Diskussion zum JETBeam PC25 Test

weedpeet

Mitglied
Sehr schön. Gefällt mir gut die Lampe. Gibt es schon Infos ob sie auch mit 18650ern läuft?

Danke für den Test und schade @zukünftiger Kontostand. :steirer:

Gruß

weedpeet
 

KTL-Store

Mitglied
Hallo,

die PC25 läuft auch mit 18650er Akku. Der offizielle Verkaufspreis wird 79,90 € betragen.

Gruß

Frank
 

Profi58

Mitglied
Ich muß jetzt mal ´ne echt blöde Frage stellen:

Wie hält man die Lampe, um den seitlichen Schalter zum Modus-Wechsel zu drücken:confused:?

Bei Lampen mit Umschalter hinter dem Kopf (A6, TK21, TK41) liegt die Lampe in den Fingern 2-5 und der Daumen schaltet. Bei Tailcapschaltern (einzeln wie viele oder zwei wie XT-10 oder LD40 ist es genauso, nur daß die Haltefinger von oben auf die Lampe greifen und die Lampe im Handteller liegt. Aber wie komme ich mit einer Hand an einen seitlichen Tailcapschalter? Bei der Olight M20S ist es wohl auch so, vielleicht kann mal jemand ein Foto reinstellen.

Viele Grüße
Martin
 

Frittenfett

Mitglied
Ich muß jetzt mal ´ne echt blöde Frage stellen:

Wie hält man die Lampe, um den seitlichen Schalter zum Modus-Wechsel zu drücken:confused:?

Die Frage ist nicht blöd :)

Ich hätte erwartet, dass man die Lampe (ich bin Linkshänder) so hält wie auf dem Bild von mir. Das Problem bei mir war, dass ich in dieser Haltung mit meiner Zeigefinger Kuppe den Schalter nicht stark genug drücken konnte:

picture.php


Wenn ich die Lampe um 90° drehe, dann ist die bogenförmige Einfräsung für den Daumen nicht mehr nutzbar, ich kann aber mit dem Zeigefinger genug Druck auf den kleinen Schalter ausüben, um den Modus zu wechseln:

picture.php


Das ist genau der Grund wieso ich das Bedienungskonzept für mich persönlich als ungeeignet ansehe, da ich den Druck auf den Taster nicht aufbringen konnte. Der kleine Taster ist für meine verweichlichten Finger zu stramm...
 

Saletti

Mitglied
Ich weiß, daß das womöglich eher nebensächlich sein sollte, aber: Mir gefällt die Lampe optisch nicht. :jammer:

Bisherige Jetbeams sahen immer sehr gut aus, nicht zuletzt durch die graue Anodisierung. Auch dem "military green" konnte ich etwas abgewinnen. Auch konnte man bei verschiedenen Serien so etwas wie eine corporate identiy ausmachen, also wiederkehrende Designelemente, so daß eine Lampe als Jetbeam zu erkennen war.

Bei dieser Lampe passen irgendwie die Proportionen nicht. Besonders stört mich die Taille (die wahrscheinlich in dieser Form hervorragend zur Montage in Halterungen geeignet ist). Und dazu noch kommt die Lampe in 08/15-schwarz.

Ich glaube, ich sollte meine Prioritäten bei der Lampen-Beurteilung mal überdenken. ;)
 

Profi58

Mitglied
Hallo Fritte,

vielen Dank für Deine Bilder.

Ich habe diese Bilder mit den Bildern verglichen, die jetzt im Jetbeam-Unterforum (hier) stehen. Dort wird die Daumenaussparung in der Tailcap im gleichen Kreissegment wie der seitliche Schalter abgebildet. Man kann also von unten den Daumen in eine Aussparung legen und von oben (180° versetzt) mit dem Zeigefinger den Modus-Knopf drücken (so, wie es Dein zweites Bild zeigt). Bei Deiner Lampe (Vorserie? Prototyp?) ist die Tailcap um 90° gedreht, so daß der hochstehende Abschnitt im gleichen Segment wie der Knopf liegt und es zu den von Dir beschriebenen Problemen kommt. Es dürfte dabei keine Rolle spielen, ob man Rechts- oder Linkshänder ist.

Wenn die Serienlampen wirklich so wie jetzt abgebildet sind, müßte man mit dem Modusschalter ganz gut klarkommen.
 

colifat

Mitglied
Hallo,
der Vorabtest wurde nun durch den Test ersetzt.

Nun sind auch Beamshots zu sehen und etwas mehr Informationen zur Lampe mit den persönlichen Beurteilungen der einzelnen Tester. :hehe:
 

Frittenfett

Mitglied
Bei Deiner Lampe (Vorserie? Prototyp?) ist die Tailcap um 90° gedreht, so daß der hochstehende Abschnitt im gleichen Segment wie der Knopf liegt und es zu den von Dir beschriebenen Problemen kommt. Es dürfte dabei keine Rolle spielen, ob man Rechts- oder Linkshänder ist.

Wenn die Serienlampen wirklich so wie jetzt abgebildet sind, müßte man mit dem Modusschalter ganz gut klarkommen.

JA, die Bilder sind von dem Prototypen den wir Lampentester vom KTL Store bekommen hatten. Die Serienlampe hat am Schalter ein paar kleine Änderungen bekommen wenn ich die offizellen Bilder zur PC25 betrachte. Letztlich beheben sie ein Stück das was ich bemängelt habe. Aber man müsste dann die Lampe wie in diesem Bild

picture.php


bedienen. Das empfand ich für meinen Zeigefinger nicht wirklich bequem, schon gar nicht über eine längere Zeit. Die Kreisabschnitt Einfräsungen würden aber dieser Bedienungsart im Serienmodell entgegenkommen.
 

colifat

Mitglied
Hallo,
die PC25 schaut schon etwas speckig aus und hat keine Struktur in der Oberfläche.

Ich hab mir trotzdem einen bestellt :hehe:

Was haltet ihr von socher Oberfläche?
Ich stellte fest das durch ihre Form die Lampe auch ohne Struktur sicher zu halten ist.
 

Michael 60

Mitglied
Ich lass mich mal von der Form und der Griffigkeit überraschen. Was mir noch nicht so richtig einleuchtet ist die Bedienbarkeit. Im sog. Cigargrip scheint man den Umschalter kaum erreichen können. Dies ist anscheinend nur wie auf den Fotos von Frittenfett im Reversegrip möglich. Letztendlich werden wir dann hoffentlich nächste Woche genaueres wissen.
 

colifat

Mitglied
Hi,
na ja ich habe ja eine Olight M30 und M20-S. Da ist das mit dem kleinen Schalter deutlich kniffeliger. Der ist dort versenkt und bündig mit der Endkappe.

Bei der PC25 ist er schon detlich besser zu ertasten.
Auch muss ich nicht immer zwingen über Strobe :-(. Das kann schon nerven.

Mir haben gleich auf Anhieb die Helligkeiten gefallen. Ich war nicht so sehr auf die maximale Helligkeit fixiert. Mir war der Beam und die Abstufung wichtig und das hat die PC25 gut getroffen.

Ich hatte sie ja in der Hand und war gleich angenehm überrascht von dem Beam.
Leider ist er Live besser zu sehen wie auf den Bildern. Für mich war es dann der Hauptgrund das mir die Lampe so gut gefallen hat.

War es bei dir / euch ebenso oder gab etwas Anders den Anstoß die Lampe zu erwerben, oder das einem die Lampe zusagt?
 

Michael 60

Mitglied
Als erstes wollte ich nicht mehr über den Schalter/bzw. Kopf die Modi durchklicken. Zweitens wollte auch ich mir mal wieder was helleres zulegen.
Da kam mir das Angebot des KTL-Stores natürlich gelegen.
 

colifat

Mitglied
Ähnlich war es bei mir auch.

Hatte letztens eine Lampe gegriffen die mit dem Endchalter die Modi schaltet. Bei Momentlicht war ich dann dauernd in einem anderen Modi oder Strobe *grusel* da ich nur mal kurz Licht benötigte.

Neuerdings ist mir da eine Lampe mit z.B. 2 getrennten Knöpfen lieber.

Heller war nun nicht unbedingt der Grund bei mir. Helle Lampen sind schon einige vorhanden.
Bei mir war es eindeutig der Beam und duch die moderne LED halt die längere Laufzeit in den niederen Helligkeitsstufen.

Naturlich war dann das Angebot im KTL-Store zusätzlich ein Anreiz.
 

Creep

Mitglied
Hallo. Schöner Test!
kann mir einer der Tester sagen, ob und wie gut die Lampe geregelt ist!? Hat die Lampe eine Warnung bei Tiefenentladung!?

Wann werden die Lampen ausgeliefert?
 

colifat

Mitglied
Hallo,
die Lampe die wir hatten war ein Prototyp zum Testen ohne Beschreibung ect....
Also nur eine nackte Lampe.

Laufzeitmessungen ect. wurden bei der PC25 leider nicht gemacht.
Nähere Informationne ob sie abschaltet sind mir bisger ebenfalls nicht bekannt.

Die Lampe sollte, da sie schon eine Woche mit bis zu 14 Tage Lieferzeit angeben ist, diese Woche oder spätestens Anfang nächster Woche geliefert werden denke ich.

Wenn meine Lampe denn hier ist werde ich noch einige weitere Tests an dem Serienmodell machen. :hmpf:
 

JoSch

Mitglied
Hallo,


Ist der Schalter wirklich so schwergängig?Mir erscheint dieser Griff nämlich sicherer/angenehmer.


So sieht das mehr nach Fingerkrampf aus.Vielleicht kommen ja noch Tailcaps mit vier statt zwo Fräsungen.



Gruss

Was mir sehr gefällt ist das Auslassen des Strobe im Durchschalten,Benutzung von zwo Zellenformaten und Memory hat sie doch auch,oder?
 
Zuletzt bearbeitet: