Die unvermeidliche Frage: SEBENZA ???

Jo

Mitglied
Hallo Leute :)

Wer von Euch hat sich schon ein Sebenza-Klappmesser von Chris Reeve gekauft, und wie ist Eure Erfahrung?
Ich selber habe noch keins, denke aber, daß ein Messer das eine fast schon fanatische Anhängerschaft gefunden hat, nicht zu den schlechtesten gehören kann!
Was die "dekorierten" Sebenzas mit "Computer Generated Graphic Design" angeht:
Vielleicht wäre es besser, einen Designer für diese Aufgabe zu engagieren der etwas mehr von der Sache versteht. Dasselbe gilt für die
"Wood Inlay Sebenzas". Hier ist das Design, meiner Meinung nach, eindeutig von der Notwendigkeit bestimmt, das auf der Titan-Schale eingravierte Chris-Reeve -Logo nebst Jahreszahl ja nicht zu überdecken. Und die Tatsache, daß man als Käufer keinerlei Einfluß auf das verwendete Holz hat, sorgt vielleicht für einen angenehmen Überraschungseffekt wenn das bestellte Messer dann eintrifft, das kann aber auch leicht mal in's Unangenehme umschlagen.
Was ist denn Eure Meinung zu diesem Messer?

Viele Grüße,

Jo
 

mactheknife

Mitglied
wenn du das messer über usa z.B. arizonacustomknives.com orderst, ist einmal der preis im rahmen (320 $ f. grosse sebbie) und zweitens kannst du dir das einlagenholz/design dort ansehen und kriegst dann auch eben dieses.
habe selber eine small sebbie seit zwei jahren und nix zu meckern, obwohl ich ihn nicht so oft wie meine lightfoots oder tighe folder benutze. habe noch neu einen kleinen bob dozier foder, auch integral doublelock, den ich öfter als den sebbie benutze, weil er mir besser in der hand liegt. der ist 1a verarbeitet, noch flacher und auch billiger (ca.270 $).