DIYS-Abziehpaste

Mehlwurm81

Mitglied
Ich bin schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer (günstigeren) Alternative zur PA-70-Abziehpaste von Tormek. Die ja wirklich sehr gut ist.
Auch wenn 8-9€ nicht viel erscheinen, fällt es mir als Schwabe:steirer: doch schwer für 70gr Paste soviel zu zahlen wie für 1kg feinstes SiC-Polierpulver.
Dazu stört mich, dass die Paste sehr schwierig zu entfernen ist. Gerade wenn man frische Paste aufgetragen hat und somit mehr am Messer hängen bleibt.
Nach dem ich dank diesem Text was die Körnung angeht,(ist mit 500-1100 gröber, als ich zuerst angenommen habe) schon etwas näher gekommen bin, werde ich da auch noch ein paar Versuche starten.
Mein größtes Problem ist noch die zäh-klebrige Konzistenz der Paste zu erreichen.
Jetzt bin ich durch Zufall über Ventil-Einschleifpaste/-masse gestolpert.
Diese gibt es in verschiedenen Feinheitsgraden und anscheinend auch Wasserlöslich. Hat von Euch schon jemand damit gearbeitet?
 

Mehlwurm81

Mitglied
Nach über 200 Klicks muss ich jetzt doch fragen, ob zu dem Thema keiner was zu sagen hat?
Sinn und Zweck des Unterfangens,
Alternativen zur PA-70,
oder doch noch nen Tipp, wie ich die Konzistens der Paste etwas "klebriger" bekomme.
Momentan habe ich eine Mischung aus SiC F320 und F400 und Salatöl. Es scheint jedoch so, dass die Paste auf der Lederscheibe austrocknet um dann abzubröckeln. Wasser, Pflanzenöl, Ballistol, Spiritus, noch Kerosin oder die Mischungen daraus haben bis jetzt was geholfen.
 
Hallo,

Ich benutze Polierpaste in Blockform. Meine ist gräulich/bläulich und für die Hochglanzpolitur von Metallen angedacht.

Die Paste kann man entweder als block gegen die rotierende Polierscheibe drücken, der Abrieb verbindet sich jedoch nicht dauerhaft. Ich rühre mir immer selbst eine schmierige Paste aus feinem Abrieb der Polierpaste und etwas öligem (z.B. Petrolium, WD40). Die Paste kann man nun gut in das Leder einmassieren, die Verbindung ist nicht für die Ewigkeit, aber mit fortwährender Nutzung gibt es einen homogenen Pasten-Film auf dem Rad. Ich kann alllerdings nur für meine DIY Lederabziehscheibe sprechen, ob das auf der Tormek-Scheibe angebrachte Leder sich genauso verhält vermag ich nicht zu sagen.

Hast du eine Bezugsquelle für die von Dir verlinkte Läpp-Paste??

Viel Erfolg,
Christoph
 

Mehlwurm81

Mitglied
bissi gegoogled ...HartlmaierDa hats die Pasten und mit einem Preis von 4,52€ je 70gr doch ein Stück günstiger. Jetzt fehlts nur noch an jemandem der es ausprobiert.:cool:

@gt512: Vaseline wollte ich auch noch testen. Allerdings hat mich mein erster Kontakt damit doch eher wieder davon abgebracht. Das Zeug ist ja noch wiederspenstiger was die Entfernung angeht. Mir wäre eine Wasserlösliche oder mit Wasser und Spüli leicht zu entfernende Masse am liebsten. Und da bieten sich (Bienen-)Wachs und Öl nunmal am besten an. Allerdings waren da die bisherigen Versuche eher wieder mürbe/porös.
Denn grad wenn ich "schnell mal" ein Messer mit Holzgriff abziehen will, will ich nicht extra den Griff abkleben müssen.