der Wichtel: Frage zu Treiber und Kit

Grover

Mitglied
Hallo Leute,

ich möchte mir mal eine "Lampe" bauen. Soll hell sein und wenig kosten :irre:
Jetzt bin ich über diverse Sachen auf die Treiber und Kits von "der Wichtel" (dW) aufmerksam geworden. Da kann man was dimmen.
Da der gute dW im Moment wenig Zeit hat, würde ich euch gerne ein paar Fragen stellen, ob meine Gedankengänge so gehen würden.

Lt. Aussage von dW kann man den 9A Buck Converter als auch den P7 / Cree MC-E Buck Converter dimmen. Der 9A über einen Poti, der P7 über eine PWM.
Poti ist einfach, aber gibt es einen PWM Generator?

Ich will es mir einfach machen und so ein Kit vom dW kaufen. Ich bin mir aber nicht sicher, was besser ist? Wenn es eine einfache PWM Regelung gibt, dann würden beide in Frage kommen. Ich frage miich nur wo die Ausleuchtung besser ist? Bei der einen LED oder bei den mit den drei LEDs? Die P7 bringt eigene Reflektoren mit, bei der SST-90 nimmt man den ja von der Mag.

Würde es eigentlich gehen, die 3 LEDs einzeln anzusteuern? Man würde drei Treiber benötigen? Über die PWM hätte man die Dimmungsansteuerung der Drei leichter realisiert!?

Des weiteren, will ich die Stromversorgung auslagern. Darum kann ich die Hülse hinten soweit kürzen, das ich die Elektronik drin habe. Dann würde ich einen Deckel einpressen und dort dann die Kabel durchführen und diesen dann wasserdicht vergießen.
Als Stromversorgung wollte ich LiPos aus dem Modellbau einsetzen wollen. Dieser kommt dann samt Dimmer in ein Gehäuse.

Darum die Frage, was ich für einen Kabelquerschnitt bei den 9A bzw. 2,8A notwendig ist?


Hoffe ihr könnt mir ein wenig auf die Sprünge helfen.

Danke

Dirk
 

Chris Lange

Mitglied
Hey Dirk,

nicht ganz einfach alle deine Ideen aus dem Text sauber zu interpretieren. Aber ich versuchs mal:

Mit 9A oder 2,8A meinst du den Strom mit dem deine Emitter versorgt werden richtig? Du sprichst über 2 Konzepte und möchtest Wissen wie du diese am besten verkabelst?

Also der LED Strom ist nicht wirklich wichtig für das Kabel vom Battfach zum Treiber. Viel wichtiger ist deine Stromversorgung. Da kommts drauf an wie hoch deine Spannung ist bzw welcher Strom bei den gelieferten 2,8 an der LED aus den Akkus gesaugt wird.

Lipos sind Gel Zellen die sehr Kälteempfindlich sind und immer eine Restkappazität von ca 30% behalten sollten. Sie sind sehr ungeeignet für eine Taschenlampenanwendung. Ich möchte dir Lithium Ionen Zellen vorschlagen mit Bechermantel und Sicherheitselektronik (kein Über oder unter laden/kein verpolen)

Als Treiber hat mich zuletzt der 6570mA TaskLED http://www.taskled.com/techh6flex.html Treiber fasziniert. Seine Konfigurationsmöglichkeiten sind absolut Klasse und die frei definierbare Status LED für die Battspannung genial.

Hier kannst du einen für mich hellen ca 50 Euro teuren Mod sehen bei dem der Treiber bei mir zum ersten mal zum Einsatz kam. http://www.messerforum.net/showthread.php?t=95235
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator: