Durchschußhemmend ohne Lederhose

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Raimund hat das von ihm entworfene Becos ja hier schonmal gezeigt (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=90985).

Ich habe jetzt auch eines, aber nicht aus Stellite sondern Ultrafort 6355. Und passend zu dem technischen Design, musste eine Kydex Scheide her - die gabs von Nestor (http://www.messerforum.net/showthread.php?t=80939), der für das Becos eine sehr klare, reduzierte Scheide ohne Schnickschnack gebaut hat. Die Form des Messer ist komplex genug. Passt wunderbar zusammen - ich find ja immer die Farbkleckse in den Scheiden pfiffig. Und das Pfiffige past auch wunderbar zum Pfeifferl.

Messerbilder

DSC_6482.jpg


DSC_6483.jpg


DSC_6481.jpg


DSC_6484.jpg


DSC_6502.jpg


DSC_64881.jpg


Und so liegt das Messer in der Hand. Normal gehalten, weiter vorne gehalten. Oder wenn man etwas feiner arbeiten will, mit dem Zeigefinger in der vorderen Mulde.

DSC_6485.jpg


DSC_65081.jpg


DSC_6512.jpg


Soooooooo klein ist es :D

DSC_64871.jpg



Und auch ziemlich dicklich :steirer: (Klappe Ray :D). Der Ultrafort hat knappe 5,4mm. Liegt gut in der Hand, überlebt den nächsten Krieg, aber ein Schneidteufel wird es nicht. Aaaaaaaaaaaber - dafür ist das Ding eben auch Durchschusshemend bis 7,62x39 (.357 und .44 Mag inklusive). Kann also nix passieren, wenn mans in der Hosentasche trägt :D Das nächstemal muss da ein Millimeter mehr ran, dass gibts FB6 :D

Wer Ultrafort nicht kennt, Herbert hat zum Thema Ausscheidungshärter/Ultrafort mal was geschrieben
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=53206
http://www.messerforum.net/showthread.php?t=6989

Hersteller sind die Deutschen Edelstahlwerke (http://www.dew-stahl.com/), Infoblatt im Anhang.

Wunderbares Material. Schwer zu kriegen, teuer, technologisch interessant aber nichts, was für ein Messer einen zwingenden Sinn hat. Wunderbar :) Dass bei der Klingengeometrie kein Superschneider raus kommt, sollte klar sein, aber fürs meiste tuts das vollkommen. Schärfen ist auch kein Problem, ich habs mit dem Wicked Edge auf 20° geschliffen und halte mit dem Sharpmaker scharf.

Schönes Spielzeug für die Hosentasche. Und die Pfeife hab ich auch schon gebraucht - WE ist hier Kinderzeit :steirer: Danke Ray, fürs Messerchen. Und Alfred für die super Scheide!

Pitter
 

Anhänge

  • ultrafort6355_dt.pdf
    197 KB · Aufrufe: 589
G

gast

Gast
......absolut Hammermäßig! Das gefällt auf voller Linie!! Die Kydexscheide ist ebenfalls genial ausgeführt und pass zum Gesamtkonzept!

:super:
 

crashlander

Mitglied
Gefällt mir gut! Zur Not könnte man das Messer ja auch zwei Millimeter dünner machen, dann wäre die Schneidleistung etwas besser und das Gewicht in der Hosentasche niedriger.

Andererseits ist bei dieser kurzen, kleinen Klinge vermutlich nicht das hauchdünne Schneiden von Rindercarpaccio der Hintergedanke gewesen.

Ist da an eine Kleinserie oder gar Serienproduktion gedacht? Das schreit doch geradezu nach Böker Plus!
 

Mindtrip

Administrator
zwei Millimeter dünner machen

Das Messer aus Stellite ist "nur" 4mm dick. 6 mm liegt aber (noch) besser in der Hand. :)


Ist da an eine Kleinserie oder gar Serienproduktion gedacht? Das schreit doch geradezu nach Böker Plus!

Kleinserie ist angedacht, sofern man das zu einem realistischen Preis hinbekommt. Böker war auch mein Gedanke, die Leute von Böker hatten genau das von Pitter zur Ansicht, zusammen mit dem Macarios Flipper, und sehen keine Serienproduktion. Schade, sind vielleicht beide nicht für die Masse geeignet (oder man müsste ein Däne sein). :irre:
 

keyplus88

Mitglied
[...]oder man müsste ein Däne sein. :irre:
Ja nu - Dänen lügen nicht.;)

Ich durfte pitters Exemplar ja am Pfingstwochenende auch mal in den Händen halten. Warum sowas in Serie nicht erfolgreich sein soll, kann ich nicht so recht nachvollziehen.

Kleine Fixed für die Hosentasche in pfiffigem Design liegen doch immer noch voll im Trend, oder hab ich da was verschlafen?
 

Mindtrip

Administrator
Warum sowas in Serie nicht erfolgreich sein soll, kann ich nicht so recht nachvollziehen.

Ich kapier das auch nicht, ganz ehrlich. War mir fast ganz sicher, gänzlich beinahe noch sicherer war ich mir nur noch bei dem Klappmesser. :steirer:
 

Kay

Mitglied
Sehr interessantes Desing...

Auch für Urbanes Survival, wie Bratwurst und Brötchen überweltigen...

Ist die Klinge hohl geschliffen?

MfG

Kay
 

Mindtrip

Administrator
Ist die Klinge hohl geschliffen?

Bei dem hier ist sie flach, ein zweites - mit anderem Finish - ist hohl. Das Stellite ist ganz leicht hohl - fast flach - geschliffen.
Materialstärke und Schliffart ist, mehr oder weniger, Geschmackssache.
Der Durchbruch im Griff ist außerdem so angelegt, das ein Satz Standardschrauben in die beiden Ecken passen. So kann man das Teil auch leicht mit Griffschalen nachrüsten, nach Gusto.


... - was ist mit Lionsteel?

Ist alles nicht so einfach, scheitert oft schon an einer Antwort. Bin eben ein Arschloch. :glgl:
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Find ich auch sehr cool.
Wenn an eine kleine Serie gedacht ist - was ist mit Lionsteel?

Es gibt ganz viele Messerfirmen auf der Welt ;) Wenns was konkretes zu vermelden gibt, wird vermeldet ;)

Ist die Klinge hohl geschliffen?

Die hier ist flach, bei dem von Ray AFAIK hohl. Kann man beides machen, Geschmackssache. Bei der fetten Klinge bin ich ausnahmsweise mal für hohl ;)

Pitter
 

Orestes

Mitglied
Schicker kleine Hosentaschenlümmler. Die Rückengestaltung samt Riffelungen und vor allem der Nase gefällt. Diese Nasen haben es mir sowieso angetan.....
 
Zuletzt bearbeitet: