EC11 - Tiefentladungsschutz?

G

gast

Gast
Hallo zusammen!


EC-11 grau, KTL-008

Ich konnte bei einer Laufzeitüberprüfung des Lower- und des Mid-Modes mit jeweils einem IMR-Akku nicht feststellen,

daß ein von KTL-Store beschriebener Tiefentladungsschutz existiert! ('Die Elektronic des EC11 verhindert ein tiefentladen des 18350 IMR Akkus!')

Vielmehr sackten die Spannungswerte bei Unterschreiten eines Schwellwertes von ~ 2,5V rapide ins Bodenlose - sprich unter 1V Spannung!

Näheres hierzu auch im entsprechendem Thread http://www.messerforum.net/showthread.php?129615-Nitecore-EC11-Review.

Der Wert für die Endladeschlußspannung i.H.v. 2,75V
wurde also gewaltig unterschritten, die beiden Akkus haben einen Teil ihrer Kapazität eingebüßt. :teuflisch


Ein anderer Anbieter behauptet in seiner EC-11 Bewerbungsseite, daß IMR-Akkus keine Schutzschaltung benötigen:
"An IMR battery does not require the use of a digital protection circuit that standard lithium ion batteries require, making it both safer and more compact for this slim style EDC."
:confused:


Fazit für mich:

Wie gehabt:

Lampenspannung überprüfen - auch bei Betrieb!
Im Falle der EC11 wird dies ja sehr einfach gemacht! :super:
Wenn der Helligkeitsverlust deutlich wird, ist der kritische Punkt bereits erreicht!

Frank, es wäre nett, von Dir eine Stellungnahme zum Sachverhalt unter Einbeziehung von Nitecore zu erhalten.

Vielen Dank - viele Grüße
Wolfgang
 
Zuletzt bearbeitet:

7107

Mitglied
Mhh, in der Bedienungsanleitung ist nichts zu finden, schon mal ein schlechtes Zeichen.
Leider besitze ich die Lampe nicht, sonst hätte ich alle Leuchtstufen mit einem Netzteil schnell getestet.

Zitat aus dem anderen Thread:
Überprüfung der Schutzschaltung.
Nitecore IMR 18350,
Startspannung 4,13V,
Endspannung nach 27 Std. 2,9V,
nach einer weiteren Stunde 1,07V. Akku erholte sich binnen einer Stunde auf 2,53V!
Akku ist anscheinend defekt...

Das ist das Trügerische bei einer sehr tiefen Entladung, sie ist nicht so leicht zu erkennen.
Die Spannung erholt sich erstmal sehr schnell, wird aber auf jeden Fall unter dem üblichen Wert (dieser Akku ist bei ca. 3,2V leer) bleiben.
Vermutlich wäre die Spannung in paar Tage bis auf ca. 2,9V gestiegen.
 
Herzlichen Dank für die Messungen. Also wenn das kein technischer Defekt ist, sondern so gewollt, dann herzlich willkommen zurück in der Steinzeit. Ich mags nicht glauben.

Andreas
 

Frittenfett

Mitglied
Auf der Nitecore Webseite ist auch nichts von Tiefentladungsschutz zu finden. Die Lampe kann halt den Akku Spannungswert rausblinken, was aber kein Unterspannungsschutz in dem Sinn ist....

Nur als Info, das habe ich alles der NC Seite entnommen, die Lampe ist nicht in meinem Besitz.
 
Was wäre, wenn jetzt eben genau dieser Akkuschutz für mich kaufentscheidend war, und ich die Lampe nun gar nicht mehr haben will?

Da hilft mir ein neuer Akku wenig. Den ich vllt. garnicht zerstört habe.

Ich hab die Lampe nicht, kann aber sein, dass es jemandem so geht.

Andreas
 

Wolfgang K.

Mitglied
Mir wären keine geschützten Zellen mit 3A oder höherem Ausgangsstrom bekannt.

Vielleicht hat ja einer der Akkuprofis noch einen Tip?


http://flashlight.nitecore.com/product/rcr123a-li-ion-battery-nl166
Die Nitecore NL166 soll laut Werbung 4 A liefern.

Dies wird mir einen Test wert sein.

Wolfgang


Update:

Vergleich RCR123 NL1666 vs NC IMR 18350

Beide Nitecore Akkus überbieten die vom Hersteller beworbenen 9.000 Lux locker!
IMR und NL 166 bieten die ersten 3 Minuten bis zu über 12.000 , bzw. ~ 10.000 Lux,

nach 3 Minuten werden sie zuverlässig auf 'high', also ~5400 Lux gehalten.

Ältere gute Akkus wie der 16340 von AW schaffen hingegen gerade 9.300 Lux, bauen innerhalb von 2 Minuten jedoch auf 7.500 Lux ab und liefern ab der vierten Minute ~ 4.500 Lux auf high!


Fazit:

Ob für die ersten drei Minuten 12.000 Lux eines IMR oder 10.000 Lux eines NL166 sind im praktischen Einsatz nicht sichtbar. Wer keinen ungeschützten IMR einsetzen will, ist mit dem NL166 ebenfalls sehr gut bedient.
Bei Unterschreiten einer Spannung von 3.2V schaltet der NL166 ab.
Die Laufzeiten entsprechen sich in der Praxis.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben