Diskriminierung von Linkshändern?

teachdair

Mitglied
Hallo!
Ich bin leider? Linkshänder und habe bei Foldern immer mehr oder weniger Grosse Probleme.
MAl fehlt der Knopf, mal ist die Aussparung für das Knöpfle zu klein oder teilweise vom Clip verdeckt. Tfrift das nicht zu macht der nur an einer Seite montierte Clip das ausderhoseziehen unnötig schwer oder es fehlt die Kratoneinlage auf der Seite.
Kann mir wer einen Tip bezüglich eines WIRKLICH linkhändertauglichen Folders zu einem halbwegs erschwinglichem Preis machen?:confused: :boes: :boes:
 

Tobse

Mitglied
Bin selbst Linkshänder, trage ein BM 710 Axis lock, das komplett symmetrisch aufgebaut ist (das gilt für die meisten Axis locks von Benchmade). Halbwegs günstig (OK, 250 DM) ist z.B. das Griptilian von Benchmade.
Ebenfalls symmetrisch, mit umsteckbarem Clip, ist auch das 'Native' von Spyderco.

Munter bleiben,
Tobse !
 

Oliver

Mitglied
Hi teachdair,

da meine Freundin das selbe Problem hat, haeb ich mich in dem Bereich auch mal umgesehen.
Als wirklich komplett symmetrische Folder sind mir dabei folgende aufgefallen:

Meyerco Speedster (Meyerco):
Relativ günstig, d.h. um 100 DM, wenn noch irgendwo zu kriegen. Hat eine Lock-back Verriegelung und ein Klingenloch. Der Clip (Tip-Up) ist, ebenso wie der Griff, aus Zytel oder etwas ähnlichem und lässt sich beidseitig montieren. Hält absolut bombig, dafür etwas fummelig zu ziehen. Die Klinge aus AUS-8 kommt nicht übertrieben scharf aus der Verpackung, als Alltagsfolder ist das Ding meiner Meinung nach Klasse.

Benchmade Axis-Lock:

Zumindest die Modelle 705/ 710 sind auch mit Clip rechts/ links ausgestattet. Öffnungshilfe ein beidseitiger Daumenstift. Verschluß eben Axis-Lock, auch von beiden Seiten zu bedienen. Die anderen Modelle hatte ich nun noch nie in der Hand.

Meine Freundin hat jetzt übrigens ein Kershaw Chive. Hat zwar keinen beidseitigen Clip, lässt sich aber perfekt auch mit links öffnen.

Munter bleiben,

Gruß,
Oliver
 

Thomas Wahl

Mitglied
Hi!

Ich trage das große CRKT Kasper-Crawford. Zwar ist das vom Klip her auch auf Rechtshänder ausgelegt (läßt sich nicht anders montieren), doch läßt sich das Messer mit dem Zeigefinger öffnen. Das ist für mich sogar praktischer als (in der rechten Hand) mit dem Daumen.
 

Sharps

Mitglied
Leftie !

Der große Gerber Applegate Folder ist auch Leftie-tauglich. Er hat keinen Clip, also gleiches Recht für alle. Mit der Gürteltasche kann man den Folder aber problemlos beidhändig verwenden. Öffnen geht mit Links problemlos, beim Schließen kann man beide Hände nehmen, oder man muss mit Links ein wenig üben, dann geht es sogar einhändig.

Außerdem ist auch das SOG Pentagon Elite 2 komplett symmetrisch. Der Lock ähnelt sehr dem Axis Lock und der Clip ist beidseitig montierbar.
 
G

gast

Gast
Ich habe nur ein echtes Lefty,
CR Sebenza linkshand, geiles Teil.
Ansonsten Axis lock BM, auch super.
Gerber Paul knife, aber erst den Knopf abschrauben und umdrehen.
Viele Spyderco's mit Back lock funktionieren auch super.
Für ein Rechtshändermesser, gehen Military+Starmate auch eins a,
sowie Gerber Airframe, Aplegate covert und MT LCC.
 
U

uksplinter

Gast
Ich werde bei Messern für den praktischen Einsatz langsam zum Fan von
Spyderco, zumal nach den deutlichen Preissenkungen für den deutschen Markt.
Das Loch in der Klinge als Öffnungsmechanismus macht keinen Unterschied zwischen Links- und Rechtshändern, gleichzeitig sind Messer wie das Endura durchaus erschwinglich.
Die Elite-Klingen vieler Forumsmitglieder sind für "everyday carry"
ohnehin viel zu schade.
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
Original geschrieben von uksplinter
Das Loch in der Klinge als Öffnungsmechanismus macht keinen Unterschied zwischen Links- und Rechtshändern, gleichzeitig sind Messer wie das Endura durchaus erschwinglich.

Jepp, nur wenns ein Linerlock ist, haste wieder das Gepfriemel. Ich hab ja hier ein Linkshändermesser (bin selber Rechtshänder) - das möchte ich wirklich nicht jeden Tag haben. Vielleicht gewöhnt man sich da mal dran, aber ich pfriemel da beidhändig rum, damit ich das Teil ueberhaupt auf und zu bekomme ;)

Wäre nett, wenn zumindest die Topseller auch als Linkshänder rauskommen.

Gruesse
Pitter
 
Die Elite-Klingen vieler Forumsmitglieder sind für "everyday carry"
ohnehin viel zu schade.

nach den ersten schnitten, nicht mehr...:D
ist, wie alles, eine glaubensfrage. für mich ist grundsätzlich (fast) jedes messer zum schneiden gebaut, egal wie teuer und, leute die ihr leben der ausrüstung anvertrauen, werden sicher beim messer auch nicht am falschen ende sparen...