Der glow-verkill, 1.2519 + G10

Flaming-Moe

Mitglied
Nachdem ich gefühlte 5 Jahre lang nur RWL und Wüsteneisenholz verarbeitet habe, habe ich beschlossen, mich die nächsten 5 Jahre wieder auszutoben.

Auf die Schnelle entstanden:

1.2519, 2,2 mm dick. G10 mit diversen Intarsien. Die großen Punkte sind neon-orange, die kleinen GID-Orange. Das "Fiber" angegossen mit pure blue und ultra blue GID-Powder.
Das Finish passen dazu in blau und äh... gelb oder so.
Die letzten 10 % beim Finish fehlen noch, aber fototauglich ist es schon.

IMG_1906-klein.jpg

IMG_1911-klein.jpg

IMG_1912-klein.jpg

IMG_1921-klein.jpg
 

luftauge

Mitglied
Sowas war längst mal wieder überfällig, ist das wirklich schon 5 Jahre her... - Alienalarm bei Nacht :cool:

Was bedeutet "angegossen" ?
Fiber erst mit "dünner" GID/EP-Schicht belegt = angegossen und danach verklebt, oder direkt mit GID-angereichertem EP verklebt ?

Gruß Andreas
 

Flaming-Moe

Mitglied
Angegossen heißt: G10 richtig aufgerauht (P100) und auf ne ebene Tischplatte gelegt. Am Rand mit Krepp umklebt und dann eine Schicht GID-Epoxid-Gemisch aufgegossen. War ca. 2,5 mm dick. Die oberste Schicht mit Luftbläßchen hab ich vor dem Verarbeiten abschleifen müssen.
Dann wie normales G10 weiterverarbeitet.

Die Bilder werden dem Griff leider nicht gerecht. In Natura ist er noch greller.
Das Blau schön kräftig, das Neonorange netzhautabtötend. :D

Naja, es sind nicht wirklich 5 Jahre, aber mindestens 3. Ich hab aber schon die nächsten Stücke in Arbeit, bei deren Anblick die Stellersche Seekuh in ihrem Grab mit mindestens 9500 U/min. rotieren wird... :)
 

polarbaer

Mitglied
Wow - das fetzt!
Über die ungewohnten Farben hinaus gefällt mir auch die elegante Form.
Ein Volltreffer und einmal etwas ganz anderes! :super:
Gruss polarbaer