Damstmesserklinge beschichten!

AZ96

Mitglied
Hallo Zusammen,

ich bin gerade dabei, meine erste richtige selbstgeschmiedete Damastklinge für ein Klappmesser zu verarbeiten. Ich möchte meine Messer natürlich benutzen und nicht nur in der Vitrine ansehen.
Durch das Benutzen wird die Klinge sich verfärben, was ich nicht so optimal finde.

Ich habe in folgendem Video über die Nesmuk Messer gesehen, dass diese mit einer sehr haltbaren Siliziumschicht beschichtet werden.

http://www.nesmuk.de/flash/kabel1_2/kabel1_2.php?s=de

Hat jemand von euch Erfahrung über die Haltbarkeit, Preise, Adresse...?

Vielen Dank für eure Mithilfe.

Gruß
Andreas
 
Zuletzt bearbeitet:

sanjuro

Mitglied
DamAstmesserklinge beschichten?

.......Ich habe.....über die Nesmuk-Messer gesehen, dass diese mit einer sehr haltbaren Siliziumschicht beschichtet werden........

Hat jemand von euch Erfahrung über die Haltbarkeit, Preise, Adresse...?
Leider kann ich selbst nicht helfen, Lars Scheidler aber bestimmt. Dann könntest Du noch bei den Herstellern von Solar-Paneelen nachfragen. Auch das Fraunhofer-Institut wäre ein möglicher Ansprechpartner.

Gruß

sanjuro
 

AchimW

Mitglied
Firmen, die Coatings machen, gibt es zahlreiche. Alleine hier im nächsten Gewerbegebiet gibt es eine Firma, die alle möglichen Sachen von galvanischen bis Plasma-Beschichtungen macht und eine weitere, die sich auf DLC ("Diamond like coating" = dünne diamantähnliche Beschichtung) spezialisiert hat. Findet man übers Internet problemlos.
 

Curt

Mitglied
Mir stellt sich hierbei nur eine Frage...lassen sich Damastklingen denn überhaupt erfolgreich dauerhaft beschichten?
Die dunklen Anteile im Damast bestehen doch aus Patina...bekomt man diese durch eine Tungstenbeschichtung (oder auch Silizium) recht farbecht dauerhaft konserviert?

VG, Curt