Eden Quality Schleifsteine

staebche

Mitglied
hay ho alle miteinander,

nach langem herum geschaue in diversen Foren und
in einer vielzahl von Shops, habe ich mich für die Keramik-
Wassersteine von edenwebshops.de entschieden.
Jedoch hab ich im Netz weit und breit keine Meinungen
über diese Steine gefunden, lediglich die Kundenrezensionen
die sich wiederum in negative und positive Meinungen spalten.
Nun wollte ich von euch wissen ob diese Steine denn auch
zu etwas taugen, oder ob sie niemals an ein paar echte
Naniwa heranreichen??

Zudem wollte ich wissen ob es bei ähnlicher Preisklasse
eine ähnlich gute Kombination an Steinen gibt.
Denn ich finde den Preis iwie utopisch wenn man die
Körnung, den Kombi-Aspekt und den Keramik-Aspekt
betrachtet.


Eden Quality Schleifsteine

~ staebche
 

chriss

Mitglied
Hallo.

Das hätte mich auch mal interessiert.

Utopisch kommen mir eher manche Preise der Marken Hersteller vor. :irre:

Es gibt noch kleine, "normale" (also nicht keramische) Kombisteine von Naniwa in dieser Preisregion.

Ein 120/1000 für 15,00 € und ein 1000/3000 für 17,00 € bei feine-werkzeuge.de.
 

chriss

Mitglied
Ich glaube (nach einigem Herumgucken), das sind Taidea:

240/800:

http://www.shop-021.de/scherenkauf-p138h39s40-KORUND-240-800-von-T.html

http://www.edenwebshops.de/de/pt/-eden-quality-kombi-wasserstein-kornung-240-800.htm

2000/5000

http://www.shop-021.de/scherenkauf-p137h39s40-KORUND-2000-5000-von.html

http://www.edenwebshops.de/de/pt/-eden-quality-kombi-wasserstein-kornung-2-000-5-000.htm

"Komisch" ist, dass bei den Taidea nichts von keramischer Bindung steht (, wenn das nun so ein Qualitätsmerkmal bei Schleifsteinen sein soll, mit welchem die Eden Steine beworben werden).
 

Gerrit

Mitglied
also ich habe so einen taidea schleifstein...
schleife allerdings noch nich so lange selbst ca ein halbes jahr und habe einen 1000/6000 king stone und einen 3000/8000er taidea.

Die taidea sind für einen Einsteiger sicher nicht schlecht, allerdings schlämmen sie mir etwas zu sehr und setzen sich auch ganz gerne voll- sauber machen is da echt mal häufiger angesagt. hatte ich von der 8000er seite zwar auch erwartet, von der 3000er allerdings nicht.

Im Vergleich zum King Kombistein bildet der Stein auf beiden seiten wesentlich mehr Schleifschlamm- dies macht sich auch beim Abtrag positiv bemerkbar, auch wenn es natürlich schwer is eine 1000 und eine 3000er körnung zu vergleichen. Aufjedenfall brauche ich seit ich zusätzlich noch den Taidea habe weniger Zeit fürs schleifen- was natürlich auch an steigender Erfahrung und den kleineren Körnungssprüngen liegen mag.

was den Keramik-aspekt betrifft- ich wüsste jetzt nicht direkt woran ich es erkennen kann, aber wenn der king kombi keiner is könnte ich mir durchaus vorstellen das diese tatsächlich keramisch sind... rein vom optischen gefühl.

also zumindest für meinen stein kann ich sagen: Wenn man nicht das Non-plus-ultra erwartet aber trotzdem für einen kleinen Preis einen kombistein mit speziellen Körnungen haben möchte wird man hier sicher gut fündig.

Eventuell kann ich ja in einiger Zeit auch noch qualifiziertere Aussagen machen,da ich plane mir noch ein paar zusätzliche Steine zu holen- auf der Liste stehn Choseras bei mir aktuell hoch im Kurs und fürs Finish hab ich mir mal einen Thüringer Naturstein bestellt... schauen wir mal ;)

PS: Hatte mir meine damals geholt weil sie bei Leos seite preis/leistungs technisch mir als ganz gute Einsteigerdinger erschienen
hier nochmal den link http://www.messer-machen.de/schleifst.htm
 

AK1

Mitglied
Ich benutze für meine Messer auch seit ein paar Wcohen einen Keramik
Stein und muss sagen bessere schärfleistung al normale wassersteine ich bin voll zufrieden damit und kann die jeden nur empfelen!
Hersteller jedoch keine ahnung ; da mein Schwiegerfater in der Keramik industrie Arbeitet ind ich da einen brocken her habe

Feurige Grüße AK1:super:
 

Mehlwurm81

Mitglied
Ich hab mir grad auch wieder einen Stapel Steine gekauft. Darunter auch der Eden Quality 240/800.

Und ehrlich gesagt, bin ich schwer enttäuscht, aber vielleicht liegts ja auch an mir?

Der Stein ist extrem hart, Schleifschlamm hat sich bei mir fast gar keiner gebildet, ganz im Gegenteil. Der Stein saugt das Wasser nur so weg, obwohl er ordendlich gewässert wurde. Dazu hatte ich das Gefühl, dass er gleich "zu" war. Von Abtrag war dann keine Rede mehr, und das bei nem 240er:eek:. Danach hab ich meinen ebenfalls neuen 400er Naniwa Chosera her genommen. Da war alles top. Und erschreckender weise wesentlich mehr Abtrag, als beim Eden.

Kann mir das jemand bestätigen?
 
Zuletzt bearbeitet:

berko

Mitglied
ich kenn die eden steine nicht, habe allerdings die erfahrung gemacht, dass sich die anschaffung eines der "teureren steine" durchaus lohnt. die shapton pro sowie die naniwa chosera reihe z.b. hält sich meiner erfahrung nach um ein vielfaches länger als jeder günstigere stein den ich probiert habe. ich habe von äußerst wenigen leuten gelesen, die diese käufe bereut haben...
 

Benuser

Mitglied
Darunter auch der Eden Quality 240/800.

Und ehrlich gesagt, bin ich schwer enttäuscht, aber vielleicht liegts ja auch an mir?

Der Stein ist extrem hart, Schleifschlamm hat sich bei mir fast gar keiner gebildet, ganz im Gegenteil. Der Stein saugt das Wasser nur so weg, obwohl er ordendlich gewässert wurde. Dazu hatte ich das Gefühl, dass er gleich "zu" war. Von Abtrag war dann keine Rede mehr, und das bei nem 240er:eek:.
Vor dem ersten Gebrauch soll der Stein abgerichtet werden!
 

HarryII

Mitglied
Hallo Mehlwurm,
mache doch mit Bleistift und Lineal über die Ecken diagonal ein Kreuz.
Dann gehst du solange über das Schleifpapier bis das Kreuz weg ist.
so schleifst du nur das Notwendige herunter vom teuren Stein
nd brauchst nicht "ordentlich was runterholen"

Gruß Harry