Dittmann uni.36 reglung

DenkMAL

Mitglied
Erst einmal Hallo!

Lese schon seit längerem hier im Forum mit und bin total begeistert.
Mich hat das Lampenfieber glaube ich auch gepackt^^.
Bin seit kurzer Zeit stolzer Besitzer einer Fenix ld20 r4 einer ld01 als EDC und seit kurzem auch eines Dittmann uni.36 Moduls für meine Maglite. soll in eine 2d. Habe mit bei powerleds passende Adapter bestellt so das ich sie mit 6 Eneloop aa Zellen betreiben möchte.

Jetzt meine Eigentliche Frage an die Leute von euch die ein Dittmann Modul besitzen: Schaltet die Reglung bei niedriger Spannung (meistens ist das ja 1,1 bzw. 1,0v) die Leuchtkraft merkbar runter sodass ich weiß das ich die Akkus wieder nachladen muss oder ist solch eine Schutzschaltung nicht vorhanden und ich muss die Spannung regelmäßig selber kontrollieren? Besitzt jemand dieses Update 2d mit 6 Eneloop und kann von Erfahrung bezüglich der Leuchtdauer berichten?

Ein frohes neues Jahr wünscht Jens

P.S. war mir nicht ganz sicher ob ich hier in der stromversorgung mit der frage richtig bin wenn nicht bitte eben passend verschieben.
 

Saletti

Mitglied
Das Modul ist dafür ausgelegt, bei einer Versorgung mit 4,5 bis 9 Volt seine maximale Leistung zu erbringen. Es wird daher nicht bei den knapp 6 Volt abschalten, die 6 leere Eneloop noch liefern. Einen Tiefentladeschutz hast Du bei Deinem Setup also nicht.
 

Raoul Duke

Mitglied
Hallo Jens!

Deine Frage kann ich leider nicht beantworten, aber ich weiß wers kann: Sven Dittmann! :)

Schreib ihm doch einfach mal ne Mail, ich hab da bisher auch immer mehr Antwort bekommen als ich verstanden hab. :irre:
 

DenkMAL

Mitglied
stimmt soweit hätte ich auch selber denken können .....ab 3 zellen also 4,5 v. tja dann werde ich wohl ständig kontrollieren müssen...sowas wie ne schutzschaltung da einzubauen wäre wahrscheinlich zu kompliziert bzw. kaum machbar oder......

hat den wer laufzeiterfahrung bzgl. 6x 2000mAh eneloops mit dem modul?
 

Yahoozocken

Mitglied
Hallo ,wenn du eine 2D Mag hast würde ich dir das 2 Zellen Modul von Herrn Dittmann empfehlen, denn dort wird eine aktuelle XPG-R5 Led verbaut und wenn es ähnlich geregelt ist wie bei dem Minimag Modul (wovon ich ausgehe)dann beginnt die Lampe zu flackern wenn die Spannung unter einem bestimmten Level sinkt.

Hab meins noch nicht lange ( 2 Tage) genug um zu wissen wie das genau geregelt ist.

Ausserdem ist das Modul sichtbar heller als das Uni.36 Modul.:super:
 

Saletti

Mitglied
Du könntest bei Sven Dittmann nachfragen, unterhalb welcher Spannung das Modul ungeregelt läuft, d. h. daß es dann kontinuierlich dunkler wird. Wenn diese Grenze bei ca. 3,6 V liegen sollte, kannst Du das Modul mit 3 Eneloop betreiben und siehst dann, wenn die Akkus zur Neige gehen.

Oder Du schaltest jeweils zwei Akkus parallel und drei dieser Paare hintereinander. Gerade mit Eneloops sollte das gut funktionieren, wenn Du diese sechs Akkus immer zusammen lädst und entlädst. Dafür müßtest Du aber einen Akku-Adapter selber anfertigen, fertig habe ich die noch nicht gefunden.
 

DenkMAL

Mitglied
danke für die schnellen antworten.

aber bei herr dittmann ist das modul für die 2D doch nur mit 180 lumen angegeben und das uni.36 mit bis zu 240 lumen deswegen habe ich mir dieses bestellt wollte das maximale aus der mag rausholen. vllt. muss ich das mit der parallelschaltung mal in angriff nehmen. bin auf jedenfall von der leistung des uni.36 noch nicht so überzeugt nachdem ich es jetzt mal mit meiner ld20 verglichen habe... eigentlich komisch da die leute doch immer so gut über dieses modul berichten.
 

Nord12

Mitglied
Hallo ,wenn du eine 2D Mag hast würde ich dir das 2 Zellen Modul von Herrn Dittmann empfehlen, denn dort wird eine aktuelle XPG-R5 Led verbaut und wenn es ähnlich geregelt ist wie bei dem Minimag Modul (wovon ich ausgehe)dann beginnt die Lampe zu flackern wenn die Spannung unter einem bestimmten Level sinkt.

Hab meins noch nicht lange ( 2 Tage) genug um zu wissen wie das genau geregelt ist.

Ausserdem ist das Modul sichtbar heller als das Uni.36 Modul.:super:

Das 2D-Modul soll heller sein? Hast du beide miteinander verglichen?
 

Yahoozocken

Mitglied
Hatte vorher auch 2 der uni.36 Module (jetzt hat sie mein Bruder)
und empfinde das neue Modul als heller.Wenn ich ihn besuche werde ich aber nochmal einen direkten Vergleich machen.
 

DenkMAL

Mitglied
kann ich evtl. die lichtausbeute noch durch einen op reflektor aus aluminium steigern oder macht das nicht soviel aus?... weil der kostet immer hin mit versandt auch fast 30 euro.

wenn man alles mal addiert was man so in die maglites reinsteckt an kohle dann könnte man sich auch schon fast besser ne neue lampe mit mehr leistung kaufen. aber irgendwie hänge ich so an den dingern und die sind einfach klassisch und schlicht.
 

Yahoozocken

Mitglied
Ein OP Reflektor bringt nicht mehr Lichtausbeute, er streut das Licht nur mehr. Der Beam wird flood lastiger und gleichmässiger.

Bei Kaidoman kosten die nur 15 dollar und soviel ich weiss kostet der Versand nichts.Dauert allerdings da sie aus China kommen.
 

DenkMAL

Mitglied
Habe grade mal überlegt das modul braucht max. 3W im Betrieb ehr weniger habe ja 6x 2000mah um meine ungefähre laufzeit zu errechnen (soll nur ein anhaltspunkt sein) würde ich ja wenn ich mit 1.1 v pro zelle rechne oder im schlimsten fall mit 1,0v auf 0,5 Ah kommen somit auf mind. 4h Laufzeit. Oder ist da ein denkfehler drin?

MfG, Jens