D2 Testmesser

tueri

Mitglied
Hallo,

ich wollte mir mal eine eigene Meinung zum kontrovers bewerteten D2 Stahl bilden,
darum habe ich mir dieses Messer angefertigt.
Es bekommt noch eine einfache Kydexscheide und darf mich dann bei der Arbeit begleiten.
Irgendwie hat mir die Hitzecolorierung vom Härten gefallen, darum habe ich das Messer so belassen wie aus der Härteschutzfolie kam.
Das Finish ist eher schlampig, aber das Messer soll eh hart rangenommen werden.
Die lustigen Farben werden wohl auch durch die Benützung verloren gehen...
Klingendicke: 4mm
Scharf: 7,5cm
Gesamtlänge: 16,8cm
Der "Ricassobürzel" ist allseitig verrundet, das fasst sich gut an und verhindert ein Verhaken
wenn man z.B. ein Stück Stoff schneidet.

d2-1.jpg


d2-2.jpg


d2-3.jpg


Grüße,
Holger

PS: Ich bitte meine schmutzigen Hände zu entschuldigen , aber ich arbeite gerade viel mit Eiche...
 

enrico

Mitglied
D2 .... ? WOW, das bricht sicher ab oder aus oder braucht 80 Grad Schleifwinkel ....tztztz! ;)

IM ERNST: Cooles kleines Messerchen, sieht haptisch gefällig aus, und von einem schlampigen Finish sieht man eigentlich nichts! Gefällt mir als bekennendem D2 bzw. K 110/1.2379-Fan gut! :super:

Berichte bitte bzgl. der Erfahrungen, die decken sich nämlich erfahrungsgemäß manchmal gar nicht mit den D2-Klischees .... wie hart ist den die Klinge?

Gruß, C.
 

tueri

Mitglied
Hallo,

gerne kann ich in vielleicht 1-2 Monaten berichten, wie sich das Messer geschlagen hat.
Die Härte der Klinge schätze ich auf knappe 60 Hrc.
Das Finish ist schlampig, weil es noch ein paar grobe Schleifriefen gibt....

Grüße,
Holger
 
Zuletzt bearbeitet:

Kay

Mitglied
Gefällt mir sehr gut das Messer:super:

D2 ist zwar nicht ganz meins...aber ist ja nur zum testen...

ich wäre froh wenn ein feines finish so aussehen würde wie dein "grobes":irre:

MfG

Kay
 

bördirom

Mitglied
Hallo Leute,


gefällt mir sehr gut, das Messerchen, sicherlich ein guter EDC-Begleiter und ein Hingucker schlechthin, solltest in Serie produzieren.

D2 ist einer meiner Lieblingsstähle überhaupt, seit ich in tagelanger Arbeit meinem Pohl Hornet einen ordentlichen Schleifwinkel verpasst habe. Probleme mit Ausbrüchen o.ä. werde ich wohl nicht haben, da es nicht hart rangenommen werden wird, dafür ist es mir definitiv zu schade (und zu schön).

Gratuliere zu Deiner tollen Arbeit, sieht echt klasse aus.....

l.G., Bernd
 

tueri

Mitglied
Hallo,

Erstes Update:
Die farbige Oxidschicht hat sich als sehr kratzempfindlich herausgestellt.
Allein die Kydexscheide hat viele sehr unschöne Kratzer hinterlassen.
Also weg mit der Oxidschicht. Den Griff habe ich geätzt, damit er etwas griffiger wird.
Die Klingenflanken habe ich nochmals überschliffen.
Alles hat "Proof-of-concept" Charakter und erhebt keinen Anspruch auf handwerkliche oder künstlerische Perfektion.

d2t.jpg


Mein erster eindruck vom D2 Stahl:
Obwohl er keine überragende Schärfe annimmt, schneidet er erstaunlich gut.
Die Mikrosäge durch die großen Karbide hat gerade beim Zugschnitt durchaus Vorteile.

Frohe Ostern an Alle,
Holger