Diebstahl

Guenter

MF Ehrenmitglied
Soeben erreichte mich diese Mail von Harvey Silk :
Der Biber wurde wieder einmal bestohlen. Nach einer Ausstellung wurde der ganze Wagen weggeschleppt mit allen Kollektionen (Uhren, Schmuck und Messern). Darf ich um Ihre Aufmerksamkeit bitten bei Angeboten von amerikanischen und suedafrikanischen handgemachten Messern (custom knives).
Herstellerverzeichnis:

Ball, Fogarty, Paulsen,
Basson, Fujisaka, Peterson,
Beechey, Hensley, Pannell,
Boozsen, Hunter, Rados,
Carel, Kopp, Schoemann,
Cox, Lee, Smith,
Darby, Levine, Thorburn,
Dawson, Makrill, Vermark,
DDJ, Martin, Waldeck,
DesJardines, Norris, Wilmot,
Oliver, u.a.

Belohnung:

Wenn Sie etwas zu melden haben, informieren Sie bitte sofort die Polizei und
den Fleissige Biber.

Vielen Dank

Harvey Silk
Der Fleissige Biber

Tel.: 06155-2231
e-mail: Der.Biber@t-online.de
Bei Angeboten von Messern der obigen Hersteller bitte ich, besonders kritisch die Herkunft zu überprüfen, schon im eigenen Interesse.
 

mactheknife

Mitglied
das ist ja bereits das 2. mal, dass dem bieber sowas passiert. sollte man als profi nichts daraus lernen? oder koennte da man aus umsatzproblemen wegen ueberhoehter preise auch was ganz anderes vermuten???:rolleyes:
 

Rolf

Mitglied
Was soll den dieser Satz
" Im eigenen Interesse kritisch sein" oder
" Wenn einer was zu sagen hat "
Selbst wenn ich was zu sagen hätte, würde ich nach solch einer Ansprache nichts mehr sagen.
Rolf
 

HankEr

Super Moderator
Was soll den dieser Satz
" Im eigenen Interesse kritisch sein" oder
" Wenn einer was zu sagen hat "
Selbst wenn ich was zu sagen hätte, würde ich nach solch einer Ansprache nichts mehr sagen.
Was ist daran auszusetzen? "Im eigenen Interesse" ist es nunmal, da man an Diebesgut in D kein Eigentum erwerben kann und wenn man den Weg nicht mehr juristisch stichhaltig zurückverfolgen kann den Kaufpreis in den Wind schreiben muß.
 

bigbore

Mitglied
HÄ?

>>>Wenn Sie etwas zu melden haben, informieren Sie bitte sofort die Polizei und
den Fleissige Biber.

Vielen Dank

Harvey Silk <<<





Was gibt es denn bitte daran auszusetzen?




>>>Bei Angeboten von Messern der obigen Hersteller bitte ich, besonders kritisch die Herkunft zu überprüfen, schon im eigenen Interesse.<<<


Wie HankEr schon sagte, scheint mir auch sehr vernünftig was Günter dazu sagt.




Reichlich daneben finde ich die blöden Verdächtigungen gegen den Geschädigten, sowas ist nicht nur Ehrabschneiderisch sondern
üble Nachrede, und damit strafbar, oder kann jemand etwas beweisen?
Wenn nicht dann besser Klappe halten!


:angry:
 

Allmendinger

Mitglied
Bigbore,

ich stimme Dir zu. Ich kenne den Harvey zwar nur vom Telefonieren, er scheint aber ein ausgesprochen netter und hilfsbereiter Mensch zu sein. Er ist soweit ich weiss Engländer, insofern sollte man nicht allzuviel Wert auf die Ausdrucksweise legen.

mactheknives: Die Bemerkung hättest Du Dir sparen können!:hmpf:
 

Ralf

Mitglied
Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen !

Harvey ist absolut in Ordnung, ich habe schon 3 Messer bei Ihm gekauft, das 1. in Leinfelden-Echterdingen, das 2. per Telephon, obwohl er mich nur einmal gesehen hatte, hat er mir erst das Messer geschickt und dann habe ich gezahlt, das hat noch kein anderer gemacht.
Das 3. Messer habe ich bei Ihm Zuhause gekauft.
Wer Ihn persöhnlich kennt, kann sich über solche Verdächtigungen nur ärgern.

Ralf