EDC gesucht: Super Qualität und legal

Doktor

Mitglied
Hallo zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einem legal führbarem EDG.
Ich benötige es für alles, was im Alltag so anfällt.
z.B. mal´n Apfel aufschneiden, Pakete öffnen, Verpackungen öffnen.
Schön wäre eine Klingenaretierung. Ich mag Messer mit "taktischer" Optik, aber das dürfte bei legal führbaren Messern "ohne besonderen Grund" wohl eher schwierig sein.
Wenn ich die Auswahl habe, zwischen Klingenaretierung und Einhand, würde ich mich eher für Einhand entscheiden.

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Klappmesser, auf Grund der Gesetzgebung zweihändig.
Einhand: Gibt es da Versionen, die man ohne Probleme nehmen kann?

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Siehe oben.

Von welcher Preisspanne reden wir?
Bis 100 EUR sind in Ordnung. Ggf. bis 150 EUR?

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Es sollte halt in die Tasche passen, 8 cm Klingenlänge reichen.
Aber hier gibts keine harten Vorgaben. Wenn das Messer super ist, gehen auch 11 cm....
Schön wäre eine schwarze Klinge, gefällt mir irgendwie, aber auch kein unbedingtes muss...

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Wie gesagt, gerne taktisch, ansonsten eigentlich egal.


Bei feststehenden Messern stellt sich hier auch die Frage nach der Scheide: Leder, Kydex oder ein anderes Material?
entfällt

Welcher Stahl darf es sein?
Material sollte schön scharf sein, gute Schnittbeständigkeit aufweisen und auch leicht zu schärfen sein.
Wichtig ist, dass das Messer rostfrei ist.

Klinge und Schliff
Klinge kann auch Wellen enthalten.

Linkshänder?
Nein.

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
Egal
 

UglyKid

Premium Mitglied
Hört sich wie die Suche von Ostseekind an, nur dass wir uns in einer anderen preislichen Lage befinden: http://www.messerforum.net/showthread.php?t=98113

Naja, dann würde ich mal sagen:

Böker Turbine II 42: http://www.boker.de/taschenmesser/boeker/jagdmesser/110127.html
Gibt´s auf dem Marktplatz auch ziemlich günstig, kurz über Deinem 100,--€ Bugdet.

Pohl Force Bravo One Outdoor: http://www.pohlforce.de/produkte/messer/bravo-one-outdoor/

Oder aber das Böker Haddock, welches aber über Deinem Bugdet liegt:
http://www.boker.de/taschenmesser/boeker/jagdmesser/110617.html

Bei Deinem Stahlwunsch bist auch Du auf der Suche nach der Eierelegenden-Wollmilchsau, die noch keiner gefunden hat ;)
 

WISCHI

Mitglied
Hi,

die Slipjoints von Spyderco würden auch passen:

z.B. das UKPK:
http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=36/0/C94GPFG3

UKPKs gibt es in mehreren Varianten, auch billiger (mit FRN-Griffen statt G10), z.B.
http://www.toolshop.de/product_info.php?products_id=443

Die ~7,5cm lange Klinge reicht für alle deine genannten Anforderungen aus, für mich die ideale Klingengröße, der halbe cm sollte dich nicht weiter stören.

Oder etwas edler (vielleicht schon zu edel für deinen Geschmack):
das Spyderco Terzuola Slipit
http://www.wolfster.de/index.php?disp=shop&show=36/0/C131CFP

Die Forensuche liefert Einiges zu diesen Modellen.

Greez
Wischi
 
Die UKPK sind echt gut gemacht, alternativ das Böker Trance 42, Subcom 42, PohlForce Bravo, Fällkniven U2, Eka Swede, Eickhorn PRT.
 

Aeterno

Mitglied
Ich hab aus dem Passaround hier das Müller MSP Backlock.

Es gibt verschiedene Griffmaterialien und einen hervorragenden Stahl (S90V) Dieser ist zwar schwerer zu schärfen, ist dafür aber ziemlich rostbeständig und bleibt fast ewig scharf. Einen Stahl wie du ihn suchst gibt es leider nicht. Man muss immer in einem Bereich Kompromisse erlauben.

Empfehlen kann ich dir auch das Böker Cox, was in meinen Augen auch zukunftssicher ist, da es gar nicht verriegelt und sich definitiv nicht einhändig öffnen lässt (und ja, ich habe es lange versucht)
 

[Nick]

Premium Mitglied
@Lenipo

Bitte Link zur schwarzen Opinel-Version mit Teilwelle und Einhandbedienung...

@Doktor

ich bin mir ziemlich sicher, dass Du das Pohlforce Bravo, was Uglykid schon benannt hat, lieben wirst ;)

Das gibt es auch in der Survival-Version mit schwarzer Klinge und Teilzahnung, der Daumenlifter ist abschraubbar:
http://www.messerforum.net/showpost.php?p=687002&postcount=19
http://www.pohlforce.de/produkte/messer/bravo-one-survival/

Das garantiert natürlich keine Rechtssicherheit, aber die gibt es eh kaum.

Der D2-Stahl ist nicht komplett rostfrei (wie kein Stahl), aber recht pflegeleicht, zudem schützt die Beschichtung der Survival-Version.
 

Doktor

Mitglied
Das Pohlforce sieht wirklich ganz gut aus. Auch die anderen Modelle von Pohlforce. Die Qualität sollte doch bei allem was ich bis jetzt gelesen habe recht gut sein, oder?
 

sorcbasher

Mitglied
habe zwar noch kein pohlforce in der hand gehabt, aber bisher auch nur gutes gehört!
gibt auch einige reviews hier im forum.. ;)

da machst du bestimmt nix falsch!! :steirer:
 

Humppa

Mitglied
Servus!

PohlForce macht sehr gute Messer. Ich bin selbst im Besitz eines Alpha Two. Ziemlicher Brummer, aber ein hammermäßiges Messer!

Die Verarbeitungsqualität ist Top und die Kundenbetreuung sucht (nach Aussagen hier im Forum) seinesgleichen.

Klarer Fall: Daumen hoch für Pohl Force!

Schönen Ostersonntag noch!
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Das Pohlforce sieht wirklich ganz gut aus. Auch die anderen Modelle von Pohlforce. Die Qualität sollte doch bei allem was ich bis jetzt gelesen habe recht gut sein, oder?

Mir passt sie jedenfalls ;) Das genannte Bravo One Outdoor war lange Zeit mein EDC - muss aktuell nur deswegen dem HEST weichen, weil ich das testen muss. Zum Apfelschälen ist die Klinge etwas zu dick, bzw der Schliff zu flach. Und auch Pakete/Briefe öffnet man mit einer dünneren und spitzeren Klinge leichter. Das Spyderco UK Pennknife ist da im Vorteil.

Aber wenn Du auf eine eher robuste Ausführung stehst, muss man mit Kompromissen leben - geht mir genauso ;) Ausserdem benutze ich ausser einem SAK keine Messer mehr ohne Klingenverriegelung. Ansichtssache.

Jedenfalls ist das Bravo One gut gemacht, sauber verarbeitet liegt sehr gut in der Hand und macht mir eine Menge Spass. Und hat genau die richtige Größe. Die Alphas sind mir als EDC zu groß.

Die Outdoorversion hat keine beschichtete Klinge (mag ich eh nicht, bekommt eh Macken). Die Survivalversion hat ne schwarze Klinge, dafür aber eine Tantoklinge - praktisch hast Du weniger Schneidenlänge zur Verfügung - plus Daumenheber. Das ist dann wieder ein rechtlicher Eiertanz - wegen Einhand plus (!) eventuellem Waffencharakter. Wird ja auch so beworben. Da ich eh keine Beschichtung brauche und keine Tanto Klinge will, mach ich mir da lieber keine Gedanken sondern nehme das Outdoor.

Pitter
 
Pohl Force ist wirklich ok. Ich hab ein Charlie one und das ist gut verarbeitet. Würde mich wundern wenn das bei den Foldern anders ist.
 

Doktor

Mitglied
Gut..nachdem ich ein paar Berichte gelesen habe, werde ich wohl das Bravo One Outdoor nehmen. Macht einen super Eindruck!
Da ich "die Tage" sowieso mal in die "Messerhauptstadt" Solingen fahren wollte, würde ich auch mal bei Pohl Force vorbei fahren. Geht das? Haben die ein eigenes Geschäft / Lagerverkauf, oder kann ich das nur über einen Distributor kaufen?
 

[Nick]

Premium Mitglied
Pohlforce ist mehr oder weniger ein Ein-Mann-Betrieb, der aber auch für seine Kundenfreundlichkeit bekannt ist ;)

Ruf Dietmar Pohl einfach an, der beißt nicht...