Damast schärfen

Hi,

habe mir ein Klappmesser von Laguiole mit Damast zugelegt. Bin sehr zufrieden, habe aber einige Fragen.

Wie Pflege ich ein Damastmesser? Nach jedem Gebrauch (rostet?)?
Wie schärfe ich nach und in welchem Winkel? Habe keine Angaben dazu.
Möchte gerne eine Top-Schärfe erhalten, was brauche ich als Anfänger dazu? Kann ich mit einem Lansky-Set und anschließend mit Lederriemen arbeiten, oder sind Wassersteine besser (habe keine Übung im Winkel halten).
Welche Körnung für welchen Zweck?

Tausend Dank für Eure Hilfe

P.S. Eine tolle Seite!!!!!!!!!;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Andreas

Mitglied
für die pflege vom damast kannst du balistol oder ähnliches verwenden. nach dem gebrauch des messers die klinge reinigen und trocknen. anschließend "nen tropfen" balistol drauf und gut.
ausführlicher wird das thema hier abgehandelt: Wie pflegt Ihr Eure Messer ?

zum schleifen würde ich einen bankstein empfehlen. damit lassen sich individueller die schleifwinkel für die einzelnen messer "treffen".
zu dem thema gibt es auch schon "lang" infos hier:
schleifwinkel "finden"
Welcher Schaerfstein fuer Newbie?
Messer schärfen: Basis Wissen
 

Leonardo75

Mitglied
Hallo Alexander11,

Wenn Du das erste mal eine Klinge schärfst, dann würde ich bei einer hochwertigen Damastklingen icht direkt die Freihandvariante vorschlagen, eventuell mit dem Lansky mit abgeklebter Stelle, wo der Halter die Klinge klemmt. Dann gibt es keine Kratzer auf der Klinge.

Lansky ist für den Anfänger mit Grundschliff immer möglich. Wenn es schon einen ordentlichen Schliff hat, dann kannst Du auch mit dem Spyderco Sharpmaker gute Erfolge erzielen.
Den Lederriemen darfst Du natürlich nicht vergessen.

Wenn Du schon Erfharung mit Schleifsteinen hast, dann würde ich Dir zu japanischen Wassersteine raten, mit denen komme gut zurecht und sie erzeugen eine gute Schärfe.

Nur nicht so nebenbei schärfen, da schleift man schnell einen unschönen Kratzer in die Klinge.

Viele Grüße sendet Dir der Leo.