Dolch versilbern lassen

donnersag

Mitglied
Servus,

ich bin am überlegen einen Dolch versilbern zu lassen hat damit schon jemand Erfahrung?
muss ich die Klinge auf hochglanz polieren oder fült das Silber die Lücken?
wie sauber eist die oberfläche danach?

Vielen Dank für die Antworten

Grüße,
Patrick
 
Zuletzt bearbeitet:

Haebbie

Premium Mitglied
vielen dank für die Antwotren

Rechtschreibung und Interpunktion helfen.
Es macht echt keinen Spaß auf einen, so übel
hingerotzten Beitrag zu antworten. Was soll man
sich Mühe geben, wenn der Fragesteller sich nicht
mal mit seinen Fragen Mühe gibt?

Und bist du wirklich sicher, dass Du versilbern meinst
und nicht verchromen? So oder so, es füllt nicht. Jeder
noch so kleine Kratzer ist hinterher sichtbar.

Haebbie

P.S.: Hast Du schonmal die Suchfunktion bemüht?
Versilbern? Galvanisieren? Such mal.
 
Zuletzt bearbeitet:

donnersag

Mitglied
Es tut mir leid wenn dir mein mangelnde Rechtschreibung so ins Auge sticht hab die Fehler glaube ich alle behoben.
Rechtschreibung ist nicht ganz so meine stärke und erlichgesagt mir auch nicht so wichtig.

Und ja ich habe die Suchfunktion schon benutzt allerdings was die Fülleigenschaften von Silber beim Glavanisieren bzw. die anschliesende Oberfläche angeht nicht ganz schlau geworden

Ps: Ja ich meine ganz sicher Versilbern und nich Verchromen

Mit freundlichen Grüßen
Patrick
 

dermike

Mitglied
Rechtschreibung ist nicht ganz so meine stärke und erlichgesagt mir auch nicht so wichtig.



Sorry, dass ich das so sagen muss. Wir leben in Deutschland.

Grüße

dermike
 

no bird

Premium Mitglied
Wegen solcher Zurechtweisungen ist im Messerforum nicht mehr viel los .

Ich erinnere mich an einen Beitrag (schon lange her) mit vielen Grammatig und Rechtschreibfehlern , der Arme wurde richtig "rund" gemacht .
Er hat sich dann entschuldigt , daß er nicht so gut deutsch spricht/schreibt da er aus Kroatien kommt und noch nicht so lange hier ist .

Danach war peinliches Schweigen ! ! !



herzliche Grüße aus dem Neckartal . . Norbert
 

Haebbie

Premium Mitglied
dermike, no bird, wollt ihr nicht was zur Sache beitragen und nicht jede Menge Off Topic verbreiten? Die Kernfrage unseres TO habe ich erschöpfend beantwortet. Und dass jemand Rechtschreibung für nicht wichtig hält ist ignorant denjenigen gegenüber, die sich Mühe geben klar formulierte, qualifizierte Beiträge zu schreiben. Und das anzuprangern ist bestimmt nicht die Ursache für immer weniger Beiträge. Es liegt wohl eher daran, dass sich fachlich qualifizierte Forenmitglieder sich immer weiter zurückziehen, weil ihre Beiträge nicht gewürdigt werden, sei es auch durch sprachlich schlampig hingerotzte Frage- und Kommentartexte. Und, no bird, der TO ist kein Kroate und schon länger hier.

Haebbie

Patrick, warum willst du einen Dolch versilbern? Was willst du mit einer versilberten Klinge erreichen?
 

Geonohl

Mitglied
@Haebbie Die Antwort war weit von Erschöpfend und ziemlich hochtrabend, was soll das Ich hab auch Rechtschreibprobleme und konnte den ersten Beitrag gut lesen. Wenn dir das lesen schwer fällt, braust du es ja nicht weiter zu tun.

@donnersag:
Versilbern kann verschieden gemacht werden. Man kann chemisch Silber auf der Oberfläche abscheiden oder Galvanisch(Elektrochemisch).
Die Schichtdicke ist davon nicht unbedingt betroffen, wenn auch der rein chemische Auftrag normalerweise dicker ausfällt.
Die Verteilung der Schichtdicke ist beim Galvaniesieren potentiell ungleichmäßiger.

Normalerweise poliert man vorher, damit die Kratzer nicht als breiter erscheinende Wellen durch die Beschichtung zu sehen sind.
Um die Kratzer zuzudecken bräuchte man eine sehr dicke Schicht, was normalerwese nicht gemacht wird weil es einfach zuteuer wird und dabei werden ja auch die Kanten runder und sehen meist nicht so doll aus.
Als Beispile kann man das an altem Tafelsilber sehen das Graviert wurde. Die Gravuren werden durch das neu versilbern immer flacher und die vorher feinen Linien werden eher zu Wellen. Ich finde das gernicht schön, Außerdem musst du ja die Schneide nachschleifen weil die Stumpfer wird. Wenn es als kein Buttermesser oder ein Obstmesser mit sehr dünner klinge ist (die werden eher vergoldet) würd ich das nur machen wenn es für Wehrwolfabwehr notwendig ist, oder waren das Vampiere? Dann macht auch die größere Schichtdiche wieder sinn weil man ja wohl etwas an die Fabelwesen überträgt und der Verschließ möglichereweise viel höher ausfällt als bei Obst.