Echizen 1310

Alexgo

Mitglied
Hallo,
bin neu hier und hätte ein paar Fragen, die ihr mir Hoffentlich beantworten könnt.

Interrresiere mich sehr für die Echizen 1310 Santoku und Petty .
Sind die Messer ihr Geld wert?
ist die Klingenstärke von 1,8mm ein Nachteil der Stabilität wegen?
Wie lange halten solche Messer bei pfleglicher Behandlung?

Vielen Dank im voraus Alex
 

sanjuro

Mitglied
......ein paar Fragen, die ihr mir hoffentlich beantworten könnt.

Inter(r)essiere mich sehr für die.... Echizen 1310 Santoku und Petty. Sind die Messer ihr Geld wert? I*ist die Klingenstärke von 1,8mm ein Nachteil der Stabilität wegen? Wie lange halten solche Messer bei pfleglicher Behandlung?

Vielen Dank im Voraus.....
Wie der ausführliche Text ja sagt, handelt es sich um 'neue' Konzepte, so dass davon auszugehen ist, dass Erfahrungen damit nicht vorliegen. Über den Wert und die Haltbarkeit kann also vermutlich noch nicht viel gesagt werden, zumal es keine Standardisierung 'pfleglicher Behandlung' gibt.

Die Klingenstähle sollten - korrekte Wärmebehandlung vorausgesetzt - von ordentlicher Qualität sein, mit den Vollmetallgriffen muss man sich anfreunden (oder auch nicht), aber darüber wurde hier ja schon im Zusammenhang mit anderen Herstellern geschrieben.

Die Stabililät korreliert mit der Belastung, die Du einem Messer auferlegt. Zum Schneiden reichen 1,8 mm allemal, und zum Hacken sind die Messer wohl nicht konzipiert.

Vielleicht kaufst Du Dir mal ein Messer und berichtest dann hier.

Gruß

sanjuro
 
Zuletzt bearbeitet:

Alexgo

Mitglied
Danke für deine ausführliche Erklärung sanjuro.
Mit Metallgriffen habe ich kein Problem.
Mich interessiert ob die Preisleistung stimmt, vielleicht kann noch jemand was dazu sagen.
Zum ausprobieren ist viel Geld, möchte nicht unüberlegt bestellen.

Grüsse Alex
 

dirkb

Super Moderator
Mich interessiert ob die Preisleistung stimmt,

Preisleistung (ich vermute, du meinst das Verhältnis des Preises in Relation zur Leistung) ist kein objektives Maß, auch wenn dein Wort „Preisleistung“ dies anzudeuten scheint. Neben persönlichen Einschätzungen hängt das auch sehr vom Einsatzzweck, von Benutzungsmustern und vielem mehr ab. Insofern wirst du keine befriedigenden Antworten erhalten, sondern bestenfalls einen Haufen persönlicher Einschätzungen.

Du solltest also konkretisieren, was genau du eigentlich wissen willst.
 

Alexgo

Mitglied
Hm wie soll ich mich am besten ausdrücken? Meine die Relation zum Herstellungsaufwand, da es ein Kernloser Damast ist.
 

dirkb

Super Moderator
Hm wie soll ich mich am besten ausdrücken?

Wenn du das schon nicht weißt, woher sollen dann wir wissen, was du wissen willst. Wenn der Hersteller den Stahl für seine Messer ausschließlich von rothaarigen Jungfrauen in sternenklaren Vollmondnächten gießen lässt, finde ich den Preis extrem günstig. Handelt es sich dagegen um industriell gefertigte Massenware ...

Merkst du was? Wir können dir leider das Denken nicht abnehmen.
 

Alexgo

Mitglied
Danke für die Antworten.
obwohl es nicht schlecht wäre, wenn der Hersteller den Stahl für seine Messer ausschließlich von rothaarigen Jungfrauen in sternenklaren Vollmondnächten gießen lässt ;).
Holle mir doch die Hattori hd Serie da weis ich was ich hab und zahle rund die hälfte.

grüsse Alex
 

brikler

Mitglied
Danke für deine ausführliche Erklärung sanjuro.
Mit Metallgriffen habe ich kein Problem.
Mich interessiert ob die Preisleistung stimmt, vielleicht kann noch jemand was dazu sagen.
Zum ausprobieren ist viel Geld, möchte nicht unüberlegt bestellen.

Grüsse Alex

wenn du damit renommieren oder dich beim kochen einfach an der klingenzeichnung erfreuen willst, wird es das geld wert sein. vorausgesetzt das muster ist nicht geätzt, tippe ich mal auf was "damaststeel" ähnliches (damaststeel ist im übrigen kein damaststahl).

wenn du blos hübsche messerflanken haben willst, wird sich garantiert günstigeres mit "damast"tapete +vg10 kern finden (deshalb wahrscheinlich die anspielung auf core less).

wenns tatsächlich "nur" ums schneiden geht und die optik egal ist, finden sich mehr als genug günstigere alternativen.