CRKT M16-03 - 2ter Blick nach sechs Monaten

Tierlieb

Mitglied
So, jetzt habe ich das M16-03 etwa ein halbes Jahr (fehlen noch drei Tage) und es bis vor einem Monat als EDC getragen. Um die Tradition der Testberichte, die ich so gerne mag, aufrecht zu erhalten, will ich also auch mal einen liefern:

Bild, von shoptimax ausgeliehen:
CRM16-03.jpg


Fakten:
Klingenlänge: ca 9,0cm
Klingenbreite: ca 2,2cm
Klingenstärke: 2,5mm
Klingenform: spearpoint mit false edge.
Klingenstahl: AUS 6 - war es iirc zumindest noch, als ich es gekauft habe - bei www.crkt.com steht allerdings mittlerweile AUS 8.
Polish: bead blast.
Gesamtlänge offen: 20,5cm
Länge geschlossen: 11,7cm
Griff: 1,0cm stark, anodisiertes Aluminium in grünlich-grau.
Mechanismus : Linerlock, Liner hat ca 1,6 mm, beidseitige Daumenstifte, Flipper.

Das M16-03 in dünnes und flaches Messer mit handlicher Länge. Der Clip ist schmal, aber ordentlich gemacht und sorgt dafür, daß man das Messer wirklich gut überall tragen kann, ohne das es sonderlich auffällt. Wäre nicht das "tactical" Aussehen, würde ich das Messer sofort gent-folder taufen.

Die Klingenform ist was für Männer, keine abgebrochene Spitze a la Tanto und Bißspuren, die man gemeinhin "serrations" nennt. Hat sich bewehrt, sowohl im alltäglichen Kampf gegen Brötchen und Fleischwurst, beim sauberen Schneiden von Seilen fürs Boot und beim Häuten von Ledersofas am Straßenrand. Man kann präzise schneiden, Kurven sind kein Problem und die Spitze erleichtert das Eindringen auch beim hartnäckigsten Sofa.

Der Stahl ist da weniger kooperativ. Zum einen neigt er doch dazu, recht schnell kleine Rostflecke zu bilden, zum anderen wurde er rapide stumpf. Schon nach dem ersten Sofa, das des Weges kam (das macht in etwa 20m Schneidestrecke in 1,2mm starkem Leder) war nicht mehr viel damit anzufangen.
Allerdings ist der Stahl auch sehr kooperativ beim sich-schärfen-lassen. Apropos schärfen: Wieso fräst CRKT eigentlich ein Schärfeloch in die Klinge, wenn sie den Schliff dann doch nicht durchziehen, sondern vor dem Loch abbrechen? Naja, weiter im Text.

Der Carson-Flipper ist einfach groß. Sowas gehört imho an alle Messer ohne Spyderhole. Praktisch bis zum geht-nicht-mehr und auch sehr nützlich, weil die zu stark geriffelten Daumenstifte unpraktisch nah an der Klingenachse liegen und das Öffnen so eine Trainingssache ist.

Über den Liner gab es schon viel Gemecker... meiner hat es noch nicht geschafft, auf der anderen Seite der Klinge hängen zu bleiben, Spinewhack ist auch kein Problem und das viele Öffnen aus dem Handgelenk hat auch noch nicht geschadet. Klingenspiel: Null.
Allerdings ist mir das Messer bei einem Stichtest eingeklappt, ärgerlich das, aber da lohnte sich, daß es so schnell stumpf wird...

Der Griff ist trotz schlanker Maße sehr komfortabel und für die SV Fan: alle Griffhaltungen funktionieren und man hat am anderen Ende der Hand noch ein Stück Griff als Schlagkraftverstärker. Das könnte sich bei richtig großen Händen allerdings als störend herausstellen.
Leider ist das Griffmaterial ein wenig weich, was man merkt, wenn man wie ich das Messer gerne mal auf die Fliesen fallen läßt (okay, ist jedem meiner Messer höchstens ein Mal passiert!). Übrigens: Die Anodisierung reicht nicht sooo tief. Macken werden silbern.

Fazit: Ein schöner Einstieg in die Welt von Qualitätsmessern. Für den Preis, den Darley mir damals gemacht hat (50 Euro, eh?), exzellent. CRKT hat den guten Ruf im Lower-High-Price-Segment (;-)) wirklich verdient, der Schritt zu AUS-8 dürfte die größte Schwäche beseitigen.

MfG, Tierlieb

EDIT: Formatierung geändert.
 

Flieger

Mitglied
die alu-m16 haben aus-8 klingen... vielleicht freust du dich ja nachträglich drüber ;)

chris
 
Zuletzt bearbeitet:

Tierlieb

Mitglied
Ich könnte schwören, daß bei mir damals noch AUS-6 oder AUS-6M da stand. Deswegen war das Kasper Professional so toll, weil das als eines der wenigen Messer schon AUS-8 hatte.
Ich würde glatt behaupten, die haben das in den letzten sechs Monaten eifnach mal überarbeitet, sowas kommt ja mal vor, wie man an dem Bild oben ohne Carson-Flipper sehen kann ;-)

MfG, Tierlieb
 

Kai

Mitglied
OT an: Ähhhmm, was machst du mit dem Leder nachdem du dem Sofa das Fell abgezogen hast ? OT aus.
 

Tierlieb

Mitglied
@Kai:
Taschen, Scheiden- und Gürtelbezüge und so einen Kram im (momentan spät-)mittelalterlichen Stil. Und ansonsten lasse ich Live-Rollenspieler von meinem umfangreichen und recht unsinnigen Sammeltrieb (ich finde es einfach Verschwendung, das ganze schöne speckige Leder wegzuwerfen) profitieren.
Und vielleicht gibt es demnächst auch einen Bezug für eine Holzscheide für mein neues Schwedenmesser (sprich: Holzscheide schön mit Arkanthusrosen und Co. dremeln und dann naß Leder aufspannen)...

MfG, Tierlieb
 

Flieger

Mitglied
@tierlieb - nö, da gab's keine änderung beim stahl; das alu-modell hat seit jeher aus-8. vor einger zeit ist der flipper dazugekommen (mein erstes m16-03 ist gut 2 jahre alt und noch ohne flipper). lediglich die zytel versionen haben ne aus-6 klinge (und schon immer den flipper) und die carbon versionen aus-118 (und noch immer keinen flipper).

so, genug kluggesch...en :)

gruß chris
 
J

J.A.G.

Gast
ich hatte das teil auch mal und war eigentlich zufrieden, nur der geriffelte Daumenknopf hat mir beim tragen in der hosentasche (am rand eingeclipt) die jeans durchgerieben !!!
ansonsten ein tolles teil !
 

crashlander

Premium Mitglied
Hm, steht das denn nicht auf der Klinge welchen Stahl es hat? Ich habe das M16-13 LE, dürfte ja entsprechen. Kann mit dem Messer und CRKT allerdings generell nicht soviel anfangen. Der Flipper ist zwar eine tolle Idee, wenn ich mein Messer allerdings aufflippe, bekomme ich den Liner fast nicht gedrückt, um das Messer wieder zu schließen. Zudem finde ich die Form zwar ganz nett, aber nicht so praktisch. Auch die spitze Klingenform ist nicht sonderlich alltagstauglich. Der Clip ist nicht so dolle (mir ist es mal aus der Westentasche gefallen) und die Thumbstuds auch nicht (aber die braucht man ja auch nicht). Das Finish der Griffschalen ist ganz ok, die Klingenbeschichtung hält auch einigermassen.
Mein Fazit: Für den Preis ganz ok, ich würde es mir aber nicht nochmal kaufen. Andere CRKT-Modelle kenne ich zwar nicht so gut, aber große Lust sie auszuprobieren verspüre ich nicht.

@ tierlieb: Schöner Bericht!