Dieter CQD Nachrüsten

Defender01

Mitglied
Hallo,
bin auf der Suche nach Gleichgesinnten:

Das Dieter CQD von MOD ist meiner Meinung nach ein absolutes Arbeitstier. Zumindest hat es bisher alle Anforderungen klaglos überstanden, wo div. andere Folder schon längst aufgegeben hatten. So z.B. zugenagelte Holzkisten aufhebeln. Eine Autotüre einige cm aus dem Rahmen stemmen.
Der Gurtschneider funktioniert prima und ist in seiner Bauweise für sämtl. Rettungsmesser sehr zu empfehlen.
Im Gegensatz zu normalüblichen Gurtkillern, hat man bei MOD auf zwei, statt einer und hier gegenläufige Klingen gesetzt. Hierdurch kann sich nichts verklemmen und wird gnadenlos durchtrennt.
Der Schieber zur zusätzlichen Sicherung der Klingensperre ist zunächst gewöhnungsbedürftig, funktioniert aber nach einiger Übung prima.
Auch die Beschichtung der Klinge hält wesentlich länger, als bei anderen Herstellern.

Doch nun zu meinem eigentlichen Problem:

Der Folder wäre perfekt, hätte er noch einen Hartmetallstift als Glasbrecher.

Nach Rücksprache mir MOD ist man dort in der Entscheidungphase, ob zukünftigt alle CQD mit einem solchen Glasbrecher versehen werden sollen oder nicht.
Man habe schon einige solcher "getunten" Modelle auf speziellen Wunsch des Militärs gefertigt und ausgeliefert.
Somit ist also ein Bedarf erkennbar.

Wenn sich nun bei uns auch einige CQD Benutzer zusammenfinden könnten, die ebenfalls Ihr Messer dergestalt verändern möchten, so würde ich mit unserem Bedarf nochmals an MOD herantreten.
Mir schwebt dabei vor, daß MOD die entsprechenden Hartmetallstifte liefert, sowie die genaue Plazierung dieses Stiftes mitteilt.
Das Einsetzen eines solchen Stiftes ist für einen zerspanenden Betrieb kein Problem.

Würde mich über Antworten freuen, oder hat jemand eine bessere Idee?


------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 
warten, bis das neue modell da ist und dann kaufen! bis dahin hast du deins bestimmt schon zerschrotet!
wink.gif


------------------
kane2.gif
ModifiedTanto
kane2.gif


micromaniacs

modifiedtanto@micromaniacs.de

[Dieser Beitrag wurde von ModifiedTanto am 03.11.2000 editiert.]
 

Defender01

Mitglied
Wer so den Mund voll nimmt wie MOD, was die Belastbarkeit ihrer Messer angeht ( hierzu hatte ich ein eingehendes Gespräch mit einem MOD Mitarbeiter auf der Messe in Nürnberg) , bekommt das gute Stück postwendend zurückgeschickt wenn es aufgibt.
Sicherlich hat jedes Messer seine Grenzen, da denke ich mal die von mir erwarteten Leistungen sind für einen "Klopper", wie das CQD nicht zu hoch angesetzt.



------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 
besch.....
das ding is viel zu dick für die tasche (außer du trägst pumphosen)! außerdem sitzt das messer ziemlich hoch in der tasche. zum glück ist ja eine akzeptable gürteltasche dabei. also clip ab und die tasche horizontal an den gürtel. messer rein und fertig ist!

------------------
kane2.gif
ModifiedTanto
kane2.gif


micromaniacs

modifiedtanto@micromaniacs.de
 

Defender01

Mitglied
Hi Jungs,

stimmt, das Ding ist für die Hosentasche zu klobig und steht zu hoch heraus.
Die mitgelieferte Tasche kann und möchte ich aus verschiedenen Gründen nicht verwenden.
Außerdem ist diese Tasche, im Verhältnis zum übrigen Messer, nicht sonderlich gut geraten.

Daher habe ich mir von unserem Kydex Spezi eine Innenbund - Steckscheide fertigen lassen. Der Clip kann dann wahlweise verwandt werden.
Das Messer sitzt hoch genug, um an den beidseitigen Daumenauflagen sehr gut gepackt und gezogen werden zu können.
Der Zugwiderstand ist ausreichend um keine Befürchtungen um Verlust haben zu müssen.
Für den Extremfall kann bestimmt optional noch ein Überwurf interiert werden.
WL hat die Gürtelschlaufen so versetzt gefertigt, dass das Messer in einer Art Vorlage und somit wesentlich besser zu ziehen ist. Dazu muß man vermerken, dass ich das Messer rücklings rechts trage.
Bisher bin ich sehr zufrieden mit dieser Lösung.

Aber Ihr könntet ja auch mal Eurer Meinung zu meinem so heißgewünschtem Um-, bzw. Aufbau freien Lauf lassen.

So long, Defender

PS: Wenn mir einer verrät, wie man hier Fotos einstellen kann, würde ich mal diese Steckscheide hier zeigen.
Abgelegt habe ich die Fotos auf einem privaten hompage.

Bitte Hilfe

------------------
Be prepared -allways,anywhere,anytime-
 

ho71ko

Mitglied
Hallo Defender01,

spassigerweise bin ich gerade mit dem Gedanken schwanger, mir ein CQD zu kaufen. Nur was mich gestört hat, war der fehlende Window-Puncher...

Das CQD Mk2 hat den Window Puncher, aber keinen Gurtschneider?!?!?

Warum kann man denn nicht einfach kompromisslos für die Praxis bauen??

Also, ich wäre an einen CQD-Aufrüstsatz sehr interessiert.

Gruß
ho71ko

P.S.: Könnte man denn grundsätzlich eine Kydex-Scheide für das QCD erwerben?
 

Defender01

Mitglied
Hallo ho71ko,

Es hat sich als günstig erwiesen, dass von meinem Hartmetallgravierstift die Nadel abgebrochen war.
Diese Nadel habe ich von einem Spezialisten zunächst teilen und dann auf einer speziellen Diamantschleifmaschine sehr flach anschleifen und anschließend am Griffende einsetzen lassen.
Der Rahmen des CQD wird u.a. mit vier kleinen Inbusschrauben einseitig verschraubt. Hinter dem Gurtschneider, also am äußersten Ende des Messers, ist ebenfalls eine solche Schraube angebracht.
Nach genauer Vermessung sind wir zum Schluß gekommen, dass die HM-Spitze im gegenüberliegenden Rahmenende noch genug Futter hat und haben den Stift in ein entsprechendes Sackloch mit Loktite ( richtig geschrieben ? ) eingepresst.
Der Stift verrichtet seine Arbeit sehr gut.
Es schaut eigentlich nur ca. 0,5mm Vollmaterial, ansonsten nur der Kegelschliff aus dem Rahmen. Insgesamt ca. 2-2,5 mm.
Aufgrund der Griffhaltung ( Reverse in diesem Fall ) ist ein Vorbeischlagen fast unmöglich.
Da die Spitze immer in Rtg. Zielobjekt zeigt.
Was aber UNBEDINGT ( außer im wirklichen Notfall ) dabei getragen werden sollte, sind Handschuhe.
Je nach Fabrikat und Alter der Scheibe können u.U. nicht unerhebliche Splitterungen erfolgen.
Diese führen zwar nur zu geringen Schnittwunden, aber dies muß ja nicht sein.
Ferner sollte man einen solchen Schlag vorher unbedingt mal üben.

Zum Gurtschneider des CQD sei bemerkt, dass auch hier Übung angeraten ist.

Solltest Du zu diesem Thema noch weitere Fragen haben, oder an einem weiteren Erfahrungsaustausch interessiert sein, so schick mir ne mail.
Wir haben solche, teilweise sehr umfangreiche , Tests schon mit verblüffenden Ergebnissen durchgeführt.
Das hätte man echt auf Video aufnehmen sollen. Wäre ein klasse Lehrfilm für Rettungsdienste u.a. geworden. Tja, leider nicht dran gedacht.

Zum Thema Scheide:
Mein CQD führe ich in einer Imbundscheide von "Mr.Kydex" ( Werner L. ).
Wenn Du Dir ein solches Messer kaufst, opfere die paar Mark mehr und lass` Dir eine Scheide genau nach Deinen Wünschen von Werner herstellen.
Sollte die Imbund Trageweise für Dich was sein, so sende ich Dir gerne einige Fotos zu.

Hoffentlich konnte ich zu Deiner Kaufentscheidung beitragen, Gruß Defender

[ 25-02-2001: Beitrag editiert von: Defender01 ]