Defekte EZ123 nicht wirklich zufriedenstellend repariert, was tun?

plissk3n

Mitglied
Hallo Leute!
Ich kenne mich mit Taschenlampen nicht wirklich gut aus habe aber schon viel gelesen und bin schon ein bisschen von euch angefixt worden :irre:

Habe mir vor mehreren Monaten eine --> EZ123 gekauft zwecks EDC und war auch sehr zufrieden mit der Lampe. Der schwergänge Twisty hat mich im gegensatz zu vielen anderen hier im Board nicht wirklich gestört.
Vor drei Monaten ging dann von heute auf morgen nur noch der Highmode. Der deutsche Vertriebspartner ist KTL dem ich die Lampe zugeschickt habe von dort aus sie verweißwohin geschickt wurde. Knapp 2 Monate hat die Reperatur gedauert und ist heute hier angekommen.

Nun was soll ich sagen beide Modi funktionieren jetzt wieder allerdings nicht wie gewohnt. Früher hatte man 3/4 Umdrehung Spielraum im Lowmode und dann noch 3/4 Umdrehungen im Highmode bis zum Anschlag. (um das zurückspringen auf "Low" zu verhindern).
Nach der Reperatur springt die Lampe scheinbar zufällig in einen der beiden Modi und das bei kompletten 1,5-2 Umdrehungen mehrmals hin und her. Die Bereiche in der die Lampe im Highmode ist sind dabei teilweise sehr eng und die Lampe springt wie bei einem Wackelkontakt zwischen den Modi hin und her. :staun:

Nun zu meinen Fragen die ich an euch stelle, da ich denke, dass ihr mehr Erfahrung mitbringt und ein paar Tipps geben könnt was ich nun tun soll.

1.) Ist es realistisch, dass falls ich die Lampe ein zweites mal einschicken lasse zufriedenstellend repariert werden kann? Oder ist es eher wahrscheinlich, dass ich wieder 2 Monate ohne Taschenlampe bin (ja ich habe nur eine :glgl:) und das Teil genauso zurückkommt.
2.) Kann ich einen Ersatz (neue Lampe) verlangen?
3.) Oder doch versuchen mich an die geänderte Bedienung zu gewöhnen und in kauf nehmen, dass ich gegebenenfalls ein bisschen frickeln muss bis ich stabil im Highmode bin.

Abschließend würde ich gerne noch eure Einschätzungen hören wie es zu so einem Defekt kommen kann. Kann es sein, dass ich die Lampe falsch bedient habe? Zu lange im Highmode war? (war sie eigentlich nie länger als 5 Minuten am Stück). Etwas mit der Batterie falsch gemacht habe?

Würde mich über ein paar Antworten freuen.
Gruß plissk3n
 

Trabireiter

Mitglied
Das musst du so natürlich nicht akzeptieren. Ebenso kann es nicht an fehlerhafter Bedienung liegen.

Das aktuelle Verhalten könnte auch durch ein Kontaktproblem oder Verschmutzung hervorgerufen werden.
 

plissk3n

Mitglied
Nein noch nicht. Habe nur eine Telefonnummer aus China gefunden, werde heute oder morgen noch eine E-Mail schreiben. Ich werde die Kontakte der Lampe und der Batterie noch einmal säubern (Tuch und Alkohol?) aber habe da wenig Hoffnung.

Nochmal zum Verständnis meinerseits. Woher weiß die Lampe überhaupt in welchem Modus sie ist? Elektronisch per Drucksensor oder mechanisch durch unterschiedliche Kontakte die berührt werden. Habe das noch nie verstanden :ahaa:
 

Spion

Mitglied
Hallo

Ich vermute mal das Problem liegt an der Feder, und so wie du das beschreibst handelt es sich um einen Wackelkontakt, da kann man selber nichts machen. Schreib doch mal Frank (KTL) an, er wird dir helfen können.

Grüsse Luca
 

Spion

Mitglied
Hallo

Funktioniert relativ einfach, die Batterie wird durch den Moosgummi am Kopf nach hinten gedrückt. Wenn du den Kopf nun hinein schraubst bekommt der Pluspol Kontakt mit einer Feder, der Low Modus geht an. Wenn du nun weiter drehst wird die Feder nach unten gedrückt und kommt an einem Lötpunkt an, in dem Moment geht die Lampe auf High.
Wenn du die Lampe auseinandernimmst wirst du sehen wie es funktioniert.

Grüsse Luca
 

ichoderso

Mitglied
Ja, da hat Luca recht....
durch verschiedenen Akkulängen und/ oder mehr oder weniger hervorstehende Pluspole funktioniert dieses System leider nicht immer perfekt.-(
versuch doch mal, mit verschieden starken Moosgummiringen zu experimentieren (kann man auch leicht selbst herstellen, es gibt auch div. Klebebänder/doppelseitig klebende, die etwas dicker und aus Schaumstoff/Moosgummi sind).
Event., so wie du es beschreibst, ist die Feder, also dieses kleine gerade Stück im Zentrum, auch zu dicht an dem Lötpunkt, versuch, diesen etwas weiter zurückzuziehen Alles natürlich mit Vorsicht und in kleinen Schritten:)
Viel Erfolg!

Jens
 

Spion

Mitglied
Event., so wie du es beschreibst, ist die Feder, also dieses kleine gerade Stück im Zentrum, auch zu dicht an dem Lötpunkt, versuch, diesen etwas weiter zurückzuziehen Alles natürlich mit Vorsicht und in kleinen Schritten:)
Viel Erfolg!

Jens

Hallo

Wenn die Feder zu wenig weit weg wäre vom Lötpunkt dann hätte er doch keinen richtigen Low-Modus, sprich fast immer High, er hat jedoch das umgekehrte Problem.

Ich bleibe bei meinem Tipp, Frank kontaktieren.

Gruss Luca
 

pitter

Forumsbetreiber
Teammitglied
2.) Kann ich einen Ersatz (neue Lampe) verlangen?

Ja. Kann nur sein, dass der Händler Dir keine neue Lampe liefern muss ;) Aber ich bin mir sicher, das Thema brauchen wir nicht zu erörtern, weil:

Nein noch nicht. Habe nur eine Telefonnummer aus China gefunden...

http://www.ktl-store.com/shop/xtcommerce/shop_content.php/coID/4/product/Impressum

Uetze ist zwar nicht mehr in Mittelfranken, aber ganz sicher auch nicht in China ;) Wenn ich hier ne Lampe kaufe, hampel ich doch nicht mit dem Hersteller rum.

Pitter