EDC mit 2AA und maximaler Leistung , kein SOS/Strobe , kleiner Preis gesucht

Henry78

Mitglied
B] * Für welchen Verwendungszweck ist die Lampe gedacht: EDC, Polizei, Militär, Jagd usw?[/B]

EDC und für das Rad zur Arbeit

* Mit welchen aktuellen Taschenlampen hat der Suchende bereits Erfahrungen sammeln können?

Aktuell sind die wohl nicht mehr , aber habe eine Fenix LD20 ( wo mich die Modis stören ) und eine Fenix LD41 die ein wenig zu groß ist für eine EDC

* Wird eine bestimmte Lampengröße bevorzugt: Soll die Lampe eine bestimmte Höchst- oder auch Mindestlänge,
einen bestimmten Body- oder Kopfdurchmesser haben?.


Nicht größer als die LD20, finde das eine gute Größe, mit 2AA wird es kaum kleiner gehen denke ich .

* Wie wird die vorraussichtliche Nutzungskadenz aussehen?
Wird die Lampe täglich (oder besser nächtlich), wöchentlich, monatlich oder nur als Notfalllampe genutzt werden?


Zur Arbeit mit dem Rad so 4x die Woche , ansonsten unregelmäßig .
Jetzt im Winter eben häufiger . Gehe viel Spazieren.

* Sind dafür besondere Vorgaben zu beachten, z.B. Wasserdichtigkeit, Ex-Schutz?

Wasserdicht wäre Wichtig

* In welchem Preisrahmen soll sich die Taschenlampe bewegen?

Round about 50€....weniger ist auch Ok ;)

* Welcher Beschaffungsweg wird bevorzugt, da ein Ladengeschäft im Regelfall ausfällt, soll die Lampe im Inland bestellbar sein
oder kommt auch ein Überseebestellung in Frage?


Kann auch beim Chinamann bestellen, Paypal vorhanden und wen sie vor dem Frühling ankommt.....

* Soll die Lampe eher für den Nahbereich oder für die Ferne (Thrower) sein?

Sowohl als auch, Thrower wäre gut soweit das in diesen Dimensionen möglich ist. Mehr als die LD20 wäre toll wen es sowas gibt in dieser Klasse.

* Ist bereits ein bestimmtes Leuchtmittel ins Auge gefasst worden, ein bestimmter LED-Typ, Xenonbrenner oder HID?

Puh, denke LED ist da am verbreitestens .

* Welche Art der Stromversorgung wird bevorzugt, z.B. Lithiumbatterien, Alkalibatterien, NiMh-oder Lithium-Ionenakkus, welche Baugröße?

Hier definitiv AA- Batterien, da ich auch meine anderen Lampen danach ausgesucht habe .
Durch das Damlfen habe ich auch 18650 Akkus im Haus , aber würde durch die gute Versorgung eine
AA Bevorzugen, außer das ist ein immenser Unterschied in der Leistung , nicht der Leuchtdauer

* Damit zusammenhängend: Ist eine bestimmte Art der Regelung erwünscht?
D.h. soll die Lampe kontinuierlich dunkler werden oder ihren maximalen output bis zum Ende behalten (beides hat seine Vor- und Nachteile,
es gibt auch Zwischenlösungen)


Egal

* Welche Anspüche werden hinsichtlich der Helligkeit und der Laufzeit gestellt?

Maximale Helligkeit in Stufen vor Laufzeit , also lieber oft Batterien wechseln dafür hell.

* Soll die Lampe über verschieden Leuchtstufen verfügen?
Sollen diese durch den Nutzer programmierbar sein?


Ganz Wichtig, keine Strobe und SOS Modi !! Dieser Punkt nervt an der Fenix.
Brauch ich nicht , will ich nicht .
So 3 Leuchtstufen sag ich mal ohne Geflimmere und sollte immer mit der letzten
Stufe wieder angehen . Also nicht das ewige Durchgeklicke .

* Soll die Lampe über Strobe oder SOS Modi verfügen?

Siehe oben , absolut NO

* Wie sollen die Leuchtstufen und/ oder Modi geschaltet werden, Klicken am Schalter, drehen am Kopf oder anderes?

Bevorzuge eine Schalter , drehen nicht so.

* Wird eine bestimmte Schalterart bevorzugt: Clickie momentary/ forward/ reverse oder twisty, tailcapswitch oder sideswitch[/B

Bin ich offen

* Soll die Lampe einen Clip haben, wenn ja, soll er bezel-up oder bezel-down montiert sein?

Clip wäre gut, aber demontierbar

* Sind die Fähigkeiten oder das Interesse vorhanden, um die Technik evtl. den eigenen Bedürfnissen anzupassen?

Nein, kann die Batterien wechseln ;)

Abschließend, habe mir aufgrund der Beratung hier die LD41 gekauft und finde die auch toll.
Nur eben zu groß für EDC. Bei der „Kleinen“ nervt das rumgeklicke ein wenig und vielleicht gibt es schon mehr Leistug in diesem Größenbereich inzwischen .

Vielen Dank im Vorraus !!
 

JoSch

Mitglied
Servus,

seit dem viele Hersteller 18650er Lampen vom UI her auch für Normalos ausrichten wird es mit AA Lampen eng, schongar mit DAUsicheren.
hatte mal eine von Klarus, wird aber nicht mehr hergestellt.
EagTac fällt mir noch ein. Und vielleicht Nextorch, die haben ein 1 X AA Modell, dass man per USB programmieren konnte.

Gruss
 

MaLi

Mitglied
Vielleicht doch mal eine 18650er Lampe probieren?
Der Leistungsunterschied ist doch ganz erheblich.
Ein günstiger Tip für unter 10 Euro wäre zB. beim grossen Fluss mal nach der Thorfire VG15S zu suchen. Habe sie selbst und bin begeistert.
Ist von der Grösse wie eine 1AA Lampe, bietet aber 1000 Lumen. 5 gut abgestimmte Modi ohne Strobe/SOS.
 

naturelle

Mitglied
Ich würde auch keine AA mehr nehmen. Bei 18650 würde ich die BLF A6 empfehlen, Top-Lampe!

Als Fahrradbeleuchtung ist allerdings keine Lampe mit rundem Reflektor geeignet, andere Verkehrsteilnehmer werden sich ob der Blendung "bedanken"...