Damastbehandlung

hasiking

Mitglied
Hallo zusammen,
habe mir zwei Rohlinge aus Tirpizdamast von Martin Balbach gekauft und gestern Abend mit dem Schliff begonnen. Da ich noch nie was mit Damast gemacht habe (das wird überhaupt erst mein fünftes Messer!), bin ich nun ein bisschen verunsichert und muss um Hilfe bitten (ich hoffe, die Fragen sind nicht all zu banal):
Durch das Schleifen ist das Muster weg. Muss ich die Klinge vor dem Härten endbearbeiten (komplettes Oberflächenfinish) oder verändert sich durch das Härten das Aussehen noch mal entscheidend und muss man die Klinge danach neu ätzen?
Macht die Hitze des Schleifens bevor der Rohling gehärtet wurde der Stahlqualität was?
Ich will den Stahl halt nicht versauen. Beim Schleifen hatte ich eh irgendwie ein anderes Gefühl als bei einem alten Stück Eisen, aus dem ich zuvor ein Messerchen geschliffen hatte...

Gruß und Danke im Voraus
 

sanjuro

Mitglied
.....habe mir zwei Rohlinge aus Tirpizdamast von Martin Balbach gekauft......Durch das Schleifen ist das Muster weg. Muss ich die Klinge vor dem Härten endbearbeiten.....oder verändert sich durch das Härten das Aussehen nochmals entscheidend und muss man die Klinge danach neu ätzen? Macht die Hitze des Schleifens, bevor der Rohling gehärtet wurde, der Stahlqualität was?......
Diese Fragen wurden hier ja schon sehr häufig behandelt, daher findest Du in der Suchfunktion reichlich Informationen darüber. Auch der Hersteller der Klingen hilft Dir gern!

Vorab aber ein paar Hinweise:

Ein feiner Schliff vor dem Härten ist sinnvoll, wenn Du die Klinge beim Profi im Vakuum härten ließest. Dann entsteht nämlich kaum Zunder und die anschließende Feinbearbeitung (Endschliff oder gar Politur und das Ätzen) wird leichter. Allerdings besteht beim zu dünnen Ausschleifen der Schneide immer das Risiko des Verzugs beim Härten, daher lässt man dort besser 0,3 - 0,5 mm Material stehen und schleift die Klinge (auf einem wassergekühlten Stein) nach dem Härten fertig.

Eine gute Vorarbeit macht das Leben leichter - nach dem Härten muss man dann nicht die komplette Klinge schleifen, sondern nur feinst bearbeiten für das Ätzen.

Die beim Schleifen entstehende Wärme verändert in der Regel das Gefüge nicht - Du wirst ja nicht permanent im Rotglutbereich schleifen!

Und schließlich: der Damast wurde aus Stahl von der TIRPITZ gefertigt, und 'Martin Balbach' heißt im realen Leben Markus Balbach.

Gruß

sanjuro
 

hasiking

Mitglied
Vielen Dank für Deine Antwort. Das hilft mir auf jeden Fall weiter, Das mit der Suchfunktion ist wohl wahr. Aber da sind die Infos halt schon mal verstreut zu finden und nicht immer kann man längere Zeit alles durchlesen...
Aber jetzt werd ich die Klingen mal so gut es geht bearbeiten und dann zum Härten schicken. Wenn ich´s nicht ganz versauen sollte, werde ich das Ergebnis auch mal zeigen.

Gruß