: ich habe viel zu S30V und 154CM gefunden-kann ich den auch noch selber (Anfänger) scharf bekommen und ggf. einen neuen Winkel (30Grad) verpassen? Welcher wäre zu empfehlen?

8) Klinge und Schliff

Die Klingenform könnte in Richtung Tanto oder Droppoint gehen. Der Schliff sollte einfach reproduzierbar sein. Eher Flachschliff?

9) Linkshänder?

Nein.

10) Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?

Ich finde Benchmades Axis vom Lesen (!!!) sehr gut. Wie schlägt der sich bei Schmutz?

11) Verschiedenes

Hersteller: Ich finde Benchmades 930, 940, 635 oder natürlich das Griptilian sehr schick. Leider kann ich sie mir hier in der Pampa nirgendwo direkt ansehen.

Daher: Welches von denen käme wohl dem Titel am nächsten? Andere Empfehlungen?

VG

Mike
 
Zuletzt bearbeitet:

UglyKid

Premium Mitglied
Zu Benchmade kann ich Dir noch nichts sagen, da mein Exemplar noch unterwegs ist, aber andere Empfehlungen kann ich geben.

Schau Dir mal die Fantoni Messer an, die auch ein wenig in die Rictung schick/taktisch gehen:

FANTONI SMALL TACTICAL FOLDING KNIFE W.W.HARSEY DESIGN
http://www.selected-knives.de/fantoni-small-tactical-folding-knife-w-w-harsey-design/a-710/

FANTONI MIX CPM S 30V STAHL
http://www.selected-knives.de/fantoni-mix-cpm-s-30v-stahl/a-1027/

Ansonsten findest Du bei Mcusta auch einen schönen Mix aus Deinen geforderten Ansprüchen (außer Lock-System). Aber vor meinem Mcusta Stingray wollte ich auch keinen Linerlock haben ;)

Andere Forumiten können Dir bestimmt bei den Benchmades helfen...galt nicht eine gewisse Zeit lang: Nimm ein Griptilian :D
 

blackris

Mitglied
Ich kann dir zumindest etwas zum Griptilian sagen: Das Mini-Griptilian (z. B. das BM556) wäre für deinen Zweck von der Größe absolut ausreichend (Klingenlänge: 7,5 cm). Das ist ein klasse Messer, der Griff könnte das einzige Problem sein. Nicht, dass er sich billig anfühlt - ich empfinde ihn haptisch als angenehmer, als z. B. G10 - allerdings ist er relativ rau und das könnte ganz eventuell Probleme geben, wenn du das Messer regelmäßig in eine Anzugtasche clipst.

Der Lock ist bei Schmutz nicht problematischer, als bei anderen Foldern, finde ich. Nur war er scheinbar von Anfang an eingefettet, was man aber leicht beheben kann.

Die Klinge musste ich bis jetzt ehrlich gesagt noch gar nicht schärfen, es haben immer ein paar Züge über das Abziehleder geholfen. Aber der Stahl hält sich bis jetzt auch sehr gut. Zu dem Thema gibt es aber auch Threads
 

mike7

Mitglied
Hallo,

danke Dir für die links. Aber der Funke sprang nicht so recht, muss ja auch Herzensangelegenheit sein :)

Die Benchmades würden mir wohl alle gefallen, aber ich suche etwas Schlankes ... Elegantes. Der Griff des Griptilian ist wohl etwas klobig, wenn ich die Bilder richtig interpretiere.

Beim Stahl bin ich unschlüssig, ob ich mit S30V zurecht komme beim Schliff. Hab mir einen Anschlag für die Klinge (eine Art Brücke über dem Schleifstein) bauen lassen, um einen exakten Winkel zu erhalten. Trotzdem fange ich mit dem Schleifen erst an und dann S30V ... Wird das was??? Oder bin ich hier zu mutlos? Reizen würde mich so ein hochwertiger und schnitthaltiger Stahl schon.

Finde ich in der genannten Preisklasse noch bessere Qualität als Benchmade? Wie schätzt Ihr die Qualität innerhalb der Serien ein? Irgendwo muss der Preisunterschied zwischen Griptilian und Kulgera ja herkommen?

Bitte um Erhellung :)

LG

Mike
 

crashlander

Premium Mitglied
Ich würde mir das Benchmade 940 genauer anschauen. Sehr hochwertig, top verarbeitet, wirklich elegant. Zudem leicht und schmal, kann man in der Hosentasche tragen, ohne dass es stört. Der Axis Lock ist klasse, Schmutzanfälligkeit (zumindest im Büro, wir reden hier nicht von Schlammschlachten) kein Problem.

Außerdem ist das 940 eines der Klappmesser mit dem besten Verhältnis von Klingen- zu Grifflänge. Es ist wirklich erstaunlich, was für eine lange Klinge da rauskommt, wenn man das Messer aufklappt. Selbige ist durch den Flachschliff auch sehr praxistauglich.

Auch nicht ganz unwichtig: Durch den grünen Griff und die purpurfarben anodisierten Liner wirkt das Messer nicht aggressiv.

Das Griptilian wirkt dagegen sehr klobig (hat auch einen dickeren Griff) und durch den Plastikgriff auch, nun ja, billiger.
 

Peter1960

Moderator Spyderco Forum
... Beim Stahl bin ich unschlüssig, ob ich mit S30V zurecht komme beim Schliff. Hab mir einen Anschlag für die Klinge (eine Art Brücke über dem Schleifstein) bauen lassen, um einen exakten Winkel zu erhalten. Trotzdem fange ich mit dem Schleifen erst an und dann S30V ... Wird das was??? Oder bin ich hier zu mutlos?..
Darauf wird dir in Kaufberatung wahrscheinlich kein Mitglied antworten, denn es würde am Thema der Kaufberatung vorbeigehen (off topic sein). Die Informationen die du suchst findest du in der Forenecke "Wartung & Pflege".
 

mike7

Mitglied
Hallo Schickser,

wo auch immer das beschauliche Schaafheim liegt, zumindest diesen Samstag wird es mich nicht kennenlernen ...

Ich könnte es mir einfach machen und die Teile beim freundlichen Versandhändler bestellen. Aber irgendwann wird das wohl nicht mehr gehen, da Post und Porto für die Spassbesteller deren Marge aufzehren. Insofern sollte meine Auswahl schon gezielt sein.

Mir gefallen die Benchmade schon recht gut - ohne je eines in der Hand gehabt zu haben...

Spielen überhaupt qualitative Unterschiede in der von mir ausgewählten Preiskategorie ein Rolle? Wie wir alle bin ich halt auf der Suche nach best bang for money.

Gibt es beispielsweise einen fühlbaren Qualitätssprung vom Griptilian in 154CM zum Kulgera in S30V? Dazwischen halt gut 100 Euro. Sollte man die investieren, oder ist die Auswahl bei der Qualität von Unternehmen wie Benchmade, Böker etc. eher vom Geschmack/Design abhängig, weil alle ähnlich gut sind? Das Griptilian könnte man mit schicken Schalen von Cuscadi (auch über dieses Forum gefunden) pimpen.

Zum Stahl bei Benchmade fand ich hier im Forum widersprüchliche Aussagen. Durchaus auch mit dem Hinweis, dass man bspw. 154CM "nicht so im Griff hätte" - was darf ich als Laie davon halten?

Welche Kriterien - neben denen im Fragenkatalog - leiten Euch bei dieser Entscheidung?

LG

Mike
 

UglyKid

Premium Mitglied
Spielen überhaupt qualitative Unterschiede in der von mir ausgewählten Preiskategorie ein Rolle? Wie wir alle bin ich halt auf der Suche nach best bang for money.

Gibt es beispielsweise einen fühlbaren Qualitätssprung vom Griptilian in 154CM zum Kulgera in S30V? Dazwischen halt gut 100 Euro. Sollte man die investieren, oder ist die Auswahl bei der Qualität von Unternehmen wie Benchmade, Böker etc. eher vom Geschmack/Design abhängig, weil alle ähnlich gut sind? Das Griptilian könnte man mit schicken Schalen von Cuscadi (auch über dieses Forum gefunden) pimpen.

In der Qualität muss es scheinbar Unterschiede geben, sonst würden die 100,--€ wohl nicht dazwischen liegen;) Zu der Stahlfrage wirst Du aber keine 100%ige Antwort bekommen, da (habe ich in einem anderen Thread auch geschrieben) hierzu "Glaubenskriege" geführt werden und die SuFu bietet eine Menge Lesestoff :irre:
Für mich als Otto-Normal-Verbraucher (würde ich frech behaupten) spielt es keine Rolle, da jedes Messer irgendwann geschärft werden muss. Und dann will ich es hinbekommen und möchte das Messer nicht unbedingt abgeben müssen.
Und von den "größen" Firmen wirst Du wohl grundsätzlich gute Qualität erwarten können, wobei hierbei auf Eigenproduktion (z.B. Böker Manufaktur Solingen/Germany) und Outsourcing (z.B. Böker Plus) geachtet werden sollte.

Ich hoffe, dass es nicht zu viel off-topic war ;)
 

Hasenfuss

Mitglied
Edel, Anzug, Büro-EDC usw. assoziiere ich immer mit einem Sebenza oder einem Small Sebenza von Chris Reeve. Ich weiß, das liegt um einiges über Deiner Preisvorstellung, kommt aber Deinen (und meinen ;)) Vorstellungen recht nahe. Ist vielleicht einen Blick wert.

Sebenza

Hasenfuss
 

mike7

Mitglied
Hallo,

irgendwie verliere ich leicht den Überblick .-)

Also. Das Sebenza fällt eider aus dem Preisrahmen. Nachdem was ich las dazu, sicher ein GUTES Messer. Aber so recht gefallen tut es mir dann auf den Bildern nicht einmal. Trotzdem danke.

Die Böker Turbine wäre ggf. etwas, aber die ist wohl recht schwer. derzeit läuft es auf ein Benchmade hinaus.

In der engeren Wahl sind:

Griptilian 553 mit Cuscadi Beschalung (keine Ahnung, was die kostet)
BM 940 (Sind die Griffe wirklich sooo grün?)
BM 930 derzeit gemeinsam mit 940 an der Spitze
BM 245 gefunden beim Toolshop, machte einen schicken Eindruck der Stahl sagt mir nichts --> Vergleich mit S30V?
BM 710 schön, aber wohl schon fast zu groß

Andere Alternative:

Um meine BM-Fixierung etwas zu lockern, denke ich über ein Laguiole nach :)))) Gibt es die auch in den Topstählen (dann ggf. von anderen Herstellern) aber in dieser typischen Form?

LG

Mike
 

Ritchie

Premium Mitglied
als anzugmesser finde ich das benchmade 440 opportunist auch sehr schön. vor allem vom gewicht und gesamteindruck her.
das 940 ist auch sehr schön, aber ich finde für den anzug zu groß. das 710 solltest du vergessen, es ist mit 10 cm klinge definitiv nix fürs büro und durch die beiden stahlliner zwar ultrastabil aber auch superschwer.

richtig gute gentlemen messer sind auch die modelle pliant thuja und kronos von moki, die tk3 modelle von fällkniven sowie die falcon und hawk modelle von al mar. passen preislich in den von dir gegebenen rahmen und ich kann sie wirklich empfehlen, da ich vor allem die mokis selbst habe und gerne und viel benutze.

take care
 

UglyKid

Premium Mitglied
Die Böker Turbine wäre ggf. etwas, aber die ist wohl recht schwer. derzeit läuft es auf ein Benchmade hinaus.

Andere Alternative:

Um meine BM-Fixierung etwas zu lockern, denke ich über ein Laguiole nach :))))

Bzgl. der Turbine: Dann nimm doch die Turbine II 42: Legal zu führen und nicht so groß: http://www.toolshop.de/product_info.php?products_id=4483 oder auf dem Marktplatz im Moment günstig zu bekommen.

Bzgl. Laguiole: Bei fontenille-pataud kannst Du Dein Messer selber zusammenstellen, so wie Du es möchtest. Der 12C27-Stahl ist aber auch hier nicht schlecht für diese Messer. Ansonsten nimmst Du den RWL34 als "hochwertigeren" Stahl: http://www.fontenille-pataud.com/laguiole-nature--junniper_P505xuk.html (gibt´s auch mit anderen Griffmaterialien).
 

propaghandi

Mitglied
richtig gute gentlemen messer sind auch die modelle pliant thuja und kronos von moki, die tk3 modelle von fällkniven sowie die falcon und hawk modelle von al mar. passen preislich in den von dir gegebenen rahmen und ich kann sie wirklich empfehlen, da ich vor allem die mokis selbst habe und gerne und viel benutze.

Ich kann mich Ritchies Meinung nur voll und ganz anschließen. :super: Wenn Du die SuFu des Forums bemühst, wirst Du zu diesen Modellen viel Lesestoff und weitere begeisterte Meinungen finden. Als weitere Ergänzung hierzu möchte ich noch auf das Al Mar Top Gun hinweisen.

comp_S1053103.jpg


Grüße
 

Oliver

Mitglied
BM 710 schön, aber wohl schon fast zu groß

Dann schau Dir mal das Benchmade 707 Sequel an. Das ist in meinen Augen das ideal EDC.

Dem 710 recht ähnlich hat aber einen Alugriffkörper mit G10-Inlays und ist deutlich kleiner. Die Klinge ist auch nicht recurve, somit etwas einfacher zu schleifen.
 

dihe85

Mitglied
Meine Empfehlung währe das hier

MCusta 0124 Damascus Quince

Nicht die Firma die du suchst aber ein wirklich schönen und gutes Messer.

ich habe einen Schliff von ca 20° drauf :haemisch:


Nur um auch mal eine Alternative genannt zu haben

Gruß
Dirk