Das besondere Klappmesser

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Hi,

ich suche ein etwas besonderes Klappmesser.
Hier aber erst einmal der Fragekatalog:

Hast Du Dich über die aktuelle Gesetzgebung zu Messern informiert?
Ja, habe ich.

Geht es um ein feststehendes Messer oder ein Klappmesser?
Klappmesser

Wofür soll das Messer verwendet werden?
Es soll als täglicher Begleiter (im Büro, auf Wanderungen, auf Radtouren, beim Bogenschießen etc.) begleiten und für alle möglichen Arbeiten verwendet werden können: Also vom Brotscheiden bis zum Pfeile aus dem Baum/Bogenständer herausporkeln

Von welcher Preisspanne reden wir?
... bis 180 Euro.

Wie groß soll das Messer sein? (Klingen-/Gesamtlänge)
Eingeklappt solltes eine Länge von 12cm nicht überschreiten.

Welche Materialien und welchen Stil soll das Messer aufweisen?
Holz, Micarta, Karbon, Horn, Metall - für den Griff. Ist mir aber grundsätzlich egal, denn das Messer sollte vom Stil her eine elegante, einfache Linienführung haben. Militärisch/Tactical sollte aber auf gar keinen Fall haben.
Zytel ist aber nicht mein Favorit.

Welcher Stahl darf es sein?
440C oder besser - für die Klinge

Linkshänder?
egal

Bei Klappmessern: Welche Verschlusssysteme kommen in Frage?
Egal hauptsache es verriegelt überhaupt, aber ein wenig pfiffig darf es schon sein.

Verschiedenes
Wie schon gesagt, ich suche ein Messer, dass nach etwas Besonderem aussieht und eine elegante Linienführung hat. Stabil sollte es trotzdem sein.
Ich habe mich hier und bei den verschiedenen Firmen schon ein wenig durchgeklickt, aber nichts gefunden, was mir wirklich gut gefällt.
Was die Klingenform betrifft, ich mag Sheepfoot und Droppoint besonders.


Gruß Schnipschnapp
 
Zuletzt bearbeitet:

FrankW

Mitglied
Hallo Schnipschnapp,

Deine Angaben wären für eine Kaufempfehlung, mir in einigen Punkten zu knapp und Du sollst ja hier im Forum nicht verhungern;)
1. Du hast Dich über die aktuelle Messergesetzgebung informiert, finde ich gut:D, aber was hättest Du gerne Einhand oder Zweihandfolder?
2. Sheepfoot zum Pfeile raus popeln? Bist Du sicher? Diese Klingenform halte ich für den Zweck eher nicht geeignet.
3. Welche Klingenlänge bevorzugst Du minimal - maximal? Es scheint, als suchst Du etwas in Richtung Gentleman-Folder. Da sind 12 cm schon lang/groß.
4. Ausserhalb vom taktischen Look, was hast Du Dir den schon angesehen? Ich denke da zB an:
http://www.fallkniven.com/
oder
http://www.roedter-messer.de/moki.htm
oder
http://www.roedter-messer.de/almar.htm
und zuletzt:http://www.mueller-messer.de/msp-backlock.html
Was gefällt,was nicht?

Ich selbst (bin ja auch recht neu hier) habe ein Böker Exskellimoore II,
Einhandfolder (könnte man drüber diskutieren - idR aber schon ein Einhänder:)) 440C Stahl, Griff Mooreiche, Titan-Liner - ich mag das Schnuckelchen:hehe: und ein LeThiers Chambriard - 100% Legal da SlipJoint (und kaum mit einer Hand zu Öffnen). Top elegant, nicht sehr häufig zu Sehen, 12C27 Schwedenstahl - etwas weicher als 440C, soll aber besser zu Schärfen sein. Kannst Du Dir ja auch mal anschauen http://www.coutellerie-chambriard.com/uk/index.htm
Übrigens: beide kosten zusammen keine 180€ ;)

Viele Grüsse Frank
 

BigBen

Mitglied
Hallo,
von Preis, Größe, Verwendungszweck und Stahl passen die folgende Modelle ganz gut. Elegant finde ich sie allesamt auch (aber das ist eben Geschmacksache).

Böker Special Run Kastanie
http://www.boker.de/taschenmesser/boeker/special-run/110135K.html

Böker Titan III
http://www.boker.de/taschenmesser/boeker/klassische-taschenmesser/112050.html

Benchmade Opportunist
http://www.benchmade.com/products/440

CRKT Ripple
http://www.crkt.com/Ripple-3125-Blade-Ti-nitride-Blue-Scales

Spyderco Stretch
http://www.bladehq.com/images/knives/spyderco/C90P.jpg

Allerdings passt deine Beschreibung auf hunderte von Messern. Etwas Genaueres wäre sicher nicht schlecht.
Ich habe selbst bis vor Kurzem nach einem Messer mit ähnlichen Anforderungen gesucht. Die oben genannten sind dabei alle in den engeren Kreis gekommen. Entschieden habe ich mich schließlich für das Spyderco Stretch (allerdings mit Teilwelle und FRN Griff). Ich kann nur sagen: Top Stahl, untaktisches Design, sehr robust, hervorragende Verarbeitung. So wirklich edel ist das Aussehen aber nicht. Für ein klassisches Erscheinungsbild habe ich hier im Forum zusätzlich ein Böker Folding Hunter white erworben (da ich es noch nicht habe, kann ich aber nichts genaueres dazu sagen). Wenn es so richtig elegant sein soll, kannst du dir ja mal die versch. Laguiole anschauen. Für den heftigen Outdooreinsatz sind die allerdings nicht geeignet.

Greetz
Ben
 
Pfeile mit dem Klappmesser rausmachen kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Dafür besorge dir was stabiles, feststehendes.
Am besten besorgt Du dir ein Messer für das Büro, eins für die Pfeile, eins zum Radfahren, eins zum Wandern und noch ein paar andere die Dir gefallen.
Dann bist Du im Messerforum genau richtig.
 

columbo

Mitglied
Ich weiß nicht, aber wäre für die Outdoor-Pfeilenummer vielleicht ein gutes Multitool eine sinnvolle Überlegung?

Ansonsten würds glaub helfen, deine Vorstellungen etwas zu konkretisieren, vielleicht durch Feedback zu gegebenen Messervorschlägen

Wäre so ein Spyderco-Lock vielleicht was, was ein bisschen mehr fancy ist? Liegt ca. 100 Euro:

http://www.spyderco.com/catalog/details.php?product=202
 
1. Du hast Dich über die aktuelle Messergesetzgebung informiert, finde ich gut:D, aber was hättest Du gerne Einhand oder Zweihandfolder?

Ein Einhandfolder ist an das, woran ich denke - wenn es dann doch ein Zweihandfolder wird, ist auch nicht schlimm.

2. Sheepfoot zum Pfeile raus popeln? Bist Du sicher? Diese Klingenform halte ich für den Zweck eher nicht geeignet.

Stimmt, aber so häufig kommt es nicht vor, dass der Scheibenständer getroffen wird. Ist vielleicht eine extreme Anwendung, die selten vorkommt, aber zeigen soll, dass ich kein zierlichen Gentleman-Folder
haben will.


3. Welche Klingenlänge bevorzugst Du minimal - maximal?

Meine Vorstellung geht in Richtung 10-12cm.

Gruß
Schnipschnapp
 

[Nick]

Premium Mitglied
Klingenlänge 10 - 12 cm und eingeklappt höchstens 12 cm?

Das wird nicht funktionieren, zudem sind Klappmesser mit einer derartigen Klingenlänge richtige Klopper und eher nicht elegant ;)
 

El Dirko

Mitglied
... Stimmt, aber so häufig kommt es nicht vor, dass der Scheibenständer getroffen wird. Ist vielleicht eine extreme Anwendung, die selten vorkommt, aber zeigen soll, dass ich kein zierlichen Gentleman-Folder ...

Es ist ziemlich egal wie häufig du das Messer dazu verwenden möchtest, eine Sheepfoot-Klinge hat konstruktionsbedingt eine schwache Spitze und ist für diese Anwendung deshalb überhaupt nicht geeignet. Da kann dann einmal schon zu viel sein.
Sprich ein Messer mit Droppoint-Klinge wäre erheblich besser geeignet, ideal wäre ein Spearpoint Klinge.

Erkläre mal genauer was du unter einer eleganten Linienführung verstehst. Das ist ziemlich allgemein und jeder versteht was anderes drunter.
Meinst du damit eher ganz einfach klassische und klare Linien oder darf es auch modern und mit ausgeprägtem Design sein?

Was hälst du von denen?


Benchmade, 635 Mini-Skirmish
Benchmade, 10300 Monochrome

Zu verspielt oder nicht?

Aktuell finde ich auch das Ripple von CRKT extrem schön in der Linienführung, ist ein Ken Onion Design.

Gruß
El
 
Hallo Frank,
Vielen Dank für die Vorschläge.

Auf dem ersten Blick gesehen: Die PXL-Serie sieht gut aus. Würde gerne einmal das Messer sehen, wenn es eingeklappt ist. Ich mag es nicht, wenn ein Teil des Klingenrückens frei steht.

Treffen leider nicht meinen Geschmack.


Treffen leider auch nicht meinen Geschmack.


Steht bei mir auch sehr hoch im Kurs. Sieht etwas langweilig aus, schein aber ein super Preis-Leistungsverhältnis zu haben.


Ich selbst (bin ja auch recht neu hier) habe ein Böker Exskellimoore II,
Einhandfolder (könnte man drüber diskutieren - idR aber schon ein Einhänder:))
Steht bei mir sehr hoch im Kurs. Muss mir allerdings die Meinungen hierzu im Forum durchlesen.

Gruß
Schnipschnapp
 
Erkläre mal genauer was du unter einer eleganten Linienführung verstehst. Das ist ziemlich allgemein und jeder versteht was anderes drunter.
Meinst du damit eher ganz einfach klassische und klare Linien oder darf es auch modern und mit ausgeprägtem Design sein?

Hi,
das mit der "eleganten Linienführung" ist leider nicht ganz einfach zu erläutern. Das Messer von Eddie J. Baca, das Basti im Beitrag Nr. 85 im Trööt http://www.messerforum.net/showthread.php?t=57352&highlight=zweih%E4nder&page=3 vorstellt, hat die "eleganten Linienführung". Das Messer sprengt jedoch meinen Finanzrahmen.



Gruß
Schnipschnapp
 
Zuletzt bearbeitet:
Klingenlänge 10 - 12 cm und eingeklappt höchstens 12 cm?

Das wird nicht funktionieren, zudem sind Klappmesser mit einer derartigen Klingenlänge richtige Klopper und eher nicht elegant ;)

Mahlzeit,
stimmt, was du da sagst. Ein Rechenfehler meinerseits: 10 cm lange Klinge bei einer Gesamtlänge von 12 cm wäre ideal. Wenn es ein paar Milimeter mehr oder weniger sind, wäre es auch nicht schlimm.

Gruß
Schnipschnapp
 
@Nick:
Das Titan Worker sieht wirklich gut aus und triffts eigentlich. Mit dem Preis ist es etwas über meinem Limit (was so viel heißt, dass ich dafür länger spraren muss).

Danke u. Gruß
Schnipschnapp
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.