CS kein "wirklicher" Hersteller?

mactheknife

Mitglied
In einem interessanten thread auf bladeforums kann man nachlesen, dass z.b. einige traditionelle folder von CS von Camillus gebaut werden und Carbon V nicht eine bestimmte Stahlsorte ist, sondern eine Bezeichnung für jedweden Stahl, den der jeweilige subkontraktor für das jeweilige CS Model verwendet. Diese Aussagen werden sowohl von Mike Turber als auch von 1sks(One Stop Knifeshop: großer online dealer in US) bestätigt. Habe von dem CS Hype eh nie was gehalten. Tut der Qualität der fixedblades bei gutem heattreat aber keinen abbruch. nur die preispolitik bleibt unter obengenannten gesichtspunkten noch fragwürdiger.
 

Defender01

Mitglied
Die Firma Hazet, einer der besten Markenwerkzeughersteller in Deutschland, läßt seit Jahren in Indien hervorragend verarbeitete Schraubenschlüssel herstellen. Diese werden auch unter dem Namen Hazet verkauft.

Es ist sicherlich interessant, dass Subunternehmer, zumindest teilweise, für die Produktion einzelner Messervon Cold Steel verantwortlich zeichnen.
Ist dies letztendlich entscheidend für die Qualität?
Wer stellt die Qualitätsansprüche?

Ich nutze seit Jahren div. Messer von CS.
Bisher bin ich nicht großartig enttäuscht worden.
Nun ist das im Bezug auf die Preislage natürlich auch relativ zu sehen.

Aber wer hat den mit "Carbon V" bisher schlechte Erfahrungen gemacht?

Was haben denn andere mit CS-Messern erlebt?

Defender01