Double Hollow Grinder

Vielleicht wäre diese Maschine die richtige Antwort auf mein einseitiges Schleifproblem:
http://www.hollowgrinder.com/

Geht schnell, und man muss nicht richtig schleifen lernen...hierzu noch zwei Diskussions-Threads auf CKD:
Vorstellung

Bilder

Leider sind die Beschreibung und die Bilder mangelhaft...ich verstehe nur, dass die Klinge zwischen zwei einstellbaren Kontakträdern geschliffen wird (die Bandbreite sieht sehr schmal aus). Auf der Rückseite sind dann noch zwei freie Bänder (2*48 inch), um Konturen und Griffe zu schleifen...

Man beachte, dass die Diskussionen in einen reinen 'Custom Knife Forum' sehr gesittet abläuft, auch wenn viele wohl meinen, dass die Maschine mit Handarbeit wenig zu tun hat...auch der viel beschworenen Zeitfaktor kommt bei den Meisten nicht so richtig an...

Ich finde die Maschine nicht so toll...aber ich stehe ja auch auf Handarbeit.
 
Zuletzt bearbeitet:

HankEr

Super Moderator
Zum einen dürfte die Maschine nicht ganz billig sein (4000US$?) und zum anderen fürchte ich, daß die Schneide damit zwangsläufig recht dick bleiben muß, da man die Räder ja nicht beliebig weit zusammenstellen kann, ohne daß die Bänder ineinander greifen.

... außerdem ist ein Hohlschliff keine Lösung für Dein Problem :p
 
Stimmt, HankEr, ich bräuchte eine 'Doppelflachschlifffeile':D

Ich denke auch, dass man mit dieser Maschine nur rel. extreme Hohlschliffe anbringen kann, die Räder sind eher klein. Aber mein Gott, wem störts, wenn man im 30 Minuten Takt fertige Messer ausspucken kann?!? ;)

Jedem das Seine...
 

Wolfgang Dell

Mitglied
Interessanter Hinweis, wirklich. Aber wie bereits unsere amerikanischen Messermacher Kollegen feststellten, das Konzept ist nicht neu. In der Industrie ist das bereits Standard, CNC gesteuert!
Ob das Gerät wirklich funktioniert wage ich zu bezweifeln.
Als ich mit der Bastelei begann habe ich mich natürlich sehr intensiv mit dem Hohlschliff beschäftigt (oft probiert, nie hinbekommen!!)Ich sagte mir also, richtig oder gar nicht, geht nur mit Hilfe einer Vorrichtung...ging aber auch nicht (wieder verkauft das Gerät. Mich auf Flachschliff konzentriert (sei sowieso besser wie manche Philosophen sagen)und da kam dann das AHA-Erlebnis. Aber auch dann dafür "Maschine" (Bandschleifer) gebaut. Das Teil sieht gefährlich aus. In welche Richtung wohö das Band läuft, das konnte ich nicht feststellen (auch im amerikanischen Forum kein Hinweis darauf. Wenn das Band gegen die großen Räder läuft könnte ich mir vorstellen, dass die Klinge über kurz oder lang eingezogen wird und verklemmt?? Im anderen Falle hast du immer den Staub im Gesicht? Auf jeden Fall ein erneuter Ansatz. Aber die schönsten Hohlschliffe habe ich von Leuten gesehen die es können !!!(z.B. von Thomas Künzi aus der Schweiz).
Gruß
Wolfgang