Der Damast - Templer!

Dizzy

Mitglied
Hallo,
heute möchte ich Euch ein weiteres Messer vorstellen, daß ich letzten Dienstag in Dortmund auf der Jagd & Hund von Daniel Boll erworben habe.

Kennt Ihr das? Da kommst du voller Vorfreude an den Stand von Eurem bevorzugtem Messermacher ( mache hier haben so was auch schon mal Guru genannt :steirer: ),nimmst Dein neues Messer,daß in Auftragsarbeit gefertigt wurde in Empfang - zahlst - und freust Dich,daß Du es endlich in den Händen halten kannst.
Dann noch ein kurzer Blick über den Tisch,quasi nach dem Motto: "Was hat Er denn sonst noch so im Gepäck?" ....... und dann siehst Du es so einfach und ohne Vorwarnung vor dir liegen.......:staun: :staun: :staun:

DEN DAMAST TEMPLER

Gefertigt unter den schlechtesten Bedingungen im thailändischen Busch die Ihr Euch vorstellen könnt. Es gibt dort kaum Hilfsmittel,alles wird mit der Kraft vom eigenen Arm gefertigt. Einen Lufthammer sucht man dort vergebens. Deshalb ist der von Daniel selbstgemachte Damast auch so selten in der Verwendung an seinen Messern.Die Bilder im folgenden Link sind originale Fertigungsbilder des später von mir im unteren Teil gezeigten Messers. http://messerboll.com/bild_d_4.htm .....und http://messerboll.com/bild_d_5.htm

Das im folgenden gezeigte Messer hat eine Gesamtlänge von 27,5 cm.
Die Klingenlänge beträgt 13cm und besteht aus CK60 & 1.2516 & 1.2510
Die Templerzwinge sowie die ausgearbeitete Endmontur ist aus einem schwierig und zeitraubenden Kupferaufbau hergestellt worden. Der Griff ist aus einem ausgesuchten und poliertem Stück Rentierhorn gefertigt.Das Gesamtgewicht vom Messer beträgt 226 Gramm.

Danken möchte ich auch Daniel Boll für die Herstellung dieses nicht alltäglichen Messers, daß vom Griffmaterial her hervorragend zu meinem Wildsauknick passt. Im Gegensatz zum Wildsauknick kann ich mir allerdings nicht vorstellen, daß dies im folgenden gezeigte Messer je einen Schnitt tätigt. ;)


Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Oliver

Mitglied
Wow, eigentlich bin ich kein Freund von Damast, aber das Muster ist der Hammer!

Aber das Messer nicht zu benutzen ist ja beinahe Frevel. Aber wenn Du, Dizzy, Skrupel hast es zu benutzen - das will was heißen.
 

enrico

Mitglied
Ja ... das sieht gut aus! Die Farbtöne der Griffelemente sind optisch sehr ansprechend - die Klingenform und der Damast sowieso. .... nicht benutzen? Häh?:confused:

Gruß, C.
 
Zuletzt bearbeitet:

StormJF

Mitglied
Hm, ein Traum der Damast.

Aber dieses Messer nicht zu benutzen wäre nicht mein Ding. Ich stelle mir immer vor wenn ich so etwas könnte würde ich auch wollen das es benutzt wird. Reine Vitrinen Objekte, Sammelleidenschaft in allen Ehren, das widerspricht doch meinem Wesen in aller Form, wenigstens weiches Schnittgut muss her um Kratzer zu vermeiden. :)
 
G

gast

Gast
Herzlichen Glückwunsch zu diesem wunderschönen Messer, ich glaub das hätte ich mir auch mitgenommen, wenn der Preis gestimmt hätte... :)
tolles Teil. Gruß Holger
 

Dizzy

Mitglied
ich glaub das hätte ich mir auch mitgenommen, wenn der Preis gestimmt hätte... :)

hallo holgermueller,
bei so einem vollendetem Teil entscheidet nicht der Preis. Wenn Du den Kauf eines solchen Messers über die Preisschiene aufsattelst, wirst du es nie besitzen. Bedenke bitte, dies ist ein bollsches Meisterstück und kein Einsteigermesser von Ihm,.....da hat der Daniel richtig Zeit in die Fertigung investiert.

Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Ulli

Mitglied
Hallo Dizzy

Da hast du recht, wer kennt das nicht. Eben mal nur so drüber schauen und schon ist es passiert. Es dann nicht zu tun (kaufen) würde man ewig bereuen, also muss das sein! Ist keine Frage sondern eben ein muss! (Gut wenn man es dann auch kann...)
Der passt perfekt zu deinem anderen, ist quasi sowas wie die "Edelvariante"!!!!
Tolle aussagekräftige Bilder von dir und von Daniel! Einzig, für mich als "Fan guter Lederarbeiten"! könntest du noch "rundum Bilder" der Scheide zeigen. Die Flechtung weis zu gefallen!!!

Gruß Ulli
 

TPO

Mitglied
Hallo Dizzy,

echt schick Dein neues Sahneteilchen - da kommt schon fast so etwas wie Neid auf.

Gruß

TPO
 

TimD

Mitglied
Deine beiden neuen Errungenschaften gefallen mir sehr gut.

Schade nur das ich die am Sonntag auf der Messe nicht mehr sehen in natura sehen kann.
 

fenriswolf

Mitglied
Perfekt!

Ich kann es drehen und wenden wie ich will, ich finde an dem Messer nichts was mich stört.

Klingenform, Damastzeichnung, Proportionen, Zwinge, Endkappe und Scheide sind wahrhaftig meisterlich und wirken wie aus einem Guß.

Naja, eine Kleinigkeit stört doch. Dass dieses Messer sein Dasein in der Vitrine fristen soll.

Nachdem Du aber ausreichend Gebrauchsmesser von Daniel besitzt, bringe ich sogar dafür Verständis auf. :steirer:
 

Droppoint

Mitglied
Da hast du Recht, das Messer schlägt einen Parang wirklich :D. Eine von Daniels eher seltenen Damastklingen zusammen mit dem tollen Griffaufbau, da hast du dir tatsächlich ein Schmuckstück eingetauscht.


Gruß

Uli
 

Ritchie

Premium Mitglied
Dizzy - meinen herzlichesten Glückwunsch zu diesem absolut wunderbaren Messer. Ich war gestern den ganzen Tag bei Daniel auf der Messe aber er hat mit keinem Wort erwähnt was er da für ein Traumteil geschaffen hat.
Schön, daß Du es hast, da ist es in den besten Händen.

Take care
 

Dizzy

Mitglied
Einzig, für mich als "Fan guter Lederarbeiten"! könntest du noch "rundum Bilder" der Scheide zeigen. Die Flechtung weis zu gefallen!!!
Gruß Ulli

Hallo Ulli,
ich war heute nochmals in Dortmund bei Daniel und habe Ihn persönlich gefragt, wie es sich mit der Lederwicklung um die Scheide verhält.
Das ist keine aufwändige Lederwicklung spezieller Machenschaft, sondern einfach ein Lederband, mit dem man die Scheide z.B. an einem Tuchgürtel fernöstlicher Art befestigen kann.

Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord Ulli

Mitglied
Hallo Dizzy

Dank dir für die "Extrabilder" der Scheide.
Die wirklich große Kunst liegt ja in der Einfachheit der Dinge. Das muss man erstmal so hinbekommen. Daniel hat das perfekt umgesetzt. Die lederne "Pfeilspitze" hat er wie es aussieht mit dem Lederband eingeschlagen und vernäht. Das lange Band dann nur gewickelt... Einfach nur schön anzusehen!!!!! Wie man es dann an einem Tuchgürtel befestigt erschließt sich mir noch nicht, aber vielleicht find ich das noch heraus.
(Hällt die Lederwicklung die Scheide nur duch Wickeln an dem Tuchgürtel ...?)

Gruß Ulli
 

jeckyll

Mitglied
Gehört zum Schönsten, was ich in letzter Zeit gesehen habe!

Vieleicht findest Du ja noch eine "Verwendung", muss ja nichts Jagdliches ein..............






jeckyll
 

Dizzy

Mitglied
Nun, da ich hier ja in verschiedenen Postings auf Unverständnis gestoßen bin bezugnehmend meiner Aussage, daß ich das Messer sehr wahrscheinlich nicht benutzen werde, ist es mir ein Bedürfnis mal die Angelegenheit aus meiner Sicht darzustellen.
Vor einigen Jahren noch hätte sich mir der "Labmagen" umgedreht, wenn ich NICHT innerhalb von ein paar Stunden mit so einem Teil wild fuchtelnd und metzelnd durch den Wald gelaufen wäre.Aber Zeiten ändern sich nun mal.
So, nun habe ich ja das eine oder das andere Gebrauchsmesser von Daniel schon seit vielen Jahren in meiner Sammlung. Manche wenig,manche normal und manche stark im Gebrauch. Warum soll ich nun bei so einem Meisterstück hingehen und das Teil durch die Knochen eines Wildtieres ziehen oder sonst irgendwie schneidend einsetzen? Einen Kratzer im perfekten Damast und ich hätte Schaum vor'm Mund. :jammer: :teuflisch Muss doch nicht sein....Dafür sind doch nun mal die Gebrauchsmesser von Daniel oder mein 959 da.
Und deswegen geht bei diesem Messer nur Tresor auf - auspacken - gucken - wieder versorgen - Tresortüre zu - FEDDICH.-)) :steirer:
Ich hoffe auf ein klein wenig Verständnis......wenn nicht.....auch egal. :D

Dizzy
 
Zuletzt bearbeitet:

Droppoint

Mitglied
So geht es doch den meisten. Ein paar funktionelle Gebrauchsmesser und die besonderen Stücke sind eben für die Sammlung. Ob ich mit dem einen oder anderen Messer mehr oder weniger geschnitten habe, ist doch egal. Regelmäßig nutzen kann man doch meist nicht alle, dafür ist bei den meisten Sammlern hier die Zahl der verfügbaren Messer doch zu groß.

Das heisst natürlich nicht, dass man mal ein schönes Teil mit raus nimmt, wenn einem danach ist.

Genug o.T. für den Muffel wäre das Messerchen genau richtig, oder?

Gruß

Uli