Drei Schweden mit Lauri PT [und noch ein Selbstbau]

rfindigo

Mitglied
Drei Schweden mit Lauri PT

Hallo,

nachdem ich jetzt meine Schwedenmesser Phase vorläufig erstmal abgeschlossen habe und nun endlich mal versuchen werde meine erste selbstgebissene Klinge fertig zubekommen, möchte ich hier mal die Ergebnisse zeigen. Sind zwar keine Schönheiten aber es macht wirklich Laune!

Nr. 1 ist mein Beitrag zum Midsummerknife-Contest den Nidan im Sommer organisiert hatte. Hat mich am Anfang teilweise vor ziemliche Probleme gestellt, da es mein erstes Messer dieser Art überhaupt war. War erstaunt das ganze doch überhaupt hinbekommen zu haben.

Damit war ich dann irgendwie von diesem Typ Messer infiziert und machte mich an Nr. 2.
Eigentlich sollte es ein Gegenstück zu Nr. 1 werden. Nur wollte ich den Griff in gegensätzlicher Farbkombination, also hell-dunkel-hell, machen. Hat irgendwie nicht so geklappt. Das Renhorn hatte zuviel Mark um es am Abschluß zu verarbeiten. Also wieder Büffelhorn zum Abschluß. Das Holz in der Mitte ist Ziricote und sieht in natura doch um einiges Besser aus als auf dem Pic. Die Griffform hab ich dann auch etwas anders ausgeformt. Irgendwie ist es aber trotzdem mein persöhnlicher Favorit geworden…

Nr. 3 hab ich weggelassen ;-) War einfach zu schlampig und mir ist alles erdenkliche schiefgegangen. Ist jetzt mein User geworden…

Nr. 4 sollte eigentlich wieder so aussehen wie Nr. 1. Allerdings hatte ich keine Birke mehr sondern hab ein Stück Zebrano verarbeitet. Never again! Das Zeug riecht wirklich wie „Zebra ganz hinten“ ;) Leider sah mein letztes Stück Büffelhorn innen wieder weiß verfärbt aus. Naja, ist halt doch ein Naturprodukt.

Die Klinge ist bei allen Stücken die gute Lauri PT mit 95mm Länge. Gute Qualität für wenig Geld!

Grüße,
rfindigo
 

rfindigo

Mitglied
Bild sollte auch noch rein :p
 

Anhänge

  • dreigestirn03.jpg
    dreigestirn03.jpg
    70 KB · Aufrufe: 1.095

xtorsten

Mitglied
hi,
kompliment! vor allem nr.2 finde ich sehr schön. ich kenne die hölzer, hatte auch neulich mal mit einem stück zirkote geliebäugelt, mich aber dann doch für was anderes entschieden. poliert sehr schön, gelle?
bin schon auf deine eigene klinge gespannt.
gruß,
xtorsten
 

rfindigo

Mitglied
Hallo xtorsten,

Danke für's Kompliment!

Ja, Ziricote ist wirklich ein schönes Holz und ziemlich hart... Das werde ich sicherlch noch mal verwenden. Aber kein Zebra mehr! ;)

Das hier wird übrigens das erste vollständig selbstgemachte...
Klinge 1.2842 4mm 145mm lang, Griff 125mm

rfindigo
 

Anhänge

  • klinge vor dem härten.jpg
    klinge vor dem härten.jpg
    74,7 KB · Aufrufe: 781

bullet101

Mitglied
Hi rfindigo,

deine Schwedenmesser sind wirklich schön:super:.

Aber dein Erstling :staun: :staun: :staun: , unglaublich, der sieht ja mal richtig genial aus. Das Finish die Form, fantastisch.

Gratulation dazu :super: .

Ist die Form von dir?

Gruß Marcus
 

rfindigo

Mitglied
Hi Bullet,

Na, ich hoffe mal, das ich den Erstling nicht noch versaue...
Das war der Zustand vor dem Härten. Mittlerweile ist es zurück und nun geht's weiter... ist irgendwie ein Endlosprojekt. ;-) Wahrscheinlich auch, weil mir vieles an Werkzeug fehlt, z.B. 'nen Bandschleifer würde es doch wesentlich einfacher machen...
Die Form hab ich überall da zusammen geklaut, wo ich was passendes gefunden hab!

rfindigo
 

Flieger

Mitglied
Schließe mich Marcus an - die Form und das Finish sind einfach spitze :super: Freu mich schon auf die Bilder vom fertigen Messer. Hast Du Dich schon für ein Griffmaterial entschieden ?

Gruß Chris
 

darkblue

Mitglied
Sehr schöne Messer hast Du da gemacht. Gefallen mir allesamt sehr gut. :super: :super: :super:

Ich kann mich dem Lob meiner "Vorredner" da nur anschließen.

Man kann gespannt sein, auf Deine weiteren Werke. :cool:
 

rfindigo

Mitglied
Danke...

Beim Griff meines Erstlings hab ich mich für Stahlbacken mit stabilisiertem Ahorn von Jürgen entschieden. Drunter soll eine Lage rotes Fiber. Mal schauen, wie ich damit klarkomme!?

Gruß,
rfindigo
 

spyderbug

Mitglied
Hallo Ralf!

Respekt! Die Schweden-Messer sehen ja schon sehr gut aus, aber Dein Erstling... Wenn ich daran denke was für einen Knorpel ich damals fabriziert habe :rolleyes:

Mit dem von Dir beschriebenem Griff kann ich es mir richtig gut vorstellen. Ein wahnsinns Erstling!

Mach weiter so! :super::super::super:

Grüße, Robert
 

Indexler

Mitglied
Hallo Rfindigo,

alle Messer sehen wirklich schön aus alle Achtung aaaaaaaaber Dein Erstling echt wunderschön.
Bin schon gespannt wie er fertig aussieht.

Gruß Thomas
 

rfindigo

Mitglied
Danke für die Vorschußlorbeeren :)

Zum Glück sieht man auf meinen Bildern nicht die ganzen Fehler, die ich reingehauen hab :rolleyes:
In den letzten zwei Wochen sind auch noch einige neue dazugekommen.
Ich glaub, ich muß da noch 'ne menge Lernen, was die Detailarbeit anbelangt. Jedenfalls bekomme ich immer mehr Respekt, vor wirklich guten handgemachten Stücken. So langsam kann ich ermessen, was da für Sorgfalt drinsteckt!

Hier ist der Stand der Dinge meines ersten Selbstgebissenen...
Griffschalen sind aus stab. Ahorn mit roter Fiber unterlegt und mit Stahl-Mosaicpins befestigt. Backen sind aus Stahl mit Mosaicpins (Nieten hat irgendwie nicht geklappt :( und als Schwalbenschwanz ausgeführt. Scharf isses noch nicht und das Holz ist auch noch nicht vernünftig poliert...

Vielleicht lerne ich ja auch irgendwann mal richtige Bilder zu machen :rolleyes:

Grüße,
rfindigo
 

Anhänge

  • pb090017_01small.jpg
    pb090017_01small.jpg
    71,5 KB · Aufrufe: 442

bullet101

Mitglied
:staun: Da ist dir wirklich ein Mordserstling gelungen rfindigo.

Wirklich ein Schmuckstück :super: .

Wie hast du denn die Schwalbenschwanzbacken gemacht?

Gruß Marcus
 

spyderbug

Mitglied
WOW! Der Rohling sa ja schon super aus, aber das fertige Messer ist ja noch besser!!! Respekt, respekt... - Wirklich sehenswert!

Grüße, Robert
 

rfindigo

Mitglied
@ Bullet
Das mit der Schwalbenschwanzpassung war leichter als gedacht. Zuerst hatte ich ein bereits abgeschrägtes Flachmaterial genommen und hab daraus nur noch die Backen gesägt. Die hab ich dann aber beim Nieten verhunzt und da das abgeschrägte Flachmaterial mittlerweile aufgebraucht war, hab ich dann die verhunzten Backen als Form zum Feilen benutzt und einfach aus Rechteckmaterial solange gefeilt bis es plan war. Dasgleiche hab ich mit dem stab. Ahorn wiederholt um den Winkel hinzubekommen. Dann alles verstiftet und verklebt...
Einer meiner Hauptfehler war allerdings, das ich keine Rundung sondern einen releativ harten Winkel beim Übergang Griff-Handschutz habe. Hab ich deshalb auch nicht richtig gefinisht bekommen ;-(

@ Mods...
Sorry, das die Beiträge hier langsam nichts mehr mit der eigentlichen Überschrift zu tun haben. Wer mag kann's gerne abtrennen und verschieben...

Grüße,
rfindigo
 

Murat

Mitglied
Alter Schwede :staun:
das ist ja ein Super erstling und dann auch sofort mit Schwalbenschwanz hut ab
Ich freuhe mich jetzt schon auf die nummer 2,3 usw.
weier so :super: :super: :super: